BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


1. Damen: Landesklasse Gruppe VI

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
5. PlatzVorrunde 2014/2015Bezirksliga Gruppe VI833252:50+29:7
2. PlatzRückrunde 2013/2014Bezirksklasse Gruppe VI1080273:23+5016:4
2. PlatzVorrunde 2013/2014Bezirksklasse Gruppe VI540135:13+228:2
8. PlatzRückrunde 2012/2013Bezirksliga Damen Gruppe VI14001435:112-770:28
8. PlatzVorrunde 2012/2013Bezirksliga Damen Gruppe VI700717:56-390:14
7. PlatzVorrunde 2011/2012Bezirksliga Damen Gruppe VI60064:48-440:12
1. PlatzRückrunde 2010/2011Bezirksklasse Schwarzwald141310111:35+7627:1
1. PlatzVorrunde 2010/2011Bezirksklasse Schwarzwald770056:21+3514:0
7. PlatzRückrunde 2009/2010Bezirksklasse Schwarzwald18511270:122-5211:25
8. PlatzVorrunde 2009/2010Bezirksklasse Schwarzwald921635:61-265:13
10. PlatzRückrunde 2008/2009Bezirksklasse Schwarzwald901813:71-581:17
9. PlatzVorrunde 2008/2009Bezirksklasse Schwarzwald901819:71-521:17


Spielberichte Vorrunde 2017/2018 >Tabelle

Bericht 09.12.2017 TTG-Damen - TSV Höfingen 8:5

Bei den Damen scheint der sprichwörtliche Knoten geplatzt zu sein. Nach dem Erfolg von letzter Woche konnten die Unterreichenbacherinnen nachlegen und holten sich den nächsten Sieg gegen Höfingen. Das war durch eine Gesamtleistung aller Spielerinnen möglich.

So konnte Brigitte Sommer 2 ihrer 3 Spiele glatt in drei Sätzen für sich entscheiden und holte zusammen mit Gabriela Matela im Doppel nach einem schlechten Start einen Punkt für die Mannschaft. Besonders zum Mannschaftserfolg beigetragen hat an diesem Tag Gabriela Matela, die in allen Einzelpaarungen als Siegerin hervorging. Gegen die gegnerische Nummer 1 Petra Mörk hatte sie anfangs Schwierigkeiten, sie behielt aber einen kühlen Kopf und entschied das Spiel im 5. Satz sehr deutlich durch ein taktisch gut durchdachtes Spiel. Auch die Leistung von Bahar Karagöz ist hervorzuheben. Zwar konnte sie keines ihrer Spiele gewinnen, jedoch zeigt sie von Woche zu Woche immer wieder Fortschritte. Gegen Speidel konnte sie mithalten und war nah an einem Satzgewinn. Ein weiterer Höhepunkt der Begegnung war der Kampfgeist von Lisa Eberle. Sie schaffte es sowohl gegen Speidel als auch gegen Gimbel im 5. Satz zu gewinnen, obwohl sie jedes mal hinten lag. Durch ihren Ehrgeiz und eine tolle spielerische Leistung kämpfte sie sich heran und behielt im letzten Satz die Nerven.

 

Die Damen schließen die Vorrunde damit erfolgreich mit einem 8:5 Sieg gegen Höfingen ab. Nach einer langen Durststrecke und einer zwischenzeitlichen Platzierung auf einem Abstiegsplatz sind die Damen nun auf den 4. Tabellenplatz aufgerückt. Man darf gespannt sein, ob die Unterreichenbacherinnen in der Rückrunde die vielen knapp verlorenen Begegnungen dieses mal zu ihren Gunsten entscheiden können.

Vorschau 09.12.2017 TTG-Damen - TSV Höfingen

Im letzten Spiel der Vorrunde 2017/2018 empfangen die Damen den TSV Höfingen in Unterreichenbach. Die Gäste befinden sich in der Tabelle aktuell einen Platz vor der TTG. Die Damen wollen vor der Winterpause nochmals alles geben und erwarten ein spannendes Spiel.

Bericht 03.12.2017 TTC Mühringen II - TTG-Damen 2:8

Am vergangenen Sonntag waren die Damen der TTG zu Gast beim TTC Mühringen. Das Spiel gegen den Tabellenletzten war sehr wichtig für die Unterreichenbacherinnen, da ein Sieg Voraussetzung war, um vom Tabellenende wegzukommen. Aus den Eingangsdoppeln gingen die Damen bereits mit einem Vorsprung von 2:0 in Führung. Sowohl Sommer/Matela als auch Kreibich/van de Braak spielten konzentriert und konnten die ersten wichtigen Punkte erzielen.

In den Einzelbegegnungen spielte Brigitte Sommer sicher und lies ihrer Gegnerin wenig Chancen. Gaby Matela musste der sehr routinierten Nummer eins der Gäste den Punkt überlassen. Im hinteren Paarkreuz sicherte Lena Kreibich einen weiteren Punkt für die TTG, während sich Hanna van de Braak nicht durchsetzen konnte.

In der nächsten Runde der Einzelbegegnungen gewann jede Spielerin der Unterreichenbacher Damen, was dann zum Gesamtsieg führte. Somit steht am Ende dieser Begegnung ein eindeutiger und sehr wichtiger Sieg für Damen, mit welchem man sich von einem Abstiegsplatz in die Tabellenmitte vorgearbeitet hat.

Vorschau 03.12.2017 TTC Mühringen II - Damen I

Eine Erfolgschance haben die Damen gegen den Tabellenletzten aus Mühringen. Die Unterreichenbacherinnen stehen jedoch unter Druck und müssen in dieses Spiel hochkonzentriert gehen. Ein Dankeschön an den TTC Mühringen für das Verlegen des Spiels auf den Sonntagmorgen, so können sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegnen.

Bericht 25.11.2017 Spvgg Weil der Stadt - Damen I 8:6

Gegen die hoch favorisierten Damen aus Weil der Stadt gelang den Damen eine kleine Überraschung. Sie kämpften über die volle Distanz und verloren denkbar knapp 6:8.

Dabei begann die Partie alles andere als gut. Beide Doppel gingen an die Damen aus Weil der Stadt und Elke van de Braak war der bisher ungeschlagenen Westphal deutlich unterlegen. Trotz des 0:3 Rückstands konnten Brigitte Sommer, Lena Kreibich und Gaby Matela die nächsten Punkte für die Nagoldtälerinnen einfahren. Brigitte Sommer gelang anschließend ein besonderes Kunststück: sie bezwang die Spitzenspielerin Bettina Westphal in 3 Sätzen und brachte die Unterreichenbacherinnen in Führung. Die Führung gaben die Damen aber schnell wieder ab durch die verlorenen Einzel von Elke van de Braak und Gaby Matela, die während des Einzels fast wie blockiert schien. Den nächsten spannenden Höhepunkt lieferte Lena Kreibich, die einen 2:0 Rückstand drehte und im 5. Satz souverän die Oberhand behielt. Als dann noch Brigitte Sommer ihr letztes Einzel gewann, witterten die Damen bei einem Zwischenstand von 5:6 schon die Chance auf zumindest ein Unentschieden. Gaby Matela spielte gegen Bettina Westphal deutlich offensiver, zu mehr als einem Satzgewinn reichte es jedoch nicht. Dadurch erhöhte sich Druck auf Lena Kreibich und Elke van de Braak. Lena Kreibich kämpfte in ihrem letzten Einzel gegen Diana Jocher besonders hart, verlor aber denkbar knapp 3:1, davon zwei Sätze in der Verlängerung. Parallel zu Lena Kreibich kämpfte Elke van de Braak, doch auch sie konnte den Schlusspunkt für ihre Mannschaft nicht setzen. Zum Schluss reichte es den Damen nicht zum Unentschieden, dabei waren die Chancen letztendlich dafür da. Trotz ihrer Führung reichte es nicht zu einem Unentschieden und die Damen verloren 6:8 gegen die Damen aus Weil der Stadt.

Im Nachhinein betrachtet ist das eine sehr gute Leistung der Damen gewesen. Die Damen aus Weil der Stadt gewannen bisher alle Spiele sehr deutlich. Dass ausgerechnet die Unterreichenbacherinnen, die sich im Moment auf einem Abstiegsplatz befinden, ihnen so gefährlich werden konnten, ist ein schöner Erfolg. Dennoch bleibt dieser bittere Nachgeschmack, dass der Punktegewinn greifbar nah war und dass Chancen ungenutzt blieben. Die Damen werden das Positive aus dieser Begegnung ziehen, denn offenbar ist jeder Gegner in dieser Liga bezwingbar, egal auf welchem Tabellenplatz er sich befindet. Die Devise ist jetzt sich weiterhin zu konzentrieren und die Nerven zu behalten, dann wird der ersehnte Punktegewinn nicht mehr lang auf sich warten lassen.

Vorschau 25.11.2017 Spvgg Weil der Stadt - TTG-Damen

Gegen die bisherigen Spitzenreiter der Landesklasse haben die Unterreichenbacherinnen eine schwere Partie vor sich. Die Damen aus Weil der Stadt sind stark besetzt und bisher ungeschlagen. Die Chance auf einen Erfolg ist gering, doch für die Unterreichenbacherinnen wird es wichtig sein, sich achtbar zu schlagen

Bericht 04.11.2017 TTG-Damen - VfL Sindelfingen IV 6:8

Am Samstagabend kämpften Brigitte Sommer, Elke van de Braak, Gaby Matela und Lisa Eberle hart gegen den VfL Sindelfingen IV, hatten aber bei einem Endstand von 6:8 das Nachsehen.

Im Doppel konnten van de Braak/Eberle gegen die Damen aus Sindelfingen erfolgreich punkten und funktionierten als Team sehr gut zusammen, Sommer/Matela verschenkten ihr Doppel jedoch unnötig nach einer 2:0 Führung in Sätzen. Zu Beginn verlief das Spiel sehr ausgeglichen: Brigitte Sommer und Gaby Matela waren siegreich. Elke van de Braak und Lisa Eberle bemühten sich, zu mehr als einem Satzgewinn reichte es jedoch nicht. Der Knackpunkt war die zweite Einzelrunde, in der nur Gaby Matela in einem spannenden Fünfsatzspiel den Punkt für ihre Mannschaft holte. Weitere 3 Punkte gingen an die Damen aus Sindelfingen. So sahen sich die Hausherrinnen das erste Mal mit einem 6:4 Rückstand konfrontiert, den sie nicht mehr einholen sollten. Die Einzelgewinne von Brigitte Sommer und Elke van de Braak konnten die Niederlage nicht mehr abwenden.

Die Damen präsentierten sich gut und es gab einige sehenswerte Begegnungen. Allerdings schlitterten sie wieder an einem Punktgewinn vorbei. Ein „beinahe hätte es gereicht“ ist nicht genug, wenn man den Klassenerhalt anstrebt.

Vorschau 04.11.2017 TTG Damen I - VfL Sindelfingen IV

Wie die Unterreichenbacher hat Sindelfingen gegen Oberhaugstett gewonnen und gegen Schönmünzach verloren. Es ist ein Spiel mit einem knappen Ausgang zu erwarten.

Bericht 21.10.2017 TTG-Damen - Spvgg Aidlingen 2:8

Eine deutliche Niederlage musste die Damenmannschaft der TTG Unterreichenbach-Dennjächt gegen die SpVgg Aidlingen hinnehmen. Die Unterreichenbacherinnen mussten aus gesundheitlichen Gründen auf Gaby Matela verzichten und traten mit Brigitte Sommer, Lena Kreibich, Hanna van de Braak und Bahar Karagöz an.

Das Doppel Sommer/Kreibich startete gut ins Spiel und holte den ersten Punkt für die Gastgeber. Das Doppel van de Braak/ Karagöz konnte sich nicht gegen die Aidlinger Damen durchsetzen und verlor nach vier Sätzen. Anschließend gelang es nur noch Brigitte Sommer einen Punkt zugunsten der TTG zu sichern.

Das Ergebnis zeigt, dass sich die Damen für die nächsten Spiele noch deutlich steigern müssen, um nicht auf einen Abstiegsplatz zu rutschen.

Bericht 08.10.2017 SSV Schönmünzach III - TTG-Damen 8:5

In Schönmünzach mussten die Unterreichenbacherinnen eine herbe Niederlage einfahren. Nach den Doppeln und nach den ersten Einzelpaarungen war die Partie mit einem Zwischenstand von 3:3 ausgeglichen. Jedoch konnten die Nagoldtälerinnen nicht bis zum Erfolg durchspielen.

Nach einer langen Zeit war Elke van de Braak Teil des Teams, auf die man wegen einer Verletzung verzichten musste. Trotz ihres Trainingsrückstands konnte sie mithalten, zu einem Punktgewinn reichte es jedoch nicht. Brigitte Sommer zeigte Nervenstärke, nachdem sie zwei ihrer drei Einzel nach einem 0:2 Rückstand noch drehte und gewann. Damit war Brigitte Sommer erfolgreichste Akteurin der TTG dieser Begegnung. Doch im hinteren Paarkreuz mangelte es an Biss und Selbstvertrauen. Dort konnten Gaby Matela und Lena Kreibich nur gegen die Ersatzspielerin Varga punkten. Von einem Unentschieden waren die Unterreichenbacherinnen mit einem Endstand von 5:8 nicht weit entfernt.

Allerdings wollen sich die TTG-Damen damit nicht zufrieden geben und werden im Rückspiel ihre Gegnerinnen höchst konzentriert erwarten.

Vorschau 21.10.2017 TTG-Damen - Spvgg Aidlingen

Mit der SpVgg Aidlingen erwarten die Damen einen altbekannten Gegner in Unterreichenbach. In den vergangenen Jahren standen spannende und sehenswerte Begegnungen auf dem Programm. Die Unterreichenbacherinnen freuen sich auf dieses Match und hoffen auf einige Zuschauer, die ihnen den Rücken stärken. 

Bericht 30.09.2017 TTG Damen I - TV Oberhaugstett 8:4

Die Damenmannschaft der TTG hat ihr erstes Saisonspiel erfolgreich absolviert. Zusammen mit einem neuen Gesicht in der Mannschaft, Bahar Karagöz, empfingen Brigitte Sommer, Gaby Matela und Lena Kreibich die Gäste aus Oberhaugstett. Das Spitzendoppel Sommer/ Matela hatte zunächst etwas Schwierigkeiten im Spiel gegen das vordere Paarkreuz Baitinger/Roller, bewies jedoch Nervenstärke und sicherte einen wichtigen Punkt für die TTG. Das Doppel Kreibich/ Karagöz unterlag Flik/Mayer.

Mit einem Spielstand von 1 : 1 gingen die Mannschaften in die Einzel. Brigitte Sommer hatte keine Probleme gegen Roller und entschied nach drei Sätzen das Spiel für sich. Gaby Matela konnte sich gegen Baitinger nicht durchsetzen. Im hinteren Paarkreuz gewann Lena Kreibich deutlich gegen Mayer. Bahar Karagöz steigerte sich von Satz zu Satz, verlor aber dennoch gegen Flik. Brigitte Sommer spielte stark gegen die Nummer eins der Gäste und gewann souverän in drei Sätzen. Gaby Matela hatte ebenfalls keine Probleme gegen Roller und sicherte den nächsten, wichtigen Punkt für die TTG. In ihrem zweiten Einzel an diesem Tag fing Lena Kreibich schwach an, konnte aber einen Rückstand noch aufholen und gewann im fünften Satz gegen Flik. Nachdem sowohl Brigitte Sommer als auch Lena Kreibich noch jeweils einen Sieg verbuchen konnten, gewann die Damenmannschaft mit 8 : 4 Punkten gegen die Gäste aus Oberhaugstett.

 

Dieses Spiel ist ein gelungener Einstieg in die neue Saison, in der noch einige spannende Spiele für die Damen erwartet werden. Besonders freuen sie sich dabei mit ihrem Neuzugang Bahar Karagöz die nächsten Spiele bestreiten zu können. Bahar hat erst vor einigen Monaten mit dem Sport begonnen, kann bereits enorme Fortschritte verbuchen und ist eine große Bereicherung für Mannschaft.

Vorschau 08.10.2017 SSV Schönmünzach III - TTG-Damen

Am Sonntag müssen die Damen der TTG zum Nachmittagsspiel beim Aufsteiger SSV Schönmünzach III antreten. Nominell haben die Gastgeber eine spielstarke Mannschaft und sind in Bestbesetzung sicherlich der Favorit.

Vorschau 30.09.2017 TTG-Damen - TV Oberhaugstett

Am 30. September starten die Damen in die neue Saison gegen die Aufsteigerinnen aus Oberhaugstett. In einer neuen Aufstellung wird sich zeigen, wie sich die Unterreichenbacherinnen schlagen werden. Bei spannenden Partien werden die Damen ihr Bestes geben, um direkt mit 2 Punkten auf ihrem Konto in die Vorrunde einzusteigen.