BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


1. Herren: Landesliga Gruppe III

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
10. PlatzVorrunde 2014/2015Landesliga Gruppe III902741:79-382:16
10. PlatzRückrunde 2013/2014Landesliga Gruppe III225512137:172-3515:29
9. PlatzVorrunde 2013/2014Landesliga Gruppe III1131768:85-177:15
1. PlatzRückrunde 2012/2013Bezirksliga Gruppe VI181332154:97+5729:7
2. PlatzVorrunde 2012/2013Bezirksliga Gruppe VI953176:50+2613:5
6. PlatzRückrunde 2011/2012Bezirksliga Gruppe VI9648118:133-1516:20
10. PlatzVorrunde 2011/2012Bezirksliga Gruppe VI912647:75-284:14
1. PlatzRückrunde 2010/2011Herren Bezirksklasse181611156:59+9733:3
1. PlatzVorrunde 2010/2011Herren Bezirksklasse990081:21+6018:0
1. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisliga Calw Herren181800162:29+13336:0
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreispokal A Herren Calw550020:7+1310:0
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisliga Calw Herren990081:17+6418:0
4. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisliga Calw Herren1070380:59+2114:6
2. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisliga Calw Herren1062281:53+2814:6


Spielberichte Rückrunde 2019/2020 >Tabelle

Bericht 09.02.2020 SSV Schönmünzach - TTG-Herren I 9:7

Beim Sonntagsspiel der Herren I trat man gegen den SSV Schönmünzach an. Schon die Anreise war stürmisch, und dies setzte sich auch in der Partie fort. Für die TTG trat für Markus Treiber Benjamin Klaus ein. Los ging es nicht mit dem erhofften Start. Mit 1:2 Rückstand sah man sich bereits nach den Doppeln im Hintertreffen. So konnten nur Seidel/Gaa ihre Partie klar mit 3:0 gegen Schillinger/Rosenow gewinnen. Etwas Pech hatten Sawa/Volz, die in 5 Sätzen ihren Gegnern gratulieren mussten.

Erwartungsgemäß konnte man gegen die stark aufspielende Nummer 1 der Schönmünzacher Fabian Frey an diesem Tage nichts holen. Lediglich Jens Seidel gelang es, ihm 2 Sätze abzunehmen. Die Akteure liefen seit dem immer einem Rückstand hinterher. Während Seidel 3:0 Michael Kocheisen bezwang, musste Becht eine 0:3 Niederlage gegen Frey einstecken. Dabei verlor er denkbar knapp die ersten 2 Sätze jeweils zu neun. Auch in der Mitte und im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Hier waren Gaa und Sawa erfolgreich und es stand zur Halbzeit 4:5.

Die zweite Einzelrunde begannen die Schönmünzacher deutlich aggressiver und es stand 4:7. Für die Mannen der TTG hieß es nun alles geben und dies gelang auch plötzlich. Gaa, Volz und Sawa waren in den 3 folgenden Begegnungen erfolgreich und verkürzten auf den Zwischenstand von 7:7. Während unser Schlussdoppel Seidel/Gaa wenig gegen das top eingespielte Doppel Frey/Kocheisen ausrichten konnte, gelang es Benjamin Klaus einen 0:2 Rückstand noch zu einem 2:2 Ausgleich zu drehen. Absolut gerechtfertigt wäre ein Sieg hier gegen A. Bauer, doch das Quäntchen Glück war auf Seiten der Schönmünzacher und so musste man erneut eine 7:9 Niederlage verzeichnen.

alle Berichte