BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


1. Herren: Landesliga

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
10. PlatzVorrunde 2014/2015Landesliga Gruppe III902741:79-382:16
10. PlatzRückrunde 2013/2014Landesliga Gruppe III225512137:172-3515:29
9. PlatzVorrunde 2013/2014Landesliga Gruppe III1131768:85-177:15
1. PlatzRückrunde 2012/2013Bezirksliga Gruppe VI181332154:97+5729:7
2. PlatzVorrunde 2012/2013Bezirksliga Gruppe VI953176:50+2613:5
6. PlatzRückrunde 2011/2012Bezirksliga Gruppe VI9648118:133-1516:20
10. PlatzVorrunde 2011/2012Bezirksliga Gruppe VI912647:75-284:14
1. PlatzRückrunde 2010/2011Herren Bezirksklasse181611156:59+9733:3
1. PlatzVorrunde 2010/2011Herren Bezirksklasse990081:21+6018:0
1. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisliga Calw Herren181800162:29+13336:0
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisliga Calw Herren990081:17+6418:0
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreispokal A Herren Calw550020:7+1310:0
4. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisliga Calw Herren1070380:59+2114:6
2. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisliga Calw Herren1062281:53+2814:6


Spielberichte Rückrunde 2013/2014 >Tabelle

Bericht 05.04.2014 VfL Sindelfingen - TTG-Herren I 8:8

Die Vorzeichen waren klar. Gewinnen die Unterreichenbacher die Partie gegen Sindelfingen, egal mit welchem Ergebnis, reicht es zum Ligaverbleib. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage steht der Gang in die Bezirksliga an. Der jungen TTG-Truppe hatte zu Rundenbeginn keiner auch nur die geringste Chance auf ein derartiges Endspiel eingeräumt, denn man stand für alle Beteiligten als Aufsteiger schon von vornherein als sicherer Absteiger fest. Im Nachhinein betrachtet muss man sagen, dass es nicht so eindeutig war, wie die Experten es prophezeit haben.

Das Fazit der Runde ist indes klar: Als Aufsteiger kann man es sich nicht erlauben Punkte zu verschenken. Oft war die Truppe in Führung, gab dann aber am Ende doch noch einen oder gar beide Punkte ab. Eine große Schwachstelle ist ganz klar die miserable Doppelbilanz der Mannschaft. Mit lediglich einem Drittel gewonnene Doppel ist es schwer die Klasse zu halten.

 

Markus Klosek gegen Sindelfingen mit einem Doppel- und zwei Einzelerfolgen 

Die Eingangsdoppel im Spiel gegen die Sindelfinger brachten die oben angesprochenen Probleme sofort ans Licht. Das Doppel 1 mit Ramon Huber und Markus Klosek lag ebenso wie Patrick Becht/Daniel Sawa schnell mit 0:2 Sätzen zurück. Beide Doppel glichen aus und gingen schließlich im 5. Satz in Führung. Huber/Klosek brachten ihr Spiel hauchdünn nach Hause, Becht/Sawa gaben ihr Spiel ebenso knapp ab. Doppel 3 mit Robin Kaiser und Alfonso Di Naro bot dasselbe Bild, 2:0 zurück, 2:2 Ausgleich. Die so wichtige 2:1 Führung, die man sich von der Umstellung der Doppel erhofft hatte schien nahe. Leider mussten die beiden TTGler auch hier am Ende eine knappe 5-Satzniederlage hinnehmen.

 

 

 

   

Im vorderen Paarkreuz war für Ramon Huber der gegnerische Spitzenspieler Machulka nicht zu schlagen, Patrick Becht gewann gegen die Nummer zwei der Gastgeber, Patrik Schellhaus, im Endeffekt sicher. Im mittleren Paarkreuz bot Markus Klosek eine souveräne Leistung und brachte den Ausgleich für die TTG, Robin Kaiser kam mit dem Spiel seines ersten Kontrahenten Bozenhardt nicht zurecht und verlor. Im hinteren Paarkreuz dasselbe Bild. Alfonso Di Naro siegte nach Startschwierigkeiten glücklich, während dem, für den beruflich verhinderten Benjamin Klaus eingesprungene Daniel Sawa, der Trainingsrückstand anzumerken war und er dies mit einer Niederlage quittieren musste. Bis zum Halbzeitstand von 5:4 für die Sindelfinger rannte man einmal mehr dem Rückstand aus den Doppeln hinterher. Patrick Becht bot gegen Machulka eine ansprechende Leistung, aber auch dieses Spiel ging mit 3:2 an den gegnerischen Spitzenmann. Bei diesem Spielstand von 6:4 drohte der frühzeitige KO der Mannschaft, doch das knapp gewonnene Spiel von Ramon Huber gab noch einmal einen Ruck durch die Mannschaft. Der Reihe nach siegten anschließend Robin Kaiser, Markus Klosek und Alfonso Di Naro, sodass die TTG mit 8:6 in Front lag und sich der Klassenerhalt in greifbarer Nähe befand. Nach gewonnenem ersten Satz verpasste Daniel Sawa die Überraschung und das Schlussdoppel musste die Entscheidung in diesem an Spannung nicht mehr zu überbietenden Spiel bringen. Leider fanden Huber/Klosek nicht zu ihrem Spiel und waren bei ihrer 3:0 Niederlage im Prinzip chancenlos.

 

Endergebnis 8:8, Sindelfingen schafft den Klassenerhalt.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 05.04.2014 > Rückblick Spieltag 06.04.2014 Landesliga
Vorschau 05.04.2014 VfL Sindelfingen - Herren I

Im letzten Spiel der Rückrunde Treffen die Herren I auf den VfL Sindelfingen. Nur mit einem Sieg kann die TTG den Abstieg verhindern. In der Vorrunde musste man sich allerdings knapp mi 7:9 geschlagen geben.

Das zeigt aber auch, dass unsere Mannschaft das Potential hat, um ein solches Spiel zu gewinnen. Wir hoffen auf viele mitgereiste Zuschauer, die unserem Team den Rücken stärken.

Bericht 29.03.2014 Muttv Bad Liebenzell - Herren I 8:8

Mit einem letztlich gerechten Unentschieden trennen sich die Herren I und der Muttv Bad Liebenzell am späten Samstag Abend.

Alfonso DiNaro mit souveräner Leistung in Liebenzell

Betrachtet man den > Spielbogen alleine, war es wohl mehr ein Punktverlust für unsere Mannschaft. Und einmal mehr war dafür die 1:3 Doppelbilanz ausschlaggebend.

 

Erfolgreichster Akteur auf Seiten der Nagoldtäler war dabei Alfonso DiNaro, der beide Einzel mit klaren Dreisatz Siegen für sich entschied.

 

Ansonsten  war nur noch Robin Kaiser  im Spiel gegen Sebastian Buck in der Nähe eines möglichen Punktes, der damit den Sieg bedeutet hätte. Leider musste er nach fünf spannenden Sätzen seinem Gegner gratulieren.

   

Die Moral der einzelnen Spieler war  in Ordnung und wenn man in den Doppeln etwas konsequenter  von Anfang an agiert, dann besteht noch eine gute Chance auf den Klassenerhalt.

 

 

 

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 29.03.2014
Vorschau 29.03.2014 Muttv Bad Liebenzell - Herren I

Für die Unterreichenbacher sind die beiden letzten Partien Endspiele im Kampf um den Klassenerhalt. Dabei gilt es die Liebenzeller, trotz ihres bereits besiegelten Abstiegs, keinesfalls zu unterschätzen. Wenn wir größtenteils an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen, haben wir gute Chancen auf die beiden so wichtigen Punkte.

Pressestimmen: > Vorschau Relegation
Bericht 16.03.2014 TTC Tuttlingen II - Herren I 7:9

Es ist schön zu sehen, dass sich die Herren I noch nicht aufgegeben haben. Dieser Erfolg ist mit Sicherheit der kämpferischen Leistung von Robin Kaiser zu verdanken, der im mittleren Paarkreuz beide Einzel für sich entscheiden konnte. Erwähnenswert sind im Weiteren die beiden wichtigen Einzelsiege von Patrick Becht, der langsam wieder zu alter Stärke zurückfindet. Dieser Erfolg stand allerdings lange auf Messers Schneide. Benjamin Klaus verletzte sich im Eingangsdoppel und war in den Einzel nur noch Statist. Den knappen 1:2 Rückstand aus den Eingangsdoppeln konnten die Unterreichenbacher schnell ausbügeln. Patrick Becht, Ramon Huber, Robin Kaiser und Alfonso Di Naro sorgten für die 5:4 Halbzeitführung. Nun folgte ein enger Schlagabtausch, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten, die Nagoldtäler die Führung allerdings halten konnten. Huber/Klosek legten im Schlussdoppel furios los, sahen sich allerdings ebenso schnell mit 1:2 im Hintertreffen. Mit grandiosen Ballwechseln und einer enormen Portion Entschlossenheit, überzeugten die beiden ihre Mannschaftskollegen und die mitgereisten Zuschauer.

Die Unterreichenbacher melden sich mit diesem knappen 9:7 Erfolg zurück im Abstiegskampf.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 16.03.2014 Landesliga
Vorschau 16.03.2014 TTC Tuttlingen II - Herren I

Trotz der deutlichen Hinrundenniederlage ( ->Spielberichtsbogen ) besteht für die Unterreichenbacher auf der Alb sicherlich die reele Chance auf einen Sieg. Hierfür wäre es jedoch nötig, dass man gut in die Partie startet. Wir freuen uns, trotz des weiten Wegs, auf zahlreiche mitreisende Fans.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 15.03.2014
Bericht 08.03.2014 Herren I - TuS Metzingen 8:8

Dieses Spiel hatte wirklich alles was sich der Zuschauer für ein faires Match wünscht. Hochklassige Ballwechsel, spannende Partien und am Ende wohl ein völlig leistungsgerechtes Unentschieden. Im Unterreichenbacher Lager ist man sich dennoch unschlüssig, wie man diesen doch so wichtigen Punkt einschätzen soll. Es waren wiederum ausreichend Chancen vorhanden, das Match für sich zu entscheiden. Entscheidende Leistungsträger an diesem Abend waren Robin Kaiser und Benjamin Klaus, die beide ihre Einzel gewinnen konnten.

Wie bereits in den letzten Wochen sah man sich nach dem Doppel mit einem 1:2 Rückstand konfrontiert, der sich auch annähernd bis zum Schluss halten sollte. Ein spielentscheidendes Match war wohl das Doppel Klaus/Di Naro, die nach guten Start zu unkonzentriert zu Werke gingen und schnell 0:2 zurück lagen. Sie konnten zwar den Ausgleich erzielen, die Metzinger hatten aber das glücklichere Ende auf Ihrer Seite. In den folgenden Paarkreuzpartien bis zum 6:7 kamen die Hausherren nicht über eine Punkteteilung hinaus, wobe ein weiteres sehr wichtiges Spiel erneut nicht gewonnen werden konnte. Benjamin Klaus und Alfonso di Naro konnten zum ersten Mal eine Unterreichenbacher Führung herausspielen. Trotz des 8:7-Vorteils konnten unser Schlussdoppel mit Ramon Huber und Markus Klosek, der an diesem Tag nicht zu seiner gewohnten Stärke fand, trotz mehrere Satzbälle und einer wirklich ansprechenden Leistung gegen das beste Doppel dieser Liga nicht bestehen.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 08.03.2014
Bericht 05.03.2014 Bezirkspokal: TV Calmbach - Herren I 4:1

Mit einem 1:4 verabschieden sich die Herren I aus dem diesjährigen Bezirkspokal. Patrick Becht, Ramon Huber und Markus Klosek schafften die mögliche Überraschung nicht. Die Calmbach traten mit Metzler, Metzler, Schmidt in ihrer besten Aufstellung an. Trotz guter Leistung reichte es lediglich zum Erhrenpunkt durch Ramon Huber gegen Ludwig Schmidt.

Vorschau 05.03.2014 Bezirkspokal: TV Calmbach - Herren I

Im Bezirkspokal treffen die Herren I auf den altbekannten Gegner aus Calmbach. Einen ähnlichen Spielverlauf wie im Auffeinandertreffen vor einigen Tagen, sollte hoffentlich nicht zu erwarten sein.

 

Vorschau 08.03.2014 Herren I - Tus Metzingen

Im letzten Heimspiel dieser Saison schlägt für die Herren I die Stunde der Wahrheit. Es stehen jedoch viele Fragen im Raum:

Können Sie den knappen Hinrundenerfolg wiederholen?

Macht sich die spielerische Verstärkung der Metzinger deutlich bemerkbar?

Können Sie endlich wieder ihr Leistungsvermögen abrufen?

Gehen die Herren I als Einheit in das Match?

 

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 08.03.2014
Bericht 02.03.2014 SV Böblingen - Herren I 9:2

Es war klar, dass man gegen den Tabellenzweiten aus Böblingen schon zu Beginn vor einer hohen Hürde stehen würde, da die Böblinger wieder auf ihr gesamtes Spielerkontingent zurückgreifen konnten. Rückblickend betrachtet wäre sicher noch der ein oder andere Spielgewinn möglich gewesen, von einem Punkt waren die Herren I jedoch weit entfernt. Wieder hatten die Unterreichenbacher mit einem Rückstand nach den Doppeln zu kämpfen, wobei beide jedoch erst knapp im fünften Satz verloren wurden. Einziger Lichblick am frühen Sonntagnachmittag war Robin Kaiser zu verdanken. Er schlug den Böblinger Kanli mit 3:0 Sätzen.

 

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 02.03.2014 Landesliga
Bericht 01.03.2014 Herren I - VFL Herrenberg 5:9

Mannschaftsführer Benjamin Klaus fasst die Partie am Samstag Abend kurz zusammen:" Es wäre mehr möglich gewesen. Schon wieder konnten wir die großen Chancen nicht nutzen."

Die Hausherren starteten mit einem knappen 1:2 in die erste Einzelrunde. Hier konnten jedoch nur Patrick Becht und Benjamin Klaus für die Unterreichenbacher punkten. Um den mittlerweile auf 3:6 angewachsenen Rückstand wieder zu egalisieren, wäre mehr als die Einzelpunkte von Ramon Huber und Markus Klosek nötig gewesen. Patrick Becht war gegen den ungarischen Spitzenspieler der Gäste chancenlos. Robin Kaiser verpielte eine 2:0 Satzführung, Benjamin Klaus ließ eine hohe Satzführung ungenutzt.

Es war klar, dass die ständig verpassten Chancen an der Moral der Mannschaft zerren. Dies zeigte sich bereits zu Beginn. Der für den kranheitsbedingt fehlenden Alfonso Di Naro in die Presche gesprungenen Daniel Sawa verkaufte sich in seinem ersten Landesligaeinsatz jedoch beachtlich. Das Doppel Klaus/Sawa, Robin Kaiser, Markus Klosek, Benjamin Klaus und Daniel Sawa ließen in den Einzeln hohe Satz- oder auch Spielführungen ungenutzt. Angesichts der aktuellen Tabellensituation ist dies mehr als fahrlässig. Dies ist auch das große Problem der Unterreichenbacher. Die gezeigten Leistung schwanken enorm und das teilweise sogar von Satz zu Satz. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind gering, aber noch immer vorhanden.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 01.03.2014
Vorschau 02.03.2014 SV Böblingen - Herren I

Im Nachholspiel gegen den SV Böblingen haben die Herren I nur Außenseiterchancen.

Vorschau 01.03.2014 Herren I - VFL Herrenberg

Gegen den aktuell Tabellendritten aus Herrenberg stehen die Herren I vor einer enormen Hürde. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist eine Überraschung sicherlich möglich.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 01.03.2014
Bericht 23.02.2014 TV Calmbach - Herren I 9:1

Die Hoffnung den Aufschwung des Vorabends in die enorm wichtige Partie gegen Calmbach mitnehmen zu können, wurde jäh zerschlagen. Den Unterreichenbachern fehlte der Biss und der letzte Wille zum Sieg. Ganz im Gegenteil die Calmbacher, die den Gästen keine Chance ließen. Becht/Kaiser konnten im Doppel gegen Metzler/Schmitt nach tollen Ballwechseln einen hohen Rückstand aufholen, mehr war für die Nagoldtäler allerdings nicht mehr zu erben. Die Hausherren wurden von Punkt zu Punkt lockerer und spielten sich in einen Rausch.

Metzler, Metzler, Schmitt, Schmid, Müller und Ottmar zogen zum sicherlich verdienten 9:1 Erfolg durch.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 23.02.2014 Landesliga
Bericht 22.02.2014 Herren I - TSV Nusplingen 9:3

Die Herren I waren im Vergleich zum vergangenen Wochenende nicht wieder zu erkennen. In diesem Match zeigten die Unterreichenbacher wieder Biss und Kampfgeist und wurden letztlich mit diesem verdienten Erfolg belohnt. In manch einer entscheidenen Situation hatten die Hausherren das Glück auf ihrer Seite. Nahezu alle Akteure zeigten starke Leistungen.

Für die Unterreichenbacher Punkte sorgten: Becht (2), Huber, Kaiser (2), Klosek und Klaus.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 22.02.2014
Vorschau 23.02.2014 TV Calmbach - Herren I

Trotz der Verstärkung der Calmbacher, sind die Unterreichenbacher nicht chancenlos und können mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch auf einen Punktgewinn hoffen.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 22.02.2014
Vorschau 22.02.2014 Herren I - TSV Nusplingen

Mit der knappen Niederlage in der Vorrsunde sind die Chancen auf einen Sieg sicherlich vorhanden. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen sich die Herren I allerdings wieder auf die eigenen Stärken besinnen.

Bericht 08.02.2014 Herren I - TSV Betzingen 7:9

Mit dieser Niederlage, die die Unterreichenbacher mitten ins Mark trifft, sind die Chancen auf den Klassenerhalt enorm gesunken.

Dies zeichnete sich mit dem Verlust aller drei Doppel schon zu Beginn ab. Dabei vergaben Klaus/Di Naro mehrere Matchbälle, ebenso mussten sich Becht/Kaiser erst im Entscheidungssatz geschlagen geben. 

Von diesem Schlag konnten sich die Herren I, wie sich bald zeigen sollte, nicht mehr erholen. Die Hausherren spielten verkrampft und konnten nicht an die gewohnte Leistungsfähigkeit anknüpfen. Trotz kämpferischer Aufholjagd, sollte es den Unterreichenbachern nicht mehr vergönnt sein, zumindest ein Unentschieden zu erreichen.

Der Misserfolg im Schlussdoppel besiegelte die Niederlage und setzte damit den Schlusspunkt unter diese katastrophale Vorstellung.

Markus Klosek trotz Rückenschmerzen zweimal siegreich

   

Die Chancen auf den Klassenerhalt sind zwar niedrig, aber dennoch vorhanden. Bei den restlichen ausstehenden Partien, muss man sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Die Nagoltäler haben sich mit Sicherheit noch nicht aufgegeben und werden alles daran setzen, die Erfolge in den letzten Jahren nicht so einfach zu verspielen.

 

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 08.02.2014 > Rückblick Spieltag 09.02.2014 Landesliga
Bericht 05.02.2014 TTC Birkenfeld II - Herren I 0:4

Lediglich drei Sätze ließen Ramon Huber, Robin Kaiser und Alfonso Di Naro gegen die Birkenfelder zu. Mit diesem deutlichen Sieg ziehen die Herren I in die zweite Runde des Bezirkspokals ein.

Vorschau 08.02.2014 Herren I - TSV Betzingen

Die Gäste aus dem Stadtteil Reutlingen sind zwar weit abgeschlagen, die Hausherren werden aber keinesfalls den Fehler begehen, die Betzinger zu unterschätzen und hochkonzentriert in die anstehende Partie gehen.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 09.02.2014
Bericht 02.02.2014 TTC Ottenbronn - Herren I 9:4

Ramon Huber wiederum gegen Spitzenspieler Drzysga erfolgreich

Trotz des guten Starts hat man sich gegen den Tabellenführer aus Ottenbronn nur geringe Chancen ausgerechnet. Mit dem Sieg von Huber/Klosek gegen Holzhausen/Reutter und Huber gegen Spitzenspieler Adam Drzysga lag man dem TTC noch dicht auf den Versen, jedoch blieb es in der ersten Einzelrunde nur noch Alfonso Di Naro vorbehalten für die Unterreichenbacher zu punkten.

 

Benjamin Klaus fand gegen Bernd Kirsch nicht zu seinem Spiel. Nach den Niederlagen im Spitzenpaarkreuz, betrieb Robin Kaiser mit seinem sehenswerten Sieg über Dirk Hamann noch Ergebniskosmetik. Markus Klosek musste sich wiederum nur knapp geschlagen geben.

   

Das Satzverhältnis spricht eine zu deutliche Sprache ( -> Spielberichtsbogen ). Die Unterreichenbacher waren in vielen Situationen "nahe dran", ihnen fehlt aber das nötige Quäntchen Entschlossenheit, mit der das Spiel hätte kippen können. Für die Nagoldtäler zählen jedoch andere Partien.

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 02.02.2014 Landesliga
Bericht 01.02.2014 Herren I - SSV Schönmünzach 8:8

Was die Vorschau bereits prophezeite, sollte tatsächlich Realität werden. Die Partie entwickelte sich zu einem sehenswerten Match auf Augenhöhe mit hochklassigen Ballwechseln.

Patrick Becht verletzungsbdingt gehandicapt.

Die Unterreichenbacher erwischten mit dem Gewinn zweier Eingangsdoppel den besseren Start, ließen dann aber, vielleicht auch etwas glücklos, schnell nach.

Die Gäste zogen davon und erhöhten sogar auf 2:5, ehe Benjamin Klaus und Alfonso Di Naro die Hausherren wieder heranführten. In den folgenden Partien teilte man sich die Punkte. Markus Klosek läutete mit seinem klaren Sieg gegen Michael Kocheisen die Wende ein. Wiederum punkteten Benjamin Klaus und Alfonso Di Naro und brachten die Nagoldtäler mit 8:7 in Führung.

Trotz eines sehenswerten Schlussdoppels, mussten sich Huber/Klosek in spannenden fünf Sätzen gegen das Spitzedoppel der Gäste geschlagen geben.

   

Fazit: Wiederum wäre mehr möglich gewesen. Die Unterreichenbach konnten von 7 Fünfsatzpartien lediglich eine für sich entscheiden. ( -> Spielberichtsbogen )

 

Pressestimmen: > Rückblick Spieltag 01.02.2014
Vorschau 05.02.2014 Herren I im Bezirkspokal gefordert

Gegen den TTC Birkenfeld II wäre alles andere als ein Sieg ein kleine Überraschung. Im Hexenkessel zu Birkenfeld sollte man die Hausherren jedoch keinesfalls unterschätzen.

Vorschau 02.02.2014 TTC Ottenbronn - Herren I

Am Sonntag gastiert die TTG beim Tabellenführer aus Ottenbronn. Hier rechnen sich die Herren I kaum Chancen auf einen Punktgewinn aus. Die Ottenbronner stehen aber unter Druck und müssen den engen Tabellenvorsprung halten, um am Ende ganz oben zu stehen.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 01.02.2014
Vorschau 01.02.2014 Herren I - SSV Schönmünzach

Nach der Spielverlegung startet das erste Rückrundenspiel am 01.02.2014 gegen den SSV Schönmünzach. Die Schönmünzacher haben einen deutlichen Tabellenvorsprung. Aufgrund der immer wieder knappen Ergebnisse, ist aber dennoch ein spannendes Match auf Augenhöhe zu erwarten.

Pressestimmen: > Vorschau Spieltag 01.02.2014