BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


2. Herren: Kreisklasse A Calw

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
6. PlatzRückrunde 2014/2015Kreisliga Calw Herren18729106:128-2216:20
8. PlatzVorrunde 2014/2015Kreisliga Calw Herren931552:66-147:11
7. PlatzRückrunde 2013/2014Kreisliga Calw Herren18747139:134+518:18
5.PlatzVorrunde 2013/2014Kreisliga Calw Herren942372:66+610:8
1. PlatzRückrunde 2012/2013Kreisklasse A Calw Herren181611158:60+9833:3
1.PlatzVorrunde 2012/2013Kreisklasse A Calw Herren990081:27+5418:0
3.PlatzRückrunde 2011/2012Kreisklasse A Calw Herren181026135:101+3422:14
5.PlatzVorrunde 2011/2012Kreisklasse A Calw Herren931558:64-67:11
8. PlatzRückrunde 2010/2011Kreisklasse A Calw Herren185112103:131-2811:25
8. PlatzVorrunde 2010/2011Kreisklasse A Calw Herren921652:62-225:13
3. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisklasse B Calw Herren181404143:82+6128:8
1. PlatzVorrunde 2009/2010Bezirkspokal B Herren Calw550020:7+1310:0
3. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisklasse B Calw Herren970269:47+2214:4
9. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisklasse A Calw Herren921639:71-325:13
7. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisklasse A Calw Herren923455:66-117:11


Spielberichte Rückrunde 2012/2013 >Tabelle

Bericht 20.04.2013 TTF Althengstett III - Herren II 0:9

Nachdem der Aufstieg in die Kreisliga schon lange klar war, wollte man unbedingt einen zweiten Meistertitel nach Unterreichenbach holen, hatte man doch die Klasse lange Zeit von oben dominiert. Möglich war der Titel im letzten Spiel allerdings nur bei einem höhren Sieg als Calmbach zuhause gegen Egenhausen.  Nachdem die Herren II mit dem 9:0 das bestmögliche Eigenresultat vorgelegt hatten, wartete man gespannt auf das Ergebnis aus Calmbach.Die Kunde des 9:1 von Calmbach gegen Egenhausen erreichte die Mannschaft dann im Mönchwasen. Besser konnte die Stimmung dann nicht mehr werden. Und so sieht die Tabelle am Schluss der Saison aus:

Das 9:0 ist umso höher zu bewerten, wenn man bedenkt, dass die Herren II mit zweifachem Ersatz nach Althengstett reisen mussten. Bis zum 7:0 dominierten die Unterreichenbacher den Gegner, der ebenfalls zwei Stammspieler ersetzen musste, klar. Dann ging das einzige 5 Satzspiel über die Bühne, indem letztlich Klaus Nutz im fünften Satz mit 11:9 gegen  M.Hertel das Glück auf seiner Seite hatte. Den Schlusspunkt setzte dann Routinier Werner Thomalla gegen P. Haselhoff.

Für Unterreichenbach spielten: Christian Weber, Clemens Ganz, Patrick Ganai, Peter Mollekopf, Werner Thomalla und Klaus Nutz.

 

Bericht 13.04.2013 TV Oberhaugstett III - Herren II 5:9

Da Calmbach in Schömberg nur zwei Spiele abgab, liegt man nun Punkt und Spielgleich auf Rang 2. Dabei wäre mehr möglich gewesen, doch schon in den Eingangsdoppeln konnten nur Bender/Ganz punkten. Im Spitzenpaarkreuz sowie in der Mitte dann eine Punkteteilung: Ganz und Bender verloren während Weber und Ganai auf 3:4 verkürzten.

Im hinteren Paarkreuz sorgten Mollekopf und der wiederum für Moritz Hegel ins Team gerückte Werner Thomalla für die Wende und den Halbbzeitstand von 4:5 aus Gastgebersicht.

 

Im zweiten Durchgang dominierte unser erstes Paarkreuz deutlich und auch P. Ganai fuhr seinen zweiten Erfolg ein. Oberhaugstett konnte zwar durch J.Schober gegen E. Bender nochmal verkürzen, doch P. Mollekopf machte den Sack dann gegen A. Rentschler zum 5:9 Endstand zu.

Bericht 16.03.2013 TV Calmbach IV - Herren II 3:9

Wie erwartet boten die Gastgeber ihr spielstärkstes Team auf um dem Tabellenführer aus Unterreichenbach einen Punkt abzunehmen und damit die eigene dritte Mannschaft an die Tabellenspitze zu bringen. Aber im Gegensatz zu den letzten Spielen zeigten die Nagoldtäler im Enztal großen Kampfgeist. Während Patrick Ganai/Werner Thomalla den Gastgebern recht klar unterlagen waren setzten sich Clemens Ganz/Erwin Bender und Moritz Hegel/Christian Weber, mit Siegeswillen, jeweils im Entscheidungssatz für die TTG durch. Die 2:1-Führung gab dem Team um Mannschaftführer Patrick Ganai Auftrieb.

 

In den Einzeln war dann der Widerstand der Gastgeber schnell gebrochen nachdem die TTGler das eine oder andere knappe Spiel oder knappen Satz für sich entscheiden konnten. Erfreulich war vor allen Dingen die Leistungen von Christian Weber und Clemens Ganz, die in dieser Begegnung sowohl spielerisch als auch kämpferisch überzeugten und mit jeweils zwei Einzelsiegen dafür belohnt wurden. Je ein Einzelpunkt für die Nagoldtäler gelang Erwin Bender, Werner Thomalla und Moritz Hegel. Für Ergebniskosmetik sorgten auf Calmbacher Seite Andreas Schmid und Michael Seifried. 

Damit sind die Voraussetzungen für die Unterreichenbacher auf Grund des besseren Spielverhältnisses den Titel zu holen nach wie vor gegeben. Schnitzer wie am vergangenen Wochenende darf man sich allerdings nicht mehr leisten. Das Ganai-Team scheint dies verstanden zu haben.

 

Bericht 10.03.2013 TTC Ottenbronn III - Herren II 9:6

Peter Mollekopf konnte sich am Ende zweimal durchsetzen

Christian Weber
(Archivbild) war
zweimal erfolgreich.

 

Nachdem man am Vorabend gegen Calmbach III erst im Schlussdoppel einen Punkt sichern konnte, traten die Unterreichenbacher Herren II am Sonntag morgen zum Auswärtsspiel in Ottenbronn an. Dabei musste man auf die Nummer 1, Moritz Hegel, verzichten, der krankheitsbedingt ausfiel. Aber auch die Hausherren verzichteten auf den Einsatz von R. Häfele, der seine Einzel abschenkte. Insofern war es ein Duell auf Augenhöhe, in das die Hausherren optimal mit 3:0 aus den Doppeln starteten.

 

Im vorderen Paarkreuz blieb der langsam wieder in Form kommende Christian Weber gegen Keck und Wagner erfolgreich während Clemens Ganz, der am Vorabend auch noch in der Bezirksliga als Ersatzspieler aktiv war, seinen Kräften etwas Tribut zollen musste und - nicht zu seiner gewohnten Stärke findend - seinen Gegnern die Punkte überlassen musste.

 

Im mittleren Paarkreuz hatten E. Bender und P. Ganai gegen R. Gäckle nichts zu bestellen.

 

Damit musste man, um überhaupt noch in die Nähe eines Schlussdoppels zu kommen, hinten mindestens 3 Punkte holen. P. Mollekopf war hier mit verkrampftem Spiel  zweimal erfolgreich, aber für Ersatzspieler M. Bernhardt  war trotz guten Ansätzen die Aufgabe an diesem Tag etwas zu groß.

 

Fazit: Bei den Herren II scheint etwas die Luft raus zu sein. Will man als Meister die Saison beenden, muss man wieder deutlich zu einer Leistungssteigerung finden und die restlichen Partien entschlossen angehen, da es jetzt am Ende um das Spielverhältnis gehen wird.

 

-> Spielberichtsbogen 

 

 

 

Bericht 09.03.2013 Gerechtes Unentschieden gegen TV Calmbach III 8:8

Durch ein klares 3:0 im Schlussdoppel sicherten Moritz Hegel und Christian Weber der zweiten Herrenmannschaft das Unentschieden im Spitzenspiel der Kreisklasse A.

 

Der mit einer Erkältung angetretene Moritz Hegel avancierte dabei mit 4 Punkten zum erfolgreichsten TTG-Spieler des Tages. Bis auf den Totalausfall der Unterreichenbacher im hinteren Paarkreuzes sah man eine ausgeglichene Partie auf Augenhöhe mit einem letztlich gerechten Unentschieden am Ende.

( -> Spielberichtsbogen

Damit hat die TTG Herren II auf jeden Fall den Aufstieg in die Kreisliga erreicht.

Bericht 02.03.2013 VFL Nagold II - TTG Herren II 4:9

Die zweite Herrenmannschaft der TTG-Unterreichenbach-Dennjächt fuhr mit zwei Ersatzspielern (Moritz Hegel war wieder in die erste Mannschaft aufgerückt, Clemens Ganz steht im Prüfungsstress an der Uni) zum vermeintlich leichten Auswärtsspiel nach Nagold. Dieses wurde zwar mit 9:4 gewonnen, doch allein 6 Partien konnten erst im fünften Satz für die Nagoldtäler entschieden werden, was letztendlich auf ein enges Match hindeutet. Garant für den Sieg war diesmal das mittlere Paarkreuz mit den aufgerückten Erwin Bender und Peter Mollekopf, die allein sechs Punkte zum Sieg beisteuerten. Patrick Ganai spielte im vorderen Paarkreuz ausgeglichen. Ebenso der zur Zeit außer Form spielende Christian Weber, der zunächst Frey unterlegen war, dann aber gegen Kailer einen 0:2 Satzrückstand noch drehen konnte und gewann. Ein Dank den "Ersatzspielern" Klaus Nutz, der im Doppel mit Erwin Bender erfolgreich war, sich dann aber gegen Wengert im fünften Satz knapp geschlagen geben musste und Philip Mollekopf, der wie letzte Woche schon im Doppel und durch einen glatten Dreisatzerfolg gegen Zistler auch im Einzel erfolgreich war. Der Sieg von Klaus Nutz über Zistler kam nicht mehr in die Wertung.

Fazit: Will man am kommenden Wochenende gegen Calmbach III und Ottenbronn III die Meisterschaft in trockene Tücher bringen, muss eine klare Leistungssteigerung erfolgen. 

( -> Spielbogen )

Bericht 23.02.2013 TTG Herren II - TTC Egenhausen 9:2

In einem Heimspiel ohne nennenswerte Höhepunkte besiegten die Herren II den Tabellenvorletzten aus Egenhausen mit 9:2. Erfolgreichster Spieler war dabei Clemens Ganz, der aufgrund des Fehlens von Moritz Hegel(spielte für die Herren I) ins vordere Paarkreuz aufrückte und in beiden Einzeln sowie mit Erwin Bender im Doppel punktete. Erwähnenswert neben dem Gewinn aller drei Eingangsdoppel war außerdem noch das Debüt von Philip Mollekopf, der sowohl im Doppel als auch im Einzel erfolgreich war. Es spielten für Unterreichenbach: Christian Weber,  Clemens Ganz, Patrick Ganai, Erwin Bender, Peter Mollekopf und Philip Mollekopf. (Spielbogen)

Bericht 09.02.2013 TTG Herren II - TV Höfen 9:0

Die Höfner mussten leider die Begnung wegen Personalmangel absagen.

Bericht 26.01.2013 Herren II - WSV Schömberg II 9:2

Im ersten Heimspiel der Rückrunde ließen die Herren II nichts anbrennen: Mit 9:2 schickte man den WSV Schömberg II nach Hause.

Dabei war ein höherer Sieg durchaus im Bereich des Möglichen, denn sowohl Christian Weber als auch Patrick Ganai führten in ihren Einzeln nach überlegenem Spiel bereits mit 2:0 Sätzen, mussten dann aber auf wundersame Art und Weise Ihren Gegnern am Ende doch noch zum Sieg gratulieren.

Erwähnenswert ist auch unsere neue Nummer 1, Moritz Hegel, der unserer Mannschaft durch seine zwei souveränen Einzelerfolge für die anstehenden Partien das nötige Selbstvertrauen gab.

Damit liegt die zweite Herrenmannschaft weiterhin auf Sollkurs, und der führt in Richtung Aufstieg.