BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


2. Damen: Bezirksklasse

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
3. PlatzVorrunde 2014/2015Bezirksklasse850345:33+1210:6
5. PlatzRückrunde 2013/2014Kreisliga810724:60-362:14
6. PlatzVorrunde 2013/2014Kreisliga500512:40-280:10
3. PlatzRückrunde 2012/2013Bezirksklasse Schwarzwald1051458:48+1011:9
3. PlatzVorrunde 2012/2013Bezirksklasse Schwarzwald521228:26+25:5
6. PlatzRückrunde 2011/2012Bezirksklasse Schwarzwald2011424:32-83:9
7. PlatzVorrunde 2011/2012Bezirksklasse Schwarzwald1041547:56-99:11
7. PlatzRückrunde 2010/2011Bezirksklasse Schwarzwald1441948:93-459:19
7. PlatzVorrunde 2010/2011Bezirksklasse Schwarzwald720518:47-294:10


Spielberichte Rückrunde 2011/2012 >Tabelle

Bericht 20.04.2012 TT Klosterreichenbach - Damen II 8:3

Im Spiel gegen Klosterreichenbach hatten die unterreichenbacher Damen2 kein Glück. Beide Doppel verloren sie, obwohl sich Krause/Kaiser gegen Gaiser/Frey bis in den 5. Satz vorkämpften, diesen dann aber leider knapp verloren.

 

Auch F. Wrobel und H. van de Braak mussten die ersten beiden Einzel an ihre Gegnerinnen aus Klosterreichenbach abgeben. Daraufhin besiegte M. Kaiser ihre Gegnerin nach einem Satzrückstand mit einem starken 3:1. Auch N. Krause konnte ihre erste Gegnerin A. Frey im fünften Satz überwältigen. Bei ihrem zweiten Einzel zog N. Krause jedoch im vierten Satz den Kürzeren. M. Kaiser kämpfte und konnte somit auch ihr zweites Einzel gegen A. Frey gewinnen. F. Wrobel musste ihr letztes Spiel den Gegnern überlassen und dadurch auch ihren Schlusspunkt.

 

Somit endete das letzte Spiel für diese Runde mit einem 8:3 für die Tabellenführer Klosterreichenbach. Dennoch dürfen die Damen2 aus Unterreichenbach mit ihrer Gesamtleistung zufrieden sein. Schlussendlich haben sie sich nämlich einen Platz im Mittelfeld der Bezirksklasse ergattert, und diesen auch redlich verdient.

Bericht 14.04.2012 Damen II - TTC Mührungen II 8:5

Mit einem 8:5 Sieg konnten sich die TTG Damen für die Hinrundeniederlage erfolgreich revanchieren.

 

Das Doppel Kaiser/Krause holte mit einem 3:1 gegen Butenschön/Schneiderhan den ersten Punkt für das Punktekonto der unterreichenbacher Damen. Sawa/Bantel hingegen mussten den Punkt leider an ihre Gegner Fischer/Sauter abgeben. In den Einzeln zeigte sich N. Krause stark und gewann ohne Satzverlust sowohl gegen A. Sauter, die Nummer 2 der Gäste, als auch gegen G. Butenschön. Gute Leistung zeigte ebenfalls S. Sawa in der Begegnung mit E. Schneiderhan, sowie mit G. Butenschön. Sie konnte beide Spiele im 5. Satz für sich entscheiden. Auch R. Bantel stellte ihr Können unter Beweis und siegte gegen G. Butenschön mit einem 3:1. Abschließend gelang M. Kaiser ein Sieg gegen E. Schneiderhan und entschied somit den Sieg für ihre Mannschaft.

 

Mit einem 8:5-Sieg hätte im Vorfeld keiner gerechnet. Umso glücklicher waren die Unterreichenbacherinnen über diese Triumpf. Gestärkt durch den unerwarteten Sieg gehen die Damen in das letzte Spiel der Rückrunde.

Bericht 24.03.2012 Damen II - SF Emmingen e.V. 7:7

Mit Siegeswillen gingen die Unterreichenbacherinnen ins Spiel gegen Emmingen, doch bereits vor Spielbeginn war allen klar – das wird ein schwerer Kampf. Denn Emmingen trat mit verstärkter Mannschaft gegen die TTG-Damen II an. So spielte S. Walz beispielsweise in der Vorrunde noch auf erster Position, in dieser Begegnung hingegen an Platz drei.

 

Beide Doppel begannen mit Satzgewinnen für die Unterreichenbacherinnen, mussten schlussendlich aber doch an Emmingen abgegeben werden.

In der ersten Einzelrunde holten N. Krause gegen M. Karl und S. Sawa gegen A. Schächinger siegessicher die ersten Punkte für Unterreichenbach. M.Kaiser kämpfte zwar stark gegen M. Prehn, doch leider war es für einen Satzgewinn nicht ausreichend. R.Bantel musste sich nach einer 2:0 Führung in der Verlängerung des Entscheidungssatzes der Gegnerin S. Walz untergeben.

In der zweiten Einzelrunde konnten die unterreichenbacher Damen II gleich drei weitere Punkte sichern. Mit diesem temporären Ausgleich begann die letzte Runde.

N. Krause war S. Walz deutlich überlegen, das hintere Paarkreuz der Unterreichenbacherinnen konnte hingegen nichts gegen emmingens Nummer eins und zwei ausrichten. Im Entscheidungsspiel gelang es M. Kaiser gegen A. Schechinger, nach einem 2:0-Rückstand, das Blatt zu wenden und holte letztendlich das Unentschieden.

 

Die Damen II haben nach ihrem Rückstand stark gekämpft um Punkte aufzuholen und können mit einem 7:7-Resultat zufrieden sein.

Bericht 03.03.2012 Damen II - VfL Stammheim 8:0

An diesem Spieltag hatten die Unterreichenbacherinnen leider keine Chance, Punkte für die Mannschaft zu ergattern und blieben somit den Stammheimer Damen deutlich unterlegen.

Bereits nach den Eröffnungsdoppel, welche beide zu Null ausgingen, stand es 0:2 gegen Unterreichenbach. Die Jugendersatzspielerin Hanna van de Braak zeigte sich stark gegen Hoai An Dang und konnte in der Begegnung einen Satz für sich entscheiden. Dies sollte jedoch leider der einzige Satzgewinn im gesamten Spiel bleiben.

Die Damen lassen sich jedoch von dieser Niederlage nicht erschüttern und werden mit neuem Ehrgeiz in das nächste Spiel gehen.

Bericht 18.02.2012 Damen II - VfB Cresbach-Waldachtal 8:5

Unsere Jugendersatzspielerinnen Wrobel/van de Braak konnten im Doppel gegen Hayer/Kübler N. mit einem klaren 3:0 das Spiel für sich entscheiden, jedoch mussten Sawa/Bantel ihr Spiel an Kübler W./Vorlaufer abgeben.

 

In den Einzeln spielten Wrobel und van de Braak jeweils alle fünf Sätze. Im Entscheidungssatz erzielte Wrobel gegen Hayer schlussendlich den Punkt, hingegen verlor van de Braak gegen Kübler W. unglücklicherweise das Spiel. Sawa und Bantel konnten gegen Kübler N. und Vorlaufer in diesen Einzeln keine weiteren Punkte für ihre Mannschaft holen. Unsere Jugendersatzspielerinnen gewannen im zweiten Durchlauf beide Spiele im fünften Satz. Bantel überzeugte diesmal nach fünf spannenden Sätzen gegen Kübler N. und konnte somit einen Punkt ergattern. Auch Sawa zog in ihrem zweiten Einzel gegen Vorlaufer den Kürzeren, gewann jedoch im darauffolgenden Spiel gegen Kübler W. - die Nummer 1 der Cresbach–Waldachtaler - mit toller Leistung im vierten Satz. Wrobel und van de Braak erlangten in ihren letzten Einzeln gegen Vorlaufer und Kübler N. jeweils einen klaren 3:0 Sieg und konnten somit ihre Mannschaft zum 8:5-Sieg führen.

Bericht 11.02.2012 Damen II - SV Gültlingen 8:1

Wie in der Vorrunde war die zweite Damenmannschaft aus Unterreichenbach den Damen aus Gültlingen deutlich überlegen.

Bereits beide Doppel von Krause/Sawa gegen Hirner/Beutler und Kaiser/Bantel gegen Brose/Brose gingen mit einem 3:0-Sieg an Unterreichenbach. Im weiteren Verlauf konnten Krause, Kaiser und Sawa in allen Einzeln dominieren. So wird es wohl Bantel verschmerzen können, den Ehrenpunkt an Hirner abgegeben zu haben.

Bericht 11.02.2012 Damen II - TV Oberhaugstett I 3:8

Leider gelang es den Damen 2 in der Rückrunde nicht, ein Unentschieden gegen die erste Damenmannschaft aus Oberhaugstett zu erzielen. In den Einstiegsdoppeln konnten Krause/Sawa gegen Baitinger/Roller keinen Sieg für die unterreichenbacher Damen holen. Jedoch konnte durch Kaiser/Bantel gegen Zens/Rentschler das 1:1 knapp im fünften Satz erzielt werden.

 

In den ersten Einzeln konnte Krause gegen Zens durch ein 3:0 den zweiten Punkt für ihre Mannschaft erzielen. Die darauffolgenden drei Spiele von Kaiser, Sawa und Bantel gingen gegen die dominanten Spielerinnen aus Oberhaugstett leider stets 0:3 aus. Im zweiten Durchgang musste sich Krause im Entscheidungssatz gegen Baitinger leider geschlagen geben, nachdem sie sich von einem 0:2-Rückstand vor gekämpft hatte. Den dritten und letzten Punkt erzielte Kaiser, in einem anstrengenden Spiel gegen Zens.

 

Trotz der deutlichen Niederlage war das Spiel gegen die erste Damenmannschaft aus Oberhaugstett wieder eine äußerst erfreuliche Zusammenkunft zweier befreundeten Mannschaften. Schlussendlich waren dennoch die Oberhaugstetterinnen sichtlich erleichtert, dass es den unterreichenbacher Damen 2 kein zweites Mal gelungen war, ein Unentschieden zu erzielen.

Bericht 28.01.2012 TTC Birkenfeld - Damen II 8:5

Bereits nach den Einstiegsdoppeln war klar, „das wird ein langes und spannendes Spiel“. Sawa/Bantel gelang es gegen Rapp/Forstner, nach einem 0:2 Rückstand das Spiel zu wenden. Mit ausgesprochenem Kampfgeist konnten Sawa/Bantel schlussendlich den ersten Punkt für Unterreichenbach erzielen. Das Doppel von van de Braak/Krause war eine von Siegeswillen geprägte Berg- und Talfahrt, die leider im fünften Satz nicht zum Vorteil der Unterreichenbacherinnen endete. So ging es mit einem Spielstand von 1:1 in die Einzelrunde über.

 

Im ersten Durchgang der Einzelspiele musste sich H. van de Braak im Match gegen D. Rapp im letzten Satz leider unterordnen. Ausschließlich S. Sawa gelang ein Sieg mit 3:0 gegen S. Riedlinger. Im zweiten Durchgang stellte N. Krause ihn Können unter Beweis, als sie gegen D. Rapp im Entscheidungssatz den dritten Punkt für Unterreichenbach einbrachte. Auf S. Sawa war wie immer Verlass, denn sie holte Punkt vier gegen E. Forstner. Schließlich war es H. van de Braak, die gegen E. Forstner den letzten Punkt der unterreichenbacher Damen erzielen konnte.

 

Alles in allem ist eine Tendenz in die richtige Richtung definitiv zu sehen, an manchen Stellen fehlen jedoch noch ausschlaggebende Punktgewinne für einen Sieg. Doch die Damen 2 sind sich sicher, dass sie in nicht allzu weitere Ferne einmal Birkenfeld besiegen können. Denn der Bann des Angstgegners muss gebrochen werden!

Bericht 21.01.2012 Damen II - SF Gechingen 3:8

In einer neuen Mannschaftskonstellation traten die Unterreichenbacher Damen 2 am ersten Spieltag der Rückrunde gegen SF Gechingen an. Da Gechingen zum vorderen Drittel der Damen Bezirksklasse zählt, war das Ziel, den Gechinger Damen keinen 8:0-Sieg zu ermöglichen.

 

Bereits nach den Einstiegsdoppen war dieses Ziel erreicht, als Kaiser/Bantel in einem stark umkämpften Doppel gegen Breitling/Haag im fünften Satz den ersten Punkt für Unterreichenbach einbrachten. Anfänglich waren auch Krause/Sawa nach ihrem ersten Satzgewinn auf einem guten Weg das Spiel zu gewinnen, mussten schlussendlich jedoch gegen Vetter/Schwarz kapitulieren.

In den darauffolgenden Einzelbegegnungen war das vordere Paarkreuz den Gechinger Damen zunächst deutlich unterlegen. Im hinter Paarkreuz sorgte S. Sawa im Entscheidungssatz gegen D. Schwarz für einen weiteren Punktgewinn der Unterreichenbacherinnen. Den dritten und letzen Punkt für Unterreichenbach erzielte M. Kaiser durch den Gewinn gegen A. Breitling in einer nervenaufreibenden Verlängerung des fünften Satzes.

 

Zwar mussten Unterreichenbachs Damen 2 eine 3:8-Niederlage hinnehmen, können aber dennoch mit ihrer Leistung zufrieden sein. Und vielleicht können sie bei ihrer nächsten Begegnung mit Gechingen noch mehr Punkte erzielen …