BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


1. Damen: Landesklasse Gruppe VI

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
5. PlatzVorrunde 2014/2015Bezirksliga Gruppe VI833252:50+29:7
2. PlatzRückrunde 2013/2014Bezirksklasse Gruppe VI1080273:23+5016:4
2. PlatzVorrunde 2013/2014Bezirksklasse Gruppe VI540135:13+228:2
8. PlatzRückrunde 2012/2013Bezirksliga Damen Gruppe VI14001435:112-770:28
8. PlatzVorrunde 2012/2013Bezirksliga Damen Gruppe VI700717:56-390:14
7. PlatzVorrunde 2011/2012Bezirksliga Damen Gruppe VI60064:48-440:12
1. PlatzRückrunde 2010/2011Bezirksklasse Schwarzwald141310111:35+7627:1
1. PlatzVorrunde 2010/2011Bezirksklasse Schwarzwald770056:21+3514:0
7. PlatzRückrunde 2009/2010Bezirksklasse Schwarzwald18511270:122-5211:25
8. PlatzVorrunde 2009/2010Bezirksklasse Schwarzwald921635:61-265:13
10. PlatzRückrunde 2008/2009Bezirksklasse Schwarzwald901813:71-581:17
9. PlatzVorrunde 2008/2009Bezirksklasse Schwarzwald901819:71-521:17


Spielberichte Vorrunde 2019/2020 >Tabelle

Bericht 08.02.2020 SpVgg Renningen I - TTG-Damen I 2:8

Erwartungsgemäß konnten die TTG Damen gegen den Tabellenletzten in Renningen deutlich gewinnen. Mit einem Mannschaftserfolg konnten sie mit einem Endstand von 8:2 weitere Punkte für die Tabellenspitze in der Landesklasse sammeln. Da Saskia Fabricius verhindert war, sprang Sabrina Beckenbauer für sie ein. In den Doppeln konnten Sommer/Hegel deutlich für sich entscheiden, trotz einer vorherrschenden Anspannung. Grether/Beckenbauer dagegen machten es richtig spannend. Sie konnten sich gut aufeinander abstimmen, obwohl sie noch nie ein Doppel gemeinsam gespielt hatten. Doch schlussendlich hat es dann im 5. Satz nicht gereicht und die Gegner erspielten sich ihren ersten Punkt.

In den ersten Einzeln gelangen Petra Grether, Brigitte Sommer und Gabriela Hegel ein Durchmarsch und sie erhöhten damit auf 4:1. Sabrina Beckenbauer musste ihre erste Partie abgeben, nachdem sie die ersten zwei Sätze sehr knapp verloren hatte. In ihrem zweiten Einzel musste Petra Grether richtig kämpfen. Ihre Gegnerin Frederiksen brachte viele ihrer Angriffsbälle zurück. Doch nach gutem Zureden ihrer Mannschaftskameradinnen fasste sie wieder Mut und konnte im 5. Satz das Spiel doch recht deutlich für sich entscheiden. Nachdem dann Brigitte Sommer und Gabriela Hegel ihre Pflichtsiege einholten ging Sabrina Beckenbauer an den Tisch. Alle schauten gespannt zu, denn Chancen auf ihren ersten Sieg waren schon nach dem ersten Satz erkennbar. Nach einem Satzverlust wollte sie sich diese Chance jedoch nicht mehr nehmen lassen. Sie setzte die Tipps von ihrem Coach Petra Grether um und konnte so sicher ihr allererstes Einzel für sich entscheiden und setzte damit den Schlusspunkt zum 8:2. Ihre Formkurve zeigte bereits im Training einen Aufwärtstrend und ihr Trainingseifer wurde jetzt im Punktspiel belohnt.

 

Auszug aus dem Bericht des Schwarzwälder Boten vom 09.02.2020 - Link: https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.tischtennis-geschenk-fuer-die-ttc-damen.e82c01c7-0735-4a96-b0f5-976ef9118901.html

 

In der Damen-Landesklasse übernahm die TTG Unterreichenbach/Dennjächt mit dem klaren 8:2-Sieg in Renningen die Tabellenführung. Nach dem 1:1 in den Doppeln zeigte sich das TTG-Quartett in den Einzeln auch ohne Saskia Fabricius stabil. Nur Sabrina Beckenbauer zog gegen Michaela Hück den Kürzeren und Petra Grether musste in der Spitzenbegegnung gegen Annette Frederiksen über die volle Distanz gehen. In den weiteren Einzeln ließen Petra Grether, Brigitte Sommer (2), Gabriela Hegel (2) und Sabrina Beckenbauer nichts zu.

alle Berichte