BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


2. Herren: Kreisliga A Nord

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
6. PlatzRückrunde 2014/2015Kreisliga Calw Herren18729106:128-2216:20
8. PlatzVorrunde 2014/2015Kreisliga Calw Herren931552:66-147:11
7. PlatzRückrunde 2013/2014Kreisliga Calw Herren18747139:134+518:18
5.PlatzVorrunde 2013/2014Kreisliga Calw Herren942372:66+610:8
1. PlatzRückrunde 2012/2013Kreisklasse A Calw Herren181611158:60+9833:3
1.PlatzVorrunde 2012/2013Kreisklasse A Calw Herren990081:27+5418:0
3.PlatzRückrunde 2011/2012Kreisklasse A Calw Herren181026135:101+3422:14
5.PlatzVorrunde 2011/2012Kreisklasse A Calw Herren931558:64-67:11
8. PlatzRückrunde 2010/2011Kreisklasse A Calw Herren185112103:131-2811:25
8. PlatzVorrunde 2010/2011Kreisklasse A Calw Herren921652:62-225:13
3. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisklasse B Calw Herren181404143:82+6128:8
3. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisklasse B Calw Herren970269:47+2214:4
1. PlatzVorrunde 2009/2010Bezirkspokal B Herren Calw550020:7+1310:0
9. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisklasse A Calw Herren921639:71-325:13
7. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisklasse A Calw Herren923455:66-117:11


Spielberichte Vorrunde 2019/2020 >Tabelle

Bericht 07.12.2019 TTG Herren ii - TT Altburg 9:2

Bereits in den Anfangsdoppeln konnte die zweite Garde der Unterreichenbacher ihre Stärke beweisen. Die Paarungen Kroker/Schneider, Klaus/Blessing und Ganai/ Baumeister überzeugten allesamt mit einem 3:1 Sieg.

Anschließend dominierte Spitzenspieler Benjamin Klaus seinen Widersacher Dirk Horn in drei eindeutigen Sätzen. Sein Teamkollege Fabian Kroker machte es ihm nach und siegte in einem spannenden Spiel mit 3:2 über Max Berkemer, die Nummer 1 der Altburger Zweitmannschaft. Im mittleren Paarkreuz konnten Patrick Ganai und Manuel Blessing mit dem Sieg über ihre Gegner Jonas Dreher und Wolfgang Proß die Führung weiter ausbauen und den Gesamtspielstand auf ein 7:0 erhöhen. Das folgende Match wurde leider nicht ausgetragen, da Teamkollege Maximilian Schneider verletzungsbedingt sein Spiel abschenken musste. Auch sein Mannschaftskamerad Johannes Baumeister konnte nicht siegreich von der Platte gehen und musste sich seinem stark aufspielenden Gegner Peter Launhardt mit einem 2:3 geschlagen geben. Anschließend machten die Unterreichenbacher Spieler des vorderen Paarkreuzes den Sack zu. Benjamin Klaus gewann souverän mit einem 3:0 gegen Max Berkemer und Fabian Kroker bezwang seinen Widersacher Dirk Horn in einem spannenden Spiel mit 3:2.

Der 9:2 Sieg war somit perfekt und Platz Nummer 3 im Gesamttableau der Vorrunde gesichert.

Bericht 30.11.2019 TTF Althengstett III - TTG-Herren II 3:9

Bereits in den Eingangsdoppeln konnte die TTG mit 2:1 in Führung gehen. Die Paarungen Klaus/Blessing und Schlipf/Baumeister konnten gegen Ihre Widersacher Hummel/Beckert und Stefanik/Flik mit einem 3:0 und 3:1 den Sieg verzeichnen. Lediglich das Doppel Kroker/Ganai musste sich Riedel/Orth, dem Doppel 1 der Althengstetter, geschlagen geben.

Im vorderen Paarkreuz bauten die Unterreichenbacher die Führung dann weiter aus. Fabian Kroker und Benjamin Klaus dominierten Ihre Gegner Sven Riedel und Walter Hummel. Im mittleren Paarkreuz musste sich Manuel Blessing dann leider mit einem 1:3 bei zwei Sätzen in der Verlängerung dem stark aufspielenden Andreas Stefanik geschlagen geben. Sein Teamkollege Patrick Ganai hatte etwas mehr Glück und gewann in vier knappen Sätzen gegen seinen Widersacher Uwe Flik. Im hinteren Paarkreuz konnte sich Johannes Baumeister in einem spannenden Spiel mit 3:2 gegen Thomas Beckert durchsetzen. Den siebten Punkt für die Unterreichenbacher setzte Markus Schlipf gegen Marcel Orth. Im vorderen Paarkreuz landeten die Althengstetter einen Überraschungssieg. Benjamin Klaus musste sich dem stark aufspielenden Sven Riedel mit 0:3 geschlagen geben. Den achten Punkt und den somit sicheren Punktgewinn für die TTG sicherte Fabian Kroker mit einem Erfolg gegen Walter Hummel. Sein Teamkollege Patrick Ganai machte den Sack zu und bezwang seinen Gegner Andreas Stefanik im Entscheidungssatz.

Somit konnte die TTG Unterreichenbach Dennjächt II mit einem verdienten 9:3 Sieg den dritten Platz in der Tabelle erklimmen.

Vorschau 07.12.2019 TTG-Herren II - TT Altburg II

Zum Vorrundenabschluss empfängt die zweite Herrenmannschaft der TTG die Altburger Reserve. Viel wird auch in dieser Begegnung wieder davon abhängen, welche Mannschaft Teamkapitän Fabian Kroker an die Tische bringen kann. Die Altburger Tischtennisfreunde haben zu beginn der Saison viele Spielerabgänge verhraften müssen und zeigen in der laufenden Saison, genau wie die aktuell besser platzierten Gastgeber, keine konstanten Leistungen.

Vorschau 30.11.2019 TTF Althengstett III - TTG-Herren II

Am 30.11.19 um 19:00 Uhr müssen die Spieler der zweiten Herrenmannschaft bei der Drittvertretung der TTF Althengstett antreten. Die Gastgeber stehen aktuell auf einem Abstiegsplatz, somit ist ein Sieg für die TTG-Akteure Pflicht, will man den vierten Tabellenplatz festigen.

Bericht 23.11.2019 TTG-Herren II - TV Calmbach IV 9:7

Am 23.11.2019 empfing die zweite Herrenmannschaft der TTG die Gäste des TV Calmbach IV. Im Aufeinandertreffen des Dritten gegen den Vierten der Tabelle war mit einem knappen Spielausgang zu rechnen. So sollte es dann auch kommen. Nach knapp vier Stunden Spielzeit konnten die TTG-Akteure einen verdienten 9:7 Erfolg feiern.

Nach den Eingangsdoppeln lagen die Gastgeber mit 2:1 in Führung. Kroker/Schneider und Schlipf/Baumeister konnten nach großem Kampf ihre Begegnungen jeweils in fünf Sätzen für sich entscheiden. Die Paarung Ganai/Nutz zeigte eine gute Leistung, musste sich aber Calmbachs Doppel eins geschlagen geben. In den anschließenden Partien des vorderen Paarkreuzes konnten Fabian Kroker und Patrick Ganai keine Akzente setzen, Sie verloren jeweils deutlich dem starken vorderen Paarkreuz der Gäste. Somit lagen die Calmbacher mit 3:2 in Front. Das mittlere Paarkreuz mit Markus Schlipf und Maximilian Schneider machte seine Sache besser. Sie gewannen sicher ihre Begegnungen und sorgten für die erneute Führung der Hausherren. Das hintere Paarkreuz der TTGler mit Johannes Baumeister und Klaus Nutz spielte ausgeglichen. Johannes Baumeister kämpfte vorbildlich, musste aber nach fünf knappen Sätzen seinem Gegner den Sieg überlassen. Klaus Nutz konnte seine Partie sicher für sich entscheiden.

Auch in den zweiten Begegnungen des vorderen Paarkreuzes waren die Gäste überlegen. Fabian Kroker musste sich nach fünf hart umkämpften Sätzen der Nummer eins der Gäste geschlagen geben. Patrik Ganai hatte keinen guten Tag erwischt. Er unterlag auch in seiner zweiten Partie klar.  Auf das mittlere Paarkreuz der TTG war an diesem Tag verlass. Markus Schlipf und Maximilian Schneider gewannen auch ihre zweiten Spiele und brachten die Unterreichenbacher mit 7:6 in Führung. Johannes Baumeister wollte seine Auftaktniederlage wettmachen und lies seinem Gegner beim 3:0 Erfolg keine Chance. Klaus Nutz konnte das gute Spiel der ersten Begegnung nicht mehr abrufen und musste sich in drei knappen Sätzen seinem Gegner geschlagen geben. Somit stand es vor dem entscheidenden Schlussdoppel 8:7 für die Gastgeber. Das TTG-Doppel Kroker/Schneider lieferte ein starkes Spiel ab und gewann sicher.

Damit stand nach knapp vier Stunden Spielzeit der verdiente 9:7 Erfolg für die Spieler der zweiten Herrenmannschaft der Nagoldtäler fest. Ausschlaggebend für diesen Erfolg war die kämpferische Einstellung aller Spieler und die sehr gute Leistung in den Doppeln und des mittleren Paarkreuzes. Die Spieler der TTG haben ihren vierten Tabellenplatz gefestigt und können selbstbewusst in die kommenden Spiele gehen.

Bericht 16.11.2019 SF Gechingen II - TTG-Herren II 2:9

Bereits in den Eingangsdoppeln spielten die Unterreichenbacher stark auf und konnten drei Siege verzeichnen. Zunächst gewann die Paarung Klaus/Blessing in einem spannenden Spiel mit 3:2 gegen das Doppel I der Gechinger, Stumvoll/Schwarz. Zeitgleich setzte sich das Unterreichenbacher Spitzendoppel Kroker/Schneider mit einem 3:1 gegen Böttinger/Steiner durch. Einen deutlichen Sieg verzeichnete im Anschluss die Paarung Ganai/Nutz mit einem 3:0 über Monarca/Wörner und sorgten somit für eine 3:0 Führung im Gesamtspielstand.

Im vorderen Paarkreuz sicherten sich beide Unterreichenbacher den Sieg. Fabian Kroker bezwang den Gechinger Spitzenspieler Moritz Stumvoll mit einem 3:1 und sein Teamkamerad Benjamin Klaus gewann souverän in drei Sätzen gegen Clemens Böttinger. Das mittlere Paarkreuz der Unterreichenbacher mit Patrick Ganai und Manuel Blessing konnten es ihren Mannschaftskollegen leider nicht nachmachen und mussten sich mit 1:3 bzw. 0:3 gegen die beiden stark aufspielenden Gechinger Meinhard Schwarz und Robert Steiner geschlagen geben. Doch die immer noch komfortable Unterreichenbacher Führung von 5:2 im Gesamtspielstand wurde dann im hinteren Paarkreuz noch weiter ausgebaut. Maximilian Schneider und Klaus Nutz fanden sich jeweils mit einem starken 3:1 gegen Ihre Widersacher Martin Wörner und Carmelo Monarca auf der Siegerseite wieder.

In den nächsten beiden Spielen konnten die Unterreichenbacher Benjamin Klaus und Fabian Kroker an die gute Leistung von der ersten Partie anknüpfen und bezwangen ihre Gegner Moritz Stumvoll und Clemens Böttinger jeweils deutlich mit einem 3:0. Damit verzeichnete die zweite Garde des TTG Unterreichenbach-Dennjächt mit einem souveränen 9:2 Sieg zwei weitere Zähler auf ihrem Zählerkonto der Kreisliga A. Diese starke Leistung lässt auf ein spannendes Match gegen die vierte Mannschaft aus Calmbach hoffen.

Die Unterreichenbacher können durch den Sieg gestärkt und dem nötigen Selbstbewusstsein in diese Partie gehen.

Bericht 02.11.2019 TTG-Herren II - TSV Wildbad 8:8

Die zweite Garde der TTG Unterreichenbach-Dennjächt konnte am vergangenen Samstag nach den letzten beiden Niederlagen nun endlich wieder einen Punkt auf das Zählerkonto verzeichnen. In den Doppeln mussten sich die beiden Paarungen Kroker/Schneider und Klaus/Blessing in ihren Partien gegen Heyland/Dietrich und Hofsäß D./Züfle jeweils in sehr spannenden Matches mit jeweils 2:3 geschlagen geben. Doch das dritte Doppel der Unterreichenbacher konnte mit einem knappen 3:2 Sieg über Hofsäß H./Munde den ersten Punkt für die TTG ergattern. Spitzenspieler Benjamin Klaus siegte daraufhin souverän mit einem 3:0 über Werner Züfle und konnte zum 2:2 ausgleichen. Sein Teamkollege Fabian Kroker musste sich in drei knappen Sätzen dem stark aufspielenden Spitzenspieler der Wildbader, Dennis Hofsäß, geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz war es der TTG II leider immer noch nicht möglich, endlich in Führung zu gehen, denn nach einem starken Sieg von Patrick Ganai mit 3:1 über Bastian Dietrich, konnte Manuel Blessing leider nicht nachlegen und verlor in drei Sätzen gegen den erfahrenen Michael Heyland des TSV Wildbad. Auch die letzten beiden Partien des ersten Durchgangs sorgten nicht für die Führung der TTG. Nachdem Maximilian Schneider mit einem 3:1 Sieg über Philip Munde zunächst wieder den Ausgleich im Gesamtspielstand erreicht hatte, zog der bisher ungeschlagene Johannes Baumeister gegen das Urgestein des TSV Wildbad, Henrik Hofsäß, in einem umkämpften Spiel mit 2:3 leider den Kürzeren.

Im vorderen Paarkreuz konnte Benjamin Klaus seinen zweiten souveränen Sieg einfahren und gewann mit einem 3:0 gegen Dennis Hofsäß. Sein Teamkollege Fabian Kroker musste sich trotz einer guten kämpferischen Leistung nach einem 0:2 Rückstand dem erfahrenen Werner Züfle geschlagen geben. Der zuvor schon siegreiche Patrick Ganai ging auch in seinem zweiten Spiel gegen Michael Heyland siegreich von der Platte. Sein Mannschaftskamerad Manuel Blessing konnte sich gegen den stark aufspielenden Bastian Dietrich nicht durchsetzen und unterlag ihm in drei knappen Sätzen. Die bislang ständig erhoffte Führung für die TTG konnten nun endlich die Spieler des hinteren Paarkreuz erreichen. Mit einem 3:1 über Henrik Hofsäß und einem 3:0 über Philip Munde konnten die beiden Unterreichenbacher Maximilian Schneider und Johannes Baumeister das 8:7 vor dem Schlussdoppel und damit den sicheren Punktgewinn verzeichnen. Im darauffolgenden spannenden und hart umkämpften letzten Spiel konnte die schon in den Anfangsdoppeln stark aufspielende Wildbader Paarung Hofsäß D./Züfle gegen die Unterreichenbacher Kroker/Schneider siegreich von der Platte gehen und somit für ein Remis sorgen.

Die zweite Garde des TTG Unterreichenbach-Dennjächt kann aus diesem hart umkämpften Remis viel für die weiteren Partien mitnehmen und der Punktgewinn sollte für Motivation für die weiteren Matches sorgen

Bericht 26.10.2019 TTG Herren II - TV Neuenbürg 9:3

In Neuenbürg gelangen der Mannschaft um Kapitän Fabian Kroker drei Punkte. Für sie zeigten sich das Doppel Patrick Ganai/Dieter Fröde, sowie in den Einzeln Patrick Ganai und Maximilian Schneider verantwortlich.

Bericht 25.10.2019 TV Calmbach III - TTG Herren II 9:0

Gegen die personell und auch in der Spielerqualität, im Vergleich zur vorangegangenen Spielrunde, deutlich verbesserte Calmbacher „Dritte“ reichte es noch nicht mal zum Ehrenpunkt.

Bericht 19.10.2019 TTG-Herren II - VfL Stammheim II 9:2

Die zweite Garde der TTG Unterreichenbach-Dennjächt präsentierte sich am Samstagnachmittag mit einem 9:2 sehr stark gegen die zweite Mannschaft des VFL Stammheim. In den Doppeln konnten die beiden Paarungen Kroker/Schneider und Blessing/Baumeister in ihren Partien gegen Krauth/Schubert und Peter/Hoang jeweils die Oberhand behalten und gewannen mit 3:1 bzw. 3:2. Das Doppel Ganai/Nutz musste sich leider in einem hart umkämpften Match mit 2:3 gegen das Spitzendoppel Ehmert/Schumacher vom VFL Stammheim geschlagen geben.

Nachdem die Nagoldtäler nach den drei Anfangsdoppeln sehr knapp mit 2:1 in Führung gehen konnten, präsentierte sich die Nummer eins der Unterreichenbacher, Fabian Kroker sehr stark mit einem 3:0 gegen Walter Krauth, die Nummer zwei der Stammheimer. Leider konnte sein Mannschaftskollege Patrick Ganai in einem spannenden Spiel nach einer Satzführung von 2:1 nicht den Sack zumachen und verlor in 5 Sätzen gegen den Stammheimer Spitzenspieler Andreas Ehmert. In den Spielen des mittleren Paarkreuzes konnten die souverän aufspielenden TTGler Manuel Blessing und Maximilian Schneider jeweils mit 3:0 und 3:1 die Oberhand über die Gegner Tim Schumacher und Hans-Wolfgang Peter behalten und die Führung im Gesamtspielstand somit auf 5:2 ausbauen. Auch im hinteren Paarkreuz konnten der bisher ungeschlagene Johannes "Bob" Baumeister und Ersatzspieler Klaus Nutz mit zwei tollen Matches überzeugen und mit einem 3:0 bzw. 3:1 den Spielstand auf 7:2 erhöhen. Die Anschlussbegegnungen im vorderen Paarkreuz entwickelten sich zu zwei spannenden Partien, aus denen jeweils die beiden Unterreichenbacher siegreich hervorgingen. Fabian Kroker und Patrick Ganai konnten mit 3:2 die Matches für sich entscheiden und besiegelten somit den starken 9:2-Auftritt. Am Nebentisch konnte Manuel Blessing zeitlich ein 3:1 erzielen und hatte somit quasi schon den zehnten Punkt für die TTG erzielt.

Die geschlossene Mannschaftsleistung der Unterreichenbacher Truppe räumt ihnen für die weiteren Partien gute Siegchancen ein und steigert die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Saison.

Bericht 12.10.2019 TTG-Herren II - TTF Althengstett II 4:9

Am Samstag dem 12.10 stand die ersatzgeschwächte Zweite der TTG in ihrem ersten Heimspiel vor einer Herkulesaufgabe. Zu Gast kam die TTF Althengstett II, welche bis dahin alle Spiele gewonnen hatte und sich auf dem zweiten Tabellenplatz befand. Aus den Doppel konnten die Gastgeber nur einen Punkt ergattern. Danach unterlagen Ganai, Kroker und Blessing ihrem Gegner jeweils deutlich und man rannte früh einem 1:5 Rückstand hinterher.. Schneider und Baumeister konnten zwar zwischenzeitlich auf 3:5 verkürzen, allerdings mussten sich van de Braak und Kroker geschlagen geben. Auch ein souveräner Sieg von Ganai in seinem zweiten Einzel konnte das Spiel nicht drehen, so dass die TTG II eine enttäuschende 4:9 Niederlage einstecken musste.

Bericht 05.10.2019 MUTTV Bad Liebenzell - TTG-Herren II 6:9

Zum Saisonauftakt ging es für die Zweite der TTG zum Auswärtsspiel nach Bad Liebenzell. Ersatzgeschwächt bot sich hier ein heißer Kampf um jeden Punkt. Zu Beginn musste man auch die ersten beiden Doppel abgeben und Blessing/Baumeister konnten im letzten Doppel den Anschluss wiederherstellen.

In den Einzeln bot sich zunächst ein Hin und Her, sodass Ganai verlor und Kroker nach harten Kampf wieder für den Anschlusspunkt sorgte. Unsere starke Mitte mit Blessing und Schneider konnte sich souverän durchsetzen und somit die erste Führung für die TTG sichern. Im hinteren Paarkreutz teilte man sich wieder die Punkte, durch einen Sieg von Baumeister und eine Niederlage von Hegel. Nach der Halbzeit konnte Kroker einen Vorsprung von zwei Punkten herausspielen, wobei sich Ganai leider geschlagen geben musste. Blessing konnte seine Leistung auch im zweiten Einzel untermahlen, leider verlor Schneider nach harten Kampf, wodurch Bad Liebenzell im Spiel blieb.

Mit zwei Siegen in den folgenden Matches konnten Baumeister und Hegel zum 9:6 Schlusspunkt sorgen und somit viel für den gewünschten Saisonstart beitragen.

Bericht 26.08.2019 Herren II wollen 2019/2020 um den Aufstieg mitspielen :

Nachdem die TTG Unterreichenbach-Dennjächt einige Neuzugänge zur neuen Saison hatte, ändert sich die Mannschaftsaufstellung im Vergleich zur Vorsaison. Benjamin Klaus ( letztes Jahr 1. Mannschaft), Florian Munde (TV Busenbach)und Manuel Blessing ( TV Calmbach) werden die Herren II diese Runde verstärken. Als Ersatzspielerinnen stehen aus dem Damenteam die Neuzugänge aus Dietlingen, Saskia Fabricius und Petra Grether, für den einen oder anderen Einsatz zur Verfügung.

Nachdem Daniel Sawa nach der vergangenen Vorrunde 2018/2019 in die erste Herrenmannschaft aufrückte, wurden die Herren II deutlich geschwächt. Trotzdem erkämpften sie sich das Relegationsspiel um den Aufstieg in der Bezirksklasse. Dieses wurde zwar verloren, doch nun wollen die Herren II der TTG einen neuen Anlauf nehmen.

Die Mannschaft blickt zuversichtlich und positiv in die kommende Saison. Vielleicht ist mit diesem Team ein Aufstieg möglich. Dies wäre für die Unterreichenbacher Tischtennisspieler sehr erfreulich. Vor allen Dingen soll aber Spiel, Spaß und Zusammenhalt im Vordergrund stehen. Es werden wieder spannende Spiele und Ballwechsel erwartet. Bei 11 Mannschaften sind die Spieltage dicht gedrängt.

Das Team um Kapitän Fabian Kroker blickt optimistisch in die kommende Saison und freut sich natürlich auch in der anstehenden Runde über jeden Zuschauer.