BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


3. Herren: Kreisklasse B Calw

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
6. PlatzVorrunde 2014/2015Kreisklasse B Calw1241765:86-219:15
2. Platz Kreispokal BVorrunde 2014/2015Kreispokal B Schwarzwald540113:6+78:2
4. PlatzRückrunde 2013/2014Kreisklasse B Calw181008115:110+520:16
4. PlatzVorrunde 2013/2014Kreisklasse B Calw950460:51+910:8
5. PlatzRückrunde 2012/2013Kreisklasse C Calw1662895:106-1114:18
5. PlatzVorrunde 2012/2013Kreisklasse C Calw831447:54-77:9
3. PlatzRückrunde 2011/2012Kreisklasse D Calw181215143:89+5425:11
4. PlatzVorrunde 2011/2012Kreisklasse D Calw951369:48+2111:7
3. PlatzRückrunde 2010/2011Kreisklasse D Calw181332146:71+7529:7
3. PlatzVorrunde 2010/2011Kreisklasse D Calw961267:40+2713:5
1. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisklasse D West870167:30+3714:2
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisklasse D West440036:12+248:0
9. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisklasse C Calw921635:72-375:13
8. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisklasse C Calw930658:65-76:12


Spielberichte Rückrunde 2015/2016 >Tabelle

Bericht 16.04.2016 TTC Birkendfeld V - Herren III 6:9

Das letzte Match der Unterreichenbacher Herren III in der Saison 2015/2016 in der Kreisklasse B Calw bot ein versöhnliches Ende: die Nagoldtäler siegten im benachbarten Enztal gegen den TTC Birkenfeld V mit 9:6. Dabei passte ins Bild, dass beide Teams nicht in Bestbesetzung auflaufen konnten – eine Situation, mit der die Unterreichenbacher aber besser zu Recht kamen, da gerade die nachrückenden Spieler wichtige Punkte holten.

Stark auf Seiten der Nagoldtäler: ein auf Position 1 aufgerückter Klaus Nutz, der ein Doppel und zwei Einzel gewann, und ein vorbildlicher Mannschaftskapitän Christian Schüssler, der in der Mitte ebenfalls ein Doppel und zwei Einzelerfolge verbuchen konnte. Gerade dessen unerwartete Sieg im Doppel zusammen mit Partner Achim Gutjahr gegen das Birkenfelder Spitzendoppel bildete letztendlich die Grundlage für den knappen Mannschaftserfolg der Unterreichenbacher, der durch die Spielgewinne von David Wörtz, Winfried Becht und Achim Gutjahr (die allesamt eine gute Leistung boten) komplettiert wurde.

Nachdem das Thema „Abstiegsrelegation“ bei den Gästen bereits in der Woche zuvor nach dem Sieg gegen den TV Neuenbürg II abgehakt werden konnte, verbesserte sich  das Herren-III-Team noch auf den sechsten Platz. Damit ist man auf Unterreichenbacher Seite letztendlich auch zufrieden, da durch Ersatzgestellung für die zweite Mannschaft, krankheitsbedingte Ausfälle und berufsbedingte Abwesenheiten die Personaldecke während der Saison häufig mehr als dünn war.

 

Abschlusstabelle 2015/2016 der Herren in der Kreisklasse B Gruppe Calw:

 

Rang

Mannschaft

Punkte

1

TTC Birkenfeld IV

34:02

2

TV Oberhaugstett III

30:06

3

VfL Stammheim II

23:13

4

SF Emmingen e.V.

21:15

5

TTC Egenhausen II

17:19

6

TTG Unterreichenbach-Dennjächt III

16:20

7

SF Gechingen II

15:21

8

TV Neuenbürg II

11:25

9

TTF Althengstett IV

09:27

10

TTC Birkenfeld V

04:32

 

Vorschau 16.04.2016 TTC Birkenfeld V - Herren III

Zum letzten Match der Saison 2015/2016 in der Kreisklasse B Calw fahren die Unterreichenbacher Herren III ins benachbarte Enztal nach Birkenfeld. Da das Risiko, doch noch an der Abstiegs-Relegation am 23.04. in Lützenhardt teilnehmen zu müssen aufgrund des Erfolgs gegen TV Neuenbürg II gebannt wurde, kann das Team um Mannschaftskapitän Christian Schüssler gegen TTC Birkenfeld V unbeschwert aufspielen, und versuchen, richtig Spaß am Tischtennissport zu haben. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Und anschließend darf dann der Klassenerhalt gefeiert werden – egal wie die Begegnung ausgeht.

Bericht 09.04.2016 Herren III - TV Neuenbürg II 9:4

Wer hätte es nach der deutlichen 9:2-Hinspiel-Pleite erwartet, dass das letzte Heimspiel der Unterreichenbacher Herren III in der Saison 2015/2016 zu einer (relativ) klaren Sache für die Nagoldtäler werden würde ? Zumal auch noch die Partie für die Hausherren mit dem Verlust zweier Doppel begann – nur Klaus Nutz / Patrick Ganai konnten gegen Peter Schneider / Sabine Kapahnke überzeugen; die beiden anderen Eingangsdoppel wurden eine klare Sache für Neuenbürg.
Immerhin konnte Patrick Ganai im anschließenden ersten Einzel durch seinen Erfolg über Peter Schneider zum 2:2 ausgleichen. Die Vorentscheidung über den Spielausgang fiel dann bereits in den nächsten beiden Begegnungen, denn sowohl Michael Bernhardt im vorderen Paarkreuz (gegen Bernd Pai) als auch Klaus Nutz in der Mitte (gegen Heiko Weber) gingen nach jeweils fünf knappen Sätzen als Sieger von der Platte. Werner Thomalla (gegen Stefan Schempf) und Kapitän Christian Schüssler (gegen Tim Retzlaff) bauten den Vorsprung auf 6:2 aus. Achim Gutjahr unterlag dann zwar Sabine Kapahnke, aber Patrick Ganai stellte mit seinem zweiten, wenn auch knappen Fünf-Satz-Sieg über Bernd Pai den alten Abstand wieder her. Peter Schneider brachte die Enztäler mit seinem Erfolg in fünf Sätzen über Michael Bernhardt  nochmals auf 7:4 heran, aber Klaus Nutz und Werner Thomalla ließen nichts mehr anbrennen und sorgten mit klaren Drei-Satz-Siegen für den Endstand und den 9:4-Erfolg des Unterreichenbacher Teams.

Durch den Gewinn dieser Partie haben die Nagoldtäler den Abstand zum Relegationsplatz 8 weiter ausgebaut, und haben definitiv mit den Entscheidungsspielen um den Abstieg nichts mehr zu tun. Diese finden nach dem letzten Spieltag am 23.04.2016 in Lützenhardt statt, und wir wünschen dem TV Neuenbürg II dort viel Erfolg und den Erhalt der Klasse.

Bericht 02.04.2016 Herren III - TTC Egenhausen II 8:8

Im Heimspiel konnten die Herren III einen wichtigen Punkt für den Klassenerhalt erzielen.
Zum ersten Mal in dieser Saison gewannen die Nagoldtäler alle drei Doppel und gingen somit 3:0 in Führung. Mit einer starken Leistung erhöhte Patrick Ganai auf 4:0. In einem spannenden Fünf-Satz Spiel musste sich Nutz geschlagen geben. Ein souveräner Erwin Bender baute die Führung der Gastgeber weiter aus.

In den folgenden Spielen konnten die Gäste das Spiel drehen und gingen mit 6:5 in Führung. Mit seinem zweiten Einzelsieg an diesem Tag konnte Erwin Bender ausgleichen. In den folgenden Einzeln war lediglich Schüssler noch erfolgreich. Mit einem 7:8 Rückstand retteten Patrick Ganai und Klaus Nutz noch das gerechte und verdiente Unentschieden.

Die Punkte für die TTG:  Ganai/Nutz (2), Bender/Thomalla (1), Schüssler/Gutjahr (1),Ganai (1),Bender (2),und Schüssler (1).

Vorschau 02.04.2016 Herren III - TTC Egenhausen II

Nach dem knappen Auswärts-Sieg in der Vorrunde gegen die zweite Herrenmannschaft des TTC Egenhausen darf man gespannt sein, welches Team besser aus den „Osterferien“ heraus kommt. Mit Sicherheit wird aber erneut ein enges Match am ersten Samstag nach Ostern in Unterreichenbach über die Bühne gehen …

Bericht 12.03.2016 SF Gechingen II - Herren II 8:8

Einen wichtigen Auswärtspunkt konnte sich die dritte Herren-Mannschaft bei ihrem „Ausflug“ ins Hecken- und Schlehengäu  sichern: die Unterreichenbacher holten ein 8:8 Unentschieden. Dabei wäre sogar noch mehr drin gewesen, denn kurz vor Schluss lagen die Gäste noch mit 8:5 vorne – konnten aber leider gegen die engagiert kämpfenden Gastgeber nicht den Siegpunkt setzen.

Dabei hatte die Begegnung aus Sicht der Nagoldtäler schlecht angefangen. Zwar konnte das Unterreichenbacher Spitzendoppel Patrick Ganai / Klaus Nutz das erste Match gewinnen, aber die beiden anderen Doppel gingen – trotz Führung im fünften Satz – jeweils mit 12:10 an die Gastgeber. In den ersten vier Einzeln siegten anschließend wieder  die Gäste, jedoch konnten sich die Gechinger durch Fünfsatz-Erfolge im hinteren Paarkreuz wieder zum 4:5 herankämpfen. Patrick Ganai baute die Unterreichenbacher Führung durch seinen zweiten Spielgewinn im vorderen Paarkreuz aus, und auch in der Mitte gingen Erwin Bender und Werner Thomalla als Sieger von der Platte, aber in den beiden Partien des hinteren Paarkreuzes waren erneut die Hausherren erfolgreich. Das Schlussdoppel ging dann wieder über die volle Distanz von fünf Sätzen – mit dem besseren Ende für die Gechinger, so dass man sich leistungsgerecht mit 8:8 trennte.

Wie wichtig letztendlich dieser Teilerfolg war, zeigte dann die Tabelle der Kreisklasse B Calw für diesen Spieltag, denn auch die zweite Neuenbürger Mannschaft (sie steht punktgleich aber mit dem schlechteren Spielverhältnisses auf dem Relegationsplatz 8) feierte gegen SF Emmingen ein Unentschieden. Somit konnten die Herren III der TTG Unterreichnach ihren aktuellen siebten Rang verteidigen. Aber entscheidend wird natürlich die Platzierung nach dem letzten Spieltag Mitte April sein …  

Bericht 27.02.2016 Herren III - TTF Althengstett IV 9:3

Im Kampf um den Klassenerhalt gelangen der dritten Herrenmannschaft der TTG zwei eminent wichtige Punkte. So kann das Team um Spitzenspieler Patrick Ganai zumindest vorläufig den Relegationsplatz verlassen.

Gegen den Tabellennachbarn gelang den Unterreichenbachern mit dem Gewinn aller drei Anfangsdoppel ein optimaler Start. Ganai/Nutz, Bernhardt/Bender und Gutjahr/Schüssler brachten die Hausherren mit 3:0 in Führung. In den nachfolgenden Einzeln ließen dann die TTGler den Althengstettern wenige Chancen. Lediglich Michael Bernhardt (2 Punkte) und Joachim Gutjahr (1) mussten ihren Gegnern gratulieren.

Bericht 20.02.2016 Herren III - TTC Birkenfeld IV 6:9

Im Heimspiel gegen Birkenfeld musste sich die dritte Herrenmannschaft mit 6:9 geschlagen geben. Nach den Doppeln führten die Gäste mit 2:1, das Doppel Ganai/Nutz konnte in einem starken Spiel den ersten Punkt erzielen. In den folgenden Einzeln gewannen jeweils Ganai, Bernhardt und Nutz ihre Einzelspiele, sodass die TTG sogar mit 4:3 in Führung gehen konnte. In den folgenden Einzeln gewannen lediglich Schüssler und Bernhardt noch jeweils ein Spiel, sodass man denn Birkenfelder zum 9:6 Sieg gratulieren musste. Nach diesem Ergebnis war auch klar, dass der TTC Birkenfeld als erster Aufsteiger in die Kreisklasse A feststeht.
Die Punkte für die TTG erzielten Ganai/Nutz (1), Ganai (1), Bernhardt (2), Klaus (1) und Schüssler (1)

Vorschau 30.01.2016 TV Oberhaugstett II - Herren III

Alles andere als eine erneute Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Oberhaugstett wäre eine Überraschung. Allerdings wollen sich die Herren III zumindest besser verkaufen als bei der 1:9-Heim-Niederlage der Vorrunde gegen die Mannschaft aus dem Neubulacher Stadtteil. Mal schauen, ob das gelingt …

Bericht 23.01.2016 VFL Stammheim II - Herren III 9:6

„Fünf Punkte des mittleren Paarkreuzes reichen nicht“

Beim Start in die Rückrunde der Tischtennis-Kreisklasse B Calw holten die „Oldtimer“ im mittleren Paarkreuz der dritten Herrenmannschaft aus Unterreichenbach zwar die maximal mögliche Ausbeute von fünf Punkten – aber das war es dann fast auch schon. Denn außer einem 3:2-Erfolg des Unterreichenbacher Spitzendoppels Patrick Ganai / Klaus Nutz gegen Michael Hoch / Tim Schumacher konnten die Gäste in diesem Auswärtsspiel keine weiteren Zähler holen.

Dabei war es schon etwas überraschend, dass die Nagoldtäler bei den Einzeln im Spitzpaarkreuz leer ausgingen. Patrick Ganai konnte sich zwar zwei Mal in den fünften Satz kämpfen, unterlag dann jedoch jeweils knapp, und musste seinen Gegnern gratulieren. Klaus Nutz blieb jedoch etwas unter seinen Möglichkeiten, und konnte in beiden Spielen jeweils nur einen Satz gewinnen.
Dass dagegen im hinteren Paarkreuz für die Unterreichenbacher gegen die in Bestbesetzung aufgelaufenen Gastgeber nicht viel zu holen sein würde, war bereits von Anfang an klar. Allerdings verkauften sich Achim Gutjahr und David Wörtz im Doppel ganz gut, und unterlagen erst im fünften Satz mit 7:11 gegen Jörg Blaich / Tan Thanh Hoang. In den Einzeln konnten sie jedoch ihren Gegnern nicht Paroli bieten.
So blieb es den Senioren Erwin Bender und Werner Thomalla überlassen, das Ergebnis etwas knapper zu gestalten. Erst bezwangen sie Jörg Schubert / Stephan Gommel klar mit 3:0 im Doppel. Dann blieben die Routiniers in ihren vier Einzeln gegen Tim Schumacher und Jörg Blaich siegreich. In Summe war das aber immer noch zu wenig. 

Das Positive dieses Nachmittags war, dass bei den Herren III trotz der Niederlage der Einsatz insgesamt stimmte, und eine deutliche Verbesserung gegenüber den letzten beiden Spielen der Vorrunde erkennbar war.
Besonders erfreulich war die angenehme Atmosphäre, in der die Begegnung stattfand: beide Teams kennen sich aus vielen Begegnungen, und die spannenden kämpferischen Auseinandersetzungen an der Platte ließen trotzdem Raum für freundschaftliche Unterhaltung. Und für den Spaß am Tischtennis-Sport, der einfach auch dazu gehören sollte.