BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


2. Herren: Kreiskliga Calw

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
6. PlatzRückrunde 2014/2015Kreisliga Calw Herren18729106:128-2216:20
8. PlatzVorrunde 2014/2015Kreisliga Calw Herren931552:66-147:11
7. PlatzRückrunde 2013/2014Kreisliga Calw Herren18747139:134+518:18
5.PlatzVorrunde 2013/2014Kreisliga Calw Herren942372:66+610:8
1. PlatzRückrunde 2012/2013Kreisklasse A Calw Herren181611158:60+9833:3
1.PlatzVorrunde 2012/2013Kreisklasse A Calw Herren990081:27+5418:0
3.PlatzRückrunde 2011/2012Kreisklasse A Calw Herren181026135:101+3422:14
5.PlatzVorrunde 2011/2012Kreisklasse A Calw Herren931558:64-67:11
8. PlatzRückrunde 2010/2011Kreisklasse A Calw Herren185112103:131-2811:25
8. PlatzVorrunde 2010/2011Kreisklasse A Calw Herren921652:62-225:13
3. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisklasse B Calw Herren181404143:82+6128:8
3. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisklasse B Calw Herren970269:47+2214:4
1. PlatzVorrunde 2009/2010Bezirkspokal B Herren Calw550020:7+1310:0
9. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisklasse A Calw Herren921639:71-325:13
7. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisklasse A Calw Herren923455:66-117:11


Spielberichte Vorrunde 2013/2014 >Tabelle

Bericht 15.12.2013 TT Altburg II - Herren II 2:4

Im Endspiel blieben die Herren II wie erwartet gegen den TT Altburg II mit 4:2 erfolgreich und sicherten sich damit den Kreispokal.

Doppel Hegel/Sawa

Nach einer 2:1 Führung mussten sich die Unterreichenbacher Sawa/Hegel im Doppel geschlagen geben, konnten aber anschließend ihre hart umkämpften Einzel zum 4:2 Endstand für sich entscheiden. 

Für Unterreichenbach gingen an die Platte:

Moritz Hegel (2), Daniel Sawa (2) und Christian Weber, der nach guter Aufholjagd im fünften Satz Nicolai Jackstadt unterlag.

Nun kann man sich im Bezirkspokal mit ausschließlich deutlich höher spielenden Mannschaften aus der Bezirks-, Landesliga und sogar Verbandsklasse messen. Vielleicht gelingt ja die ein oder andere Überraschung.

   

 

Pressestimmen: > Rückblick Bezirkspokal 2013
Vorschau 15.12.2013 TT Altburg II - Herren II

Im Bezirkspokalendspiel treffen die Herren II auf den in der gleichen Klasse spielenden TT Altburg II. Eine sicherlich lösbare Aufgabe wenn man rein auf die Tabelle blickt. Allerdings sollte man dennoch konzentriert zu Werke gehen, da die Altburger sicherlich ihren bescheidenen Ligaauftritt im Pokal kompensieren wollen.

Bericht 11.12.2013 Herren II stehen im Pokalfinale 3:4

Nach dem knappen 3:4 Auswärtserfolg in Gültlingen gelten die Herren II am Sonntag im Pokalfinale als Favorit gegen Altburg II.

 

Für Unterreichenbach spielten Daniel Sawa (1), Moritz Hegel (1) und Christian Weber (1). Entscheidend für den Finaleinzug war wohl der Doppelerfolg von Sawa/Hegel gegen Strauss/Kraut.

Bericht 30.11.2013 TTF Althengstett II - Herren II 7:9

Im letzten Spiel der Vorrunde gewinnt die zweite Herrenmannschaft auswärts gegen die TTF Althengstett mit 9:7 und sichert sich damit einen Platz im Mittelfeld der Kreisligatabelle. Ausschlagebend war einmal mehr das 4:0 Übergewicht im vorderen Paarkreuz sowie die Überlegenheit der Doppelpaarungen. Aufgrund des Fehlens von C. Ganz war man gezwungen, sich erneut über die Aufstellung der Doppel Gedanken zu machen. Im Nachhinein erwies es sich als Vorteil, Moritz Hegel / Peter Mollekopf als erstes Doppel zu setzen, da sie sowohl das Eingangsdoppel als auch das Schlussdoppel sicher nachhause spielen konnten.

Für die TTG waren siegreich: Hegel/Mollekopf(2), Weber/Sawa(1), M.Hegel(2), D.Sawa(2), C.Weber(1) und P.Ganai(1).

 

Als Fazit unserer ersten Halbrunde in der Kreisliga ist man zunächst zufrieden, sich von den Abstiegsrängen ferngehalten zu haben. Allerdings gingen bis auf Altburg alle Begegnungen hoch spannend und meist mit einem engen Ergebnis über die Bühne. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, das die Mannschaften von Platz 3 bis Platz 8 in der Spieledifferenz im Maximum 6 Spiele auseinanderliegen, was ein Indiz für die ausgeglichene Spielstärke ist. Für genug Spannung in der Rückrunde ist also gesorgt.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 30.11.2013
Vorschau 30.11.2013 TTF Althengstett II - Herren II

Im letzten Spiel der Vorrunde reisen die Herren II nach Althengstett und treffen auf einen Gegner, der im letzten Spiel gegen den Tabellenletzten Altburg II mit 6:9 unterlag und mit diesem nun das Tabellenende bildet.

Man wird dennoch hochkonzentriert zu Werke gehen, um zwei weitere Punkte einzufahren und sich damit eine gute Ausgangsbasis für die Rückrunde zuschaffen. Die Klasse spielt weiterhin sehr ausgeglichen und auch die vermeintlichen Aufstiegskandidaten leisten sich Fehltritte, wie zuletzt Gültlingen, die gegen die Herren II unterlagen und Nagold, die in Calmbach über ein 8:8 nicht hinauskamen.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 30.11.2013
Bericht 23.11.2013 Herren II - SV Gültlingen 9:6

In einem spannenden, kampfbetonten Heimspiel gewinnen die Herren II gegen den Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten SV Gültlingen letztlich verdient mit 9:6.

Entscheidend für den knappen Heimsieg war das Übergewicht in den Eingangsdoppeln - Hegel/Ganz und Ganai/Mollekopf punkteten für die TTG - sowie im vorderen Paarkreuz, wo Daniel Sawa beide Spiele und Moritz Hegel gegen Krauth gewannen.

 

In der Mitte sowie im hinteren Paarkreuz verlief die Partie ausgeglichen. Für die TTG waren C.Weber, C. Ganz, P.Ganai und Peter Mollekopf je einmal erfolgreich.

 

 

 

Daniel Sawa schlägt mit D. Strauß den Spitzenspieler der Gültlinger

 

 

Damit liegt die Mannschaft auf einem gesicherten 5. Tabellenplatz und hat zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg gewonnen.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 23.11.2013
Bericht 16.11.2013 Vfl Stammheim - Herren II 9:7

Aufgrund der bekannten Doppelschwäche - nur Hegel/Ganz waren einmal erfolgreich - sowie einer 1:3 Bilanz im mittleren Paarkreuz war im Auswärtsspiel gegen Stammheim nicht mehr drin.

 

Patrick Ganai  mit zwei Einzelsiegen erfolgreichster Akteur gegen Stammheim

Dabei spielte man erwartungsgemäß im vorderen Paarkreuz eine ausgeglichene Partie: Gegen Koch hatten an diesem Abend Hegel und Sawa keine Chance während man sich an Krauth schadlos hielt.

Im mittleren Paarkreuz konnte einzig C. Ganz gegen Ehmert einen klaren 3:0 Sieg einfahren. C. Weber spielt derzeit unter seinen Möglichkeiten und blieb sieglos.

Im hinteren Paarkreuz konnte P. Ganai als erfolgreichster Spieler zwei Siege einfahren, während P.Mollekopf ausgeglichen spielte.

 

 

   

Fazit: Trotz Bestbesetzung gelang wieder kein Punktgewinn. Nun muss man in den verbleibenden zwei Partien mindestens zwei Punkte erzielen, will man in der Tabelle nicht ganz abrutschen.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 16.11.2013
Vorschau 23.11.2013 Herren II - SV Gültlingen

Im letzten Heimspiel der Vorrunde empfangen die Herren II mit dem SV Gültlingen  einen der Aufstiegskandidaten, der bislang ohne NIederlage blieb und mit einem Minuszähler (Unentschieden gegen Calmbach III) an der Tabellenspitze liegt. Sicherlich werden die Gültlinger alles daran setzen, dass dies so bleibt. Unterreichenbach sieht sich allerdings nicht chancenlos und will man in der Tabelle Boden gut machen, muss man in diesem Spiel punkten. Für Spannung ist bei dieser Ausgangssituation also gesorgt.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 23.11.2013
Vorschau 16.11.2013 Vfl Stammheim - Herren II

Nach einem spielfreien Wochenende geht es zu einem weiteren schwergewichtigen Gegener nach Stammheim. Dieser stellt mit Konstantin Koch einen der besten Spieler in der Liga.

Stammheim steht einen Platz über uns in der Tabelle unterlag aber Nagold deutlich mit 2:9. Man darf sicherlich auf ein spannendes Spiel gespannt sein.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 16.11.2013
Bericht 02.11.2013 Herren II - Vfl Nagold 7:9

Trotz einer 6:2 Führung verlieren die Herren II ihr Heimspiel gegen den Aufstiegsfavoriten Vfl Nagold und stehen damit mit 6:6 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz.

Moritz Hegel gewinnt Eingangsdoppel sowie beide Einzel und bildet damit den Rückhalt der Mannschaft
Moritz Hegel gewinnt Eingangsdoppel sowie beide Einzel
und bildet damit den Rückhalt der Mannschaft

 

Es wäre mehr möglich gewesen! Nach Umstellung unserer Doppel (nötig, weil Clemens Ganz fehlte und durch Michael Bernahrdt vertreten wurde) lagen die TTG`ler diesmal mit 2:1 vorne.

Danach gaben das vordere Paarkreuz mit Hegel und Sawa den Spitzenspielern von Nagold Wandlowsky und Lemke das Nachsehen.

Christian Weber konnte nachlegen ehe Peter Mollekopf, der immer besser zu seinem gewohnten Spiel findet, nach knappen fünf Sätzen Cuomo gratulieren musste. Postwendend erhöhte Patrick Ganai aber auf 6:2.

Von da an riess der Faden. Lediglich Moritz Hegel konnte Lemke noch niederhalten. Sawa und Mollekopf unterlagen jeweils im fünften Satz.

 

 

Damit konnte man zwar den Aufstiegsfavoriten etwas ärgern, nichts desto Trotz muss man aber in Zukunft etwas abgeklärter auftreten, damit solche Spiele am Ende auch ihren positiven Niederschlag in der Tabelle finden. Was das Leistungsvermögen anbelangt, steht die Liga eng beieinander und somit  besteht auch für die TTG die Chance, in der Tabelle noch Boden gut zu machen.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 02.11.2013
Vorschau 02.11.2013 Herren II - Vfl Nagold

Am kommenden Samstag treten die Herren II gegen Nagold an, einer der heissen Aufstiegskandidaten. Bislang unterlag Nagold nur Gültlingen und steht damit auf Tabellenplatz 2. Allerdings zeigten die Nagolder auch Licht und Schattenseiten in ihren bisherigen Spielen. Wir gehen zwar als Aussenseiter in diese Partie, können aber sicherlich den Aufstiegskandidaten ein wenig ärgern.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 02.11.2013
Bericht 26.10.2013 Herren II - TTC Ottenbronn III 8:8

In einem spannenden Spiel trennten sich die Herren II mit einem letztlich gerechten Unentschieden von Ottenbronn III.

 

Clemens Ganz gegen Ottenbronn mit maximaler Punkteausbeute

Schuld am verlorenen Punkt war u.a. die 1:3 Doppel-bilanz. Lediglich Hegel/Ganz punkteten 3:0 gegen das Spitzendoppel der Gäste Rees/Häfele.

Im vorderen Paarkreuz hielt sich Hegel gegen beide Gegner schadlos während Sawa jeweils nach 2:0 Satzführung noch im Entscheidungssatz unterlag.

Clemens Ganz (2) und Christian Weber (1) sorgten in der Mitte für ein 3:1 Übergewicht während das hintere Paarkreuz mit Peter Mollekopf und Patrick Ganai zwar Rolf Häfele jeweils im Entscheidungssatz bezwangen aber gegen Single den Kürzeren zogen.

Clemens Ganz gegen Ottenbronn mit maximaler Punkteausbeute

 

Im Unterreichenbacher Lager ist man sich nach diesem Spiel noch nicht im Klaren, ob man angesichts der 8:6 Führung um den verlorenen Punkt trauern muss oder sich angesichts der letzten Niederlage gegen starke Ottenbronner über einen gewonnenen Punkt freuen soll.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 26.10.2013
Bericht 22.10.2013 Herren II kampflos im Pokal weiter 0:4

Da der Gegner nicht antritt wird das Spiel kampflos 4:0 gewertet.

Vorschau 26.10.2013 Herren II - Ottenbronn III

Gegen Mitaufsteiger Ottenbronn hat die TTG in der vergangenen Saison im Auswärtsspiel eine deutliche Niederlage bezogen. Diesmal wird man sicherlich auf der Hut sein und versuchen, von Anfang an eine konzentrierte Vorstellung abzuliefern. Allerdings verfügen die Ottenbronner über eine starke Truppe mit den Routiniers Gäckle und Häfele im hinteren Paarkreuz. Für Langeweile ist da sicherlich kein Platz!

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 26.10.2013
Bericht 19.10.2013 TSV Wildbad - Herren II 9:6

Mit zwei Ersatzspielern ging es zum erwartet schweren Gegner nach Wildbad. Eine 1:2 Bilanz aus den Eingangsdoppeln - nur Weber/Sawa waren erfolgreich - baute der Gegner bis zur  5:2 Führung aus, ehe dann Christian Weber für die TTG den ersten Einzelpunkt setzen konnte.  Der TSV Wildbad konterte postwendend im hinteren Paarkreuz mit einem Doppelerfolg zur 7:2 Führung. Jetzt besann man sich doch auf die eigenen Fähigkeiten und verkürzte mit Erfolgen im vorderen und mittleren Paarkreuz auf 7:6. Das wars dann aber auch auf der TTG-Seite. Das hintere Paarkreuz blieb am heutigen Abend einfach unter seinen Möglichkeiten und so war die erste Saisonniederlage mit 6:9 besiegelt.

 

Die TTG tut gut daran, sich einmal in Ruhe zu überlegen, wie man die sicherlich vorhandene Spielstärke auch in Erfolge umsetzen kann. Solche Licht- und Schattenseiten im Verlauf einer Partie - Sätze werden zu 1 und 0 verloren und im Anschluss dann wieder deutlich gewonnen - kann man sich auf Dauer nicht leisten, will man im vorderen Tabellenfeld mitspielen.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 19.10.2013
Vorschau 19.10.2013 TV Wildbad - Herren II

Im nächsten Auswärtspiel der Herren II geht es nach Wildbad. Mit dem TV Wildbad wartet ein Gegner, der sicherlich mit zu den Mannschaften gehört, die am Ende in der oberen Tabellenhälfte stehen werden. Wir erwarten daher eine spannende Begegnung und hoffen, nach dem Neuenbürg-Krimi wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 19.10.2013
Bericht 08.10.2013 TV Neuenbürg - Herren II 8:8

Zu Beginn der Partie lagen die Herren II schnell mit 1:5 im Rückstand. Lediglich Ganz/Hegel konnten ihr Doppel gewinnen. Christian Weber , Peter Mollekopf und Patrick Ganai brachten die TTG zwar wieder auf 4:5 heran, jedoch konnten die Gastgeber ihre Dominanz im vorderen Paarkreuz gegen die an diesem Abend unglücklich agierenden Hegel und Sawa zur 7:4 Führung nutzen.  Christian Weber, an diesem Abend der erfolgreichste Akteur der TTG, und Clemens Ganz verkürzten zwar postwendend auf 6:7, doch P. Mollekopf, der  derzeit nicht sein bestes Tischtennis spielt, musste F. Hezel zum 3:1 gratulieren.

Beim Stand von 6:8 liefen nun das letzte Einzel sowie das Schlussdoppel parallel. Während Weber/Sawa sicher 3:1 gewannen, machte es P.Ganai noch einmal richtig spannend: einen 1:2 Satzrückstand konnte er drehen und mit starken Nerven sicherte er seiner Mannschaft schlussendlich im fünften Satz in der Verlängerung ein dann doch gerechtes Unentschieden.

Bericht 28.09.2013 TT Altburg II - Herren II 3:9

Unseren Herren gelang ein 9:3 Auswärtssieg, bei dem der Gastgeber gleich drei Ersatzspieler aufbieten musste. Bei der TTG rückten Patrick. Ganai und Philip Mollekopf für Markus Baumann und Clemens Ganz nach.

Die Partie nahm zunächst einen zähen Verlauf: Moritz Hegel und Philip Mollekopf verloren Ihr Doppel während die anderen Eingangsdoppel zwar gewonnen wurden, aber jedesmal nur im Entscheidungssatz. Im Spitzenpaarkreuz dann eine Punkteteilung: M. Hegel gelingt ein Dreisatzsieg gegen Berkemer, D. Sawa verliert im Entscheidungssatz gegen Horn. Als dann noch P. Mollekopf deutlich gegen Jackstadt verliert, stand ein 3:3 auf der Anzeigetafel.

Das war es dann aber auch für Altburg. Im weiteren Verlauf liessen die Herren II dem Gegner nur noch zwei Sätze, um am Ende ein 9:3 Auswärtssieg verbuchen zu können. 

 

Fazit: LIcht- und Schattenseiten bei der TTG: Währen Moritz Hegel immer besser in die Runde kommt und souveräne Leistungen zeigt, wartet P. Mollekopf noch darauf, seine Leistungen auch im Spiel abrufen zu können. Lichtblick auch bei Philip Mollekopf, der an seine guten Leistungen in Calmbach anknüpfen konnte und diesmal einen Zähler (3:0 gegen T. Fenchel) zum letztendlich hochverdienten Sieg beisteuern konnte.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 28.09.2013
Vorschau 28.09.2013 TT Altburg II - Herren II

Im nächsten Auswärtspiel treten die Herren II gegen Altburg II an, die mit einer Heimniederlage gegen Stammheim in die Runde gestartet sind und daher alles daran setzen werden, ihr zweites Heimspiel zu gewinnen um sich vom Tabellenende abzusetzen. Auswärts kampfstark wird die TTG sicherlich den Schwung aus dem Calmbachspiel mitnehmen und dagegenhalten. Allein die Aufstellung der TTG ist noch unklar.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 28/29.09.2013
Bericht 21.09.2013 TV Calmbach III - Herren II 7:9

Nach einem dreieinhalb stündigen Auswärtsspiel konnten die Herren II einen erfolgreichen Saisonauftakt feiern. Dabei mussten gleich zwei Stammspieler (M.Baumann und C. Ganz) ersetzt werden. Patrick Ganai und Philip Mollekopf rückten nach während B. Weszkallnies den fehlenden Hans Martin im Calmbacher Team ersetzte.

In den Eingangsdoppeln unterstrichen die TTG'ler ihren unbedingten Siegeswillen mit einer 2:1 Führung. Lediglich Moritz Hegel und Philip Mollekopf waren dem routinierten Spitzendoppel Orth/Schmid klar unterlegen während Daniel Sawa/Christian Weber und Peter Mollekopf/Patrick Ganai nach gutem Spiel siegreich blieben.

Unser Spitzenpaarkreuz war heute der Garant für den Erfolg: MIt 4 Punkten gaben D. Sawa und M. Hegel den Gegnern das Nachsehen und zeigten phasenweise sehr gutes Tischtennis.

Ganz im Gegensatz dazu unser heutiges mittleres Paarkreuz: Während C. Weber wenigstens noch A. Schmid niederhielt fand Peter Mollekopf gegen die beiden Materialspieler Schmid und Baumann  nie zu seinem gewohnten Spiel und verlor glatt.

Im hinteren Paarkreuz hatte P. Ganai gegen Weszkallnies einen starken Auftritt und siegte überlegen mit 3:0. Ansonsten bleibt hier noch der erfreuliche Ausblick auf Philip Mollekopf, der mit sehenswertem Angriffstischtennis letztendlich doch seinen Gegnern gratulieren musste, wobei er im fünten Satz gegen B. Weszkallnies nach mehrmaliger Führung die Chance nicht nutzte, für sein Team den Sack zu zu machen.  

So musste das Schlussdoppel Sawa/Weber gegen die Routiniers Orth/Schmid die Entscheidung bringen. Nach einem katastrophalen ersten Satz mit 3:11 konnte man das Ruder noch herumreissen und siegte letzendlich klar mit 3:1.

Fazit: Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit guter Moral konnte man die sicherlich stärker eingeschätzten Calmbacher in eigener Halle niederhalten. Unser gutes Spitzenpaarkreuz gibt dabei die Sicherheit, auch junge Spieler wie Philip Mollekopf in die Mannschaft einzubauen, was bei unserer derzeitigen Personaldecke auch dringend notwendig ist.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 21/22.09.2013
Vorschau 21.09.2013 TV Calmbach III - Herren II

Gegen den Mitaufsteiger aus Calmbach wird es auswärts ein sicherlich spannendes Spiel geben, bei dem die Gastgeber sicherlich die schmerzliche Niederlage der letzten Saison in heimischer Halle wettmachen wollen. In Bestbesetzung sind wir aber sicherlich ein Gegner auf Augenhöhe.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 21/22.09.2013
Vorschau 08.10.2013 Herren II - TV Neuenbürg

Die Verlegung des Spiels auf den Dienstag abend wirft natürlich die Frage auf, in welcher Besetzung die Herren II gegen den unbequemen Gegner TV Neuenbürg antreten können.
Offen ist die Frage, ob Clemens und Daniel zur Verfügung stehen. Ohne die beiden wird es schwer werden, die Punkte in Unterreichenbach zu behalten, aber nichts ist unmöglich!