BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


1. Damen: Bezirkgsliga Damen

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
5. PlatzVorrunde 2014/2015Bezirksliga Gruppe VI833252:50+29:7
2. PlatzRückrunde 2013/2014Bezirksklasse Gruppe VI1080273:23+5016:4
2. PlatzVorrunde 2013/2014Bezirksklasse Gruppe VI540135:13+228:2
8. PlatzRückrunde 2012/2013Bezirksliga Damen Gruppe VI14001435:112-770:28
8. PlatzVorrunde 2012/2013Bezirksliga Damen Gruppe VI700717:56-390:14
7. PlatzVorrunde 2011/2012Bezirksliga Damen Gruppe VI60064:48-440:12
1. PlatzRückrunde 2010/2011Bezirksklasse Schwarzwald141310111:35+7627:1
1. PlatzVorrunde 2010/2011Bezirksklasse Schwarzwald770056:21+3514:0
7. PlatzRückrunde 2009/2010Bezirksklasse Schwarzwald18511270:122-5211:25
8. PlatzVorrunde 2009/2010Bezirksklasse Schwarzwald921635:61-265:13
10. PlatzRückrunde 2008/2009Bezirksklasse Schwarzwald901813:71-581:17
9. PlatzVorrunde 2008/2009Bezirksklasse Schwarzwald901819:71-521:17


Spielberichte Rückrunde 2016/2017 >Tabelle

Bericht 14.05.2017 TTG-Damen I - VfL Stammheim (Pokalfinale) 3:4

Am 14. Mai 2017 bestritt die erste Damenmannschaft ihr letztes Spiel der laufenden Runde. Zum Bezirkshalbfinale in Egenhausen hatten sich neben den Damen der TTG die Mannschaften des VFL Stammheim, SSV Schönmünzach II sowie TTC Lützenhardt 1976 II qualifiziert. Nachdem Schönmünzach nicht antreten konnte stand die Mannschaft der TTG direkt im Finale. Der VFL Stammheim setzte sich in der anderen Halbfinalbegegnung gegen den TTC Lützenhardt 1976 II fest.

Somit traf das Damenteam der TTG im Finale, mit der Aufstellung Brigitte Sommer, Gaby Matela und Lena Kreibich, auf Stammheim. Brigitte Sommer gewann das erste Spiel gegen die Nummer zwei der Stammheimerinnen Maren Bullerdieck. Gaby Matela zeigte starke Nerven und kämpfte sich, nachdem sie zwei Sätze hinten lag, gegen die gegnerische Nummer eins Nina Wörner in den fünften Satz. Diesen unterlag sie dann leider sehr knapp und musste ihren Punkt abgeben. Lena Kreibich verspielte ihre zwei Sätze Führung und schaffte es nicht das Spiel gegen Petra Gnauert für sich zu entscheiden. Im Doppel gewannen Brigitte Sommer/ Gaby Matela deutlich gegen Nina Wörner/ Maren Bullerdieck. Nach dem 2:2 Zwischenstand ging es in die letzte, entscheidende Runde der Einzelbegegnungen. Brigitte Sommer holte erneut einen Punkt für ihre Mannschaft, wohingegen Lena Kreibich keine Chance gegen Maren Bullerdieck hatte. Die undankbare Aufgabe des entscheidenden Spiels hatte somit Gaby Matela. Ihr fehlte etwas das Glück und sie verlor sehr knapp.

Dies ist ein guter zweiter Platz für das TTG-Team. Mit einem Quäntchen Glück wäre auch mehr möglich gewesen. Dies zeigt der Blick auf das Satzverhältnis. Die TTGlerinnen gewannen mehr Sätze als die Siegermannschaft.

Bericht 22.04.2017 TTG-Damen I -VfL Sindelfingen IV 7:7

Das letzte Spiel der Saison 2016/2017 beendete die erste Damenmannschaft der TTG Unterreichenbach-Dennjächt mit einem Unentschieden gegen die Gäste aus Sindelfingen. Mit der Aufstellung Brigitte Sommer, Lena Kreibich, Hanna van de Braak und Sonja Sawa traten die Unterreichenbacher Damen gegen den Tabellendritten an. Sonja Sawa gilt zunächst besonderer Dank, da sie sehr kurzfristig für Gaby Matela eingesprungen ist.

Durch die Eingangsdoppel konnte zunächst jede Mannschaft einen Punkt für sich verbuchen. Das Doppel Sommer/Sawa musste sich gegen Streitmatter/Klugmann geschlagen geben, während die Paarung Kreibich/van de Braak ihr Spiel für sich entschied. Nach den ersten Einzelbegegnungen gab es einen Zwischenstand von 3:3. Hierbei zeigte Brigitte Sommer in einem langen, aufregenden Spiel bessere Nerven als die Sindelfingerin Tran und gewann nach fünf Sätzen. Lena Kreibich unterlag deutlich gegen die Nummer eins der Gäste Streitmatter. Im hinteren Paarkreuz erzielte Hanna van de Braak ebenfalls nach fünf Sätzen einen wichtigen Punkt für die Damen der TTG. Sonja Sawa verlor ihr Spiel gegen Klugmann.

In der zweiten Runde der Einzelbegegnungen teilten sich die Mannschaften erneut die Punkte. Brigitte Sommer spielte wieder fünf Sätze und konnte auch dieses Mal das Spiel gegen Streitmatter für sich entscheiden. Auch Hanna van de Braak gewann ihr zweites Match an diesem Tag. Lena Kreibich und Sonja Sawa mussten sich erneut geschlagen geben. Nach einem Zwischenstand von 5:5 ging es in den letzten Durchgang der Einzelspiele. Hanna van de Braak und Sonja Sawa konnten gegen das vordere Paarkreuz der Sindelfinger Damen ihre Spiele nicht für sich entscheiden. Brigitte Sommer erzielte einen deutlichen Erfolg gegen Klugmann. Lena Kreibich benötigte fünf Sätze, konnte sich aber dann gegen Richter durchsetzen und einen wichtigen Punkt für ihre Mannschaft sichern.

Somit endete die Begegnung der beiden Mannschaften mit einem akzeptablen 7:7.

 

Die erste Damenmannschaft der TTG beendet somit diese Runde in der hinteren Tabellenhälfte auf dem sechsten Platz. Das Ziel in der Bezirksliga zu bleiben, ist erreicht worden und nun sollte die Zeit bis zum Beginn der neuen Runde genutzt werden an den aktuellen Leistungen anzuknüpfen und sich weiter zu verbessern.

Vorschau 22.04.2017 TTD-Damen I - VfL Sindelfingen IV

Im letzten Spiel der Saison 2016/2017 empfangen unsere Damen die vierte Mannschaft aus Sindelfingen. Beide Mannschaften haben den Klassenerhalt erreicht, so dass die Teams ohne jegliche Nevosität das Match bestreiten können.

Bericht 01.04.2017 TTV Gärtringen IV - Damen I 3:8

Beim Auswärtsspiel gegen den TTV Gärtringen erzielte die erste Damenmannschaft der TTG einen wichtigen Sieg.

Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:1. Sommer/Matela entschieden ihr Spiel klar für sich, wohingegen Kreibich/van de Braak den Gegnern den Punkt überlassen mussten. Sommer, Matela und van de Braak gewannen ihr Einzel jeweils deutlich mit drei Gewinnsätzen. Kreibich unterlag im fünften Satz gegen die gegnerische Nummer eins.

In der zweiten Runde der Einzelbegegnungen zeigte Sommer stärkere Nerven als ihre Gegnerin und holte nach fünf Sätzen einen wichtigen Punkt. Kreibich konnte ihr zweites Einzel nach anfänglichem Rückstand für sich entscheiden. Matela bewies starke Nerven und holte in einem hart umkämpften Spiel einen weiteren Punkt. Unglücklich, im fünften Satz, musste van de Braak ihrer Gegnerin den Sieg überlassen. Sommer setze in ihrem dritten Einzel den Schlusspunkt. Somit gewannen die Damen der TTG mit 8:3 ihr vorletztes Spiel dieser Saison.

Vorschau 02.04.2017 TTV Gärtringen IV - TTG-Damen I

Gegen den Tabellenletzten Gärtringen sind die Unterreichenbacherinnen die Favoriten. Ein Sieg gegen Gärtringen ist wichtig, um sich von den Abstiegsplätzen zu entfernen.

Bericht 26.03.2017 Spvgg Weil der Stadt - Damen I 8:5

Am Sonntagmorgen waren die Unterreichenbacherinnen zu Gast beim Favoriten in Weil der Stadt. Die Damen I konnten gegen den Tabellenzweiten einige Punkte erzielen und verkauften sich gut. Letztendlich gewannen die Damen aus Weil der Stadt mit einem 8:5.

Dabei bot sich das gleiche Bild wie bereits vergangene Woche: Es fehlte nicht viel zu einem Unentschieden oder sogar zu einem Sieg. Bereits nach den Doppeln mussten die Damen einen 0:2 Rückstand hinnehmen. Hanna van de Braak und Anja Tischendorf verloren dabei unglücklich knapp im Entscheidungssatz. Sommer/Matela fehlte es an Dynamik und deshalb verloren sie 1:3. In den Einzelbegegnungen machten sie die Niederlage wieder wett. Brigitte Sommer und Gabriela Matela konnten mit zwei 3:0 Siegen den Rückstand wieder ausgleichen. Im hinteren Paarkreuz konnte nur Hanna van de Braak punkten. Im weiteren Verlauf gelang es Gabriela Matela mit einem überlegten Spiel erneut einen weiteren Punkt für die Mannschaft zu gewinnen. Den letzten Punkt holte Brigitte Sommer gegen die gegnerische Nummer 3 Laura Streit.

 

Gegen den Tabellenzweiten ohne Stammkraft Lena Kreibich war das eine gute Leistung. Dennoch wäre durchaus mehr drin gewesen. Die Damen müssen noch mehr Selbstvertrauen mit in das Spiel bringen, um die knappen Partien auch für sich entscheiden zu können.

Vorschau 26.03.2017 Spvgg Weil der Stadt - TTG-Damen I

Am kommenden Sonntag sind die Unterreichenbacherinnen zu Gast beim Tabellenzweiten Weil der Stadt. Die Gewinnchancen sind sehr gering. Dennoch werden die Damen versuchen, sich möglichst gut zu verkaufen.

Bericht 18.03.2017 TTG-Damen I - Spvgg Aidlingen 6:8

An diesem Wochenende bot sich den Zuschauern eine sehr ansprechende und angenehme Begegnung zwischen den Tabellennachbarn Damen I und den Damen aus Aidlingen. Obwohl die Unterreichenbacherinnen auf ihre Stammkraft Lena Kreibich verzichten mussten, konnten sie einige Punkte erzielen.

Letztendlich gingen die Damen aus Aidlingen mit 8:6 als Sieger hervor. Die Doppelpaarungen gingen sehr deutlich aus – Sommer/Matela konnten ihr Doppel klar für sich entscheiden und van de Braak/Tischendorf unterlagen deutlich. Sommer/Matela beweisen sich immer wieder als ein gut eingespieltes Doppel und konnten von ihren 7 Doppeln der ganzen Runde 6 für sich entscheiden.

In den Einzelpaarungen gelang es Brigitte Sommer ihr Spiel gegen Pertsch zu drehen. Nach einem 0:2 Rückstand gewann sie die Oberhand und konnte die weiteren 3 Sätze deutlich für sich zu entscheiden. Gabriela Matela zeigte mit ihrem Spiel gegen Walz eine sehr gute Leistung und konnte auch ihre Fortschritte unter Beweis stellen. Mit einem 1:3 musste sie dennoch der noch besseren Anja Walz zum Sieg gratulieren. Im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte: Hanna van de Braak gewann gegen die gegnerische Ersatzspielerin Frey klar und Anja Tischendorf unterlag Stahl mit 0:3. Bei einem 3:3 Zwischenstand ließen die Unterreichenbacherinnen etwas nach und die nächsten 3 Punkte gingen auf das Aidlinger Punktekonto. Anja Tischendorf konnte nach einer deutlichen ersten Satzniederlage das Spiel wenden und brachte die Untereichenbacherinnen wieder auf Kurs. Nach einer deutlichen Niederlage von Hanna van de Braak holten Brigitte Sommer und Gabriela Matela wieder zwei deutliche Siege. Anja Tischendorf konnte in ihrem letzten Spiel nichts gegen Martina Pertsch ausrichten und so kam es zum Endspielstand von 6:8.

Trotz der Niederlage präsentierten sich die Damen mit einer guten Leistung und tollen Ballwechseln. Für ein Unentschieden oder sogar einen Sieg fehlte hier nur das letzte Quäntchen Glück und Selbstvertrauen.

Vorschau 18.03.2017 Damen I - SpVgg Aidlingen

Am kommenden Samstag empfangen die Damen der TTG Unterreichenbach-Dennjächt die Mannschaft aus Aidlingen. In der Tabelle trennen nur wenige Punkte die Mannschaften, weshalb die Begegnung schon gespannt erwartet wird.

Bericht 25.02.2017 TSV Höfingen - Damen I 4:8

Die erste Damenmannschaft der TTG Unterreichenbach-Dennjächt erzielte einen wichtigen Sieg beim Auswärtsspiel gegen den TSV Höfingen. Durch die Eingangsdoppel erzielte jede Mannschaft einen Punkt. Sommer/Kreibich entschieden ihr Spiel gegen Richter/Speidel nach fünf Sätzen für sich, wohingegen Matela/van de Braak den Punkt Mörk/Gimbel überlassen mussten.

Im vorderen Paarkreuz ging ebenfalls wieder je ein Punkt auf das Konto beider Mannschaften. Brigitte Sommer gewann deutlich in drei Sätzen gegen die Nummer zwei der Gastgeberinnen. Lena Kreibich konnte sich nicht gegen Petra Mörk durchsetzen und verlor ihr Spiel. Im hinteren Paarkreuz sicherte Gaby Matela einen weiteren Punkt für die Damen der TTG. Hanna van de Braak musste sich gegen Anita Gimbel geschlagen geben. In der zweiten Runde der Einzelbegegnungen gewann Lena Kreibich im vorderen Paarkreuz gegen Steffi Richter und Brigitte Sommer unterlag der Nummer eins der Gastgeberinnen Petra Mörk. Gaby Matela und Hanna van de Braak entschieden im weiteren Verlauf beide ihr Spiel für sich und somit lagen die Damen der TTG mit 6:4 Punkten in Führung. Nachdem Brigitte Sommer einen weiteren wichtigen Punkt im Spiel gegen Anita Gimbel sichern konnte, erhöhte sich der Vorsprung auf die Gastgeberinnen. Gaby Matela zeigte in einem spannenden Spiel gegen die Nummer eins der Gäste starke Nerven und holte einen 0:2 Rückstand in den Sätzen erfolgreich auf. In einem aufregenden fünften Satz gelang es ihr souverän ihren dritten Einzelerfolg an diesem Tag und somit den wichtigen Siegpunkt für ihre Mannschaft zu sichern.

Bericht 18.02.2017 TTG-Damen I - Spvgg Renningen 7:7

Eine nervenaufreibende Begegnung – so könnte man das Spiel der Damen I gegen Renningen kurz zusammenfassen.Nach insgesamt 3 Stunden Spielzeit trennten sich letztendlich die beiden Mannschaften mit einem Unentschieden.

 

Die Partie begann bereits schon mit den Doppeln wechselhaft: Sommer/Matela gewannen souverän gegen Frederiksen/Schweizer. Währenddessen hatten Kreibich/Tischendorf gegen ihre Gegnerinnen mit 0:3 das Nachsehen. Bis zum Zwischenstand von 5:5 holte jeweils Brigitte Sommer im vorderen Paarkreuz und Gabriela Matela im hinteren Paarkreuz zwei Punkte. Lena Kreibich und Anja Tischendorf erwischten einen schlechten Tag und verloren ihre Punkte an die Damen aus Renningen.

 

Brigitte Sommer blieb auch in ihrer letzten Begegnung gegen Schweizer ungeschlagen. Den letzten Punkt für die Unterreichenbacherinnen holte Lena Kreibich gegen die gegnerische Nummer 4 Shao. Sie zeigte jedoch Nerven. Dieses Match konnte sie erst im Entscheidungssatz für sich entscheiden. So endete die Partie mit einem gerechten Unentschieden.

 

Um als Sieger hervorzugehen, muss die gesamte Mannschaft mit ihren Leistungen zum Punktekonto beitragen. Jetzt haben die Damen I eine Woche Zeit bis zu ihrer nächsten Begegnung, um ihre Kräfte zu mobilisieren und um eine ansprechende Leistung zeigen zu können.

Vorschau 18.02.2017 TTG-Damen I - Spvgg Renningen

Gegen den Tabellenvorletzten, der in der Vorrunde klar bezwungen wurde, ist ein doppelter Punktgewinn Pflicht.

Bericht 11.02.2017 TTC Lützenhardt II - TTG-Damen I 8:1

Die erste Damenmannschaft der TTG Unterreichenbach-Dennjächt startete mit einer deutlichen Niederlage in die Rückrunde. Die Nagoldtälerinnen waren mit der Aufstellung Brigitte Sommer, Elke van de Braak, Lena Kreibich und Gaby Matela zu Gast bei dem Tabellenzweiten in Lützenhardt.

Schon nach den Doppelbegegnungen lagen die Damen der TTG mit zwei Punkten zurück. Van de Braak/Kreibich verlor gegen Stickel-Graf/S. Schmid. Unglücklich im fünften Satz musste auch Sommer/Matela den Punkt an die Lützenhardter Ried/F. Schmid abgeben. In den Einzelbegegnungen gelang es nur Brigitte Sommer einen Punkt für die TTG zu holen. Sie gewann gegen die Nummer eins der Gastgeber mit drei Sätzen.

Trotz der 1:8 Niederlage wollen sich die Damen im Rückrundenstart nicht entmutigen lassen und blicken gespannt auf die nächsten Spiele.

 

Vorschau 11.02.2017 TTC Lützenhardt 1976 II - TTG-Damen I

Die Gastgeberinnen sind in dieser Begegnung die Favoriten.