BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


3. Herren: Kreisliga C Nord

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
6. PlatzVorrunde 2014/2015Kreisklasse B Calw1241765:86-219:15
2. Platz Kreispokal BVorrunde 2014/2015Kreispokal B Schwarzwald540113:6+78:2
4. PlatzRückrunde 2013/2014Kreisklasse B Calw181008115:110+520:16
4. PlatzVorrunde 2013/2014Kreisklasse B Calw950460:51+910:8
5. PlatzRückrunde 2012/2013Kreisklasse C Calw1662895:106-1114:18
5. PlatzVorrunde 2012/2013Kreisklasse C Calw831447:54-77:9
3. PlatzRückrunde 2011/2012Kreisklasse D Calw181215143:89+5425:11
4. PlatzVorrunde 2011/2012Kreisklasse D Calw951369:48+2111:7
3. PlatzRückrunde 2010/2011Kreisklasse D Calw181332146:71+7529:7
3. PlatzVorrunde 2010/2011Kreisklasse D Calw961267:40+2713:5
1. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisklasse D West870167:30+3714:2
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisklasse D West440036:12+248:0
9. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisklasse C Calw921635:72-375:13
8. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisklasse C Calw930658:65-76:12


Spielberichte Rückrunde 2018/2019 >Tabelle

Bericht 13.04.2019 SF Gechingen III - TTG-Herren III 8:8

Im letzten Spiel der TTG-Herren III in der Saison 2018-2019 in der Kreisliga C Nord ging es eigentlich für beide Mannschaften um nichts mehr: die Unterreichenbacher waren sicherer Zweiter, die gastgebenden Gechinger unabhängig vom Spielausgang Dritter. Trotzdem entwickelte sich nochmals ein tolles Match, in dem sich die Teams – wie in der Vorrunde – mit einem Unentschieden trennten.

 

Die SF Gechingen III kam wesentlich besser ins Spiel. So führten die Gastgeber nach dem ersten Einzeldurchgang bereits mit 7:2, und sie waren bis dahin einfach ein bisschen wacher und cleverer (und manchmal vielleicht auch ein bisschen „glücklicher“) als die Nagoldtäler. Nur das Doppel Erwin Bender / Werner Thomalla und ein überzeugender Erwin Bender (in seinem ersten Rückrunden-Einsatz nach seiner Erkrankung) waren bis dahin in der Lage für die Nagoldtäler punkten.
Doch das TTG-Team gab sich nicht geschlagen. Zunächst gewannen nacheinander Werner Thomalla (in vier Sätzen gegen Robert Steiner), Brigitte Sommer (in drei Sätzen gegen Simon Klaas) und erneut Erwin Bender (in drei Sätzen gegen Jochen Faas). Dann musste sich David Wörtz seinem Kontrahenten Thomas Gabel in vier Sätzen geschlagen geben, und es stand 8:5 für die Hausherren. Zu diesem Zeitpunkt lag Andreas Gerdes bereits 2:0 nach Sätzen gegen Jan Reeß zurück – alles schien auf einen Gechinger Sieg hinzudeuten. Doch Andreas Gerdes bewies großartigen Kampfgeist, holte mit 8:11, 5:11 und 8:11 die Sätze drei bis fünf und schaffte damit das 8:6.
Während dieser Aufholjagd hatte Winfried Becht das letzte Einzel - ein wahres Marathon-Match - gegen Andre Pilarski begonnen, in dem der erste Satz an den Gechinger ging. Parallel startete dann das Schlussdoppel mit Robert Steiner / Stefanie Vetter gegen Erwin Bender / Werner Thomalla. Hier überzeugte das Unterreichenbacher Spitzendoppel erneut und gewann mit 4:11, 8:11 und 5:11. Ob es aber für das Unentschieden reichen würde hing vom immer noch laufenden letzten Einzel ab - und damit von Winfried Becht. Dieser hatte sich Satz zwei geholt, den Satz drei verloren, und gewann dann Satz vier mit 6:11. Im Entscheidungssatz bewies er die größere Willensstärke, siegte knapp mit 9:11 - und sicherte damit den Unterreichenbachern das leistungsgerechte Remis.

 

Saison-Fazit: Die dritte Herrenmannschaft der TTG Unterreichenbach-Dennjächt kann mit dem Verlauf der Runde 2018-2019 zufrieden sein. Trotz öfterer personeller Engpässe durch Ersatzgestellung oder Krankheit konnte das Team alle Spiele bestreiten und immer mit sechs Spielern auflaufen – auch dank engagierter Unterstützung aus der Damenriege. Ein vorbildlicher Kapitän Klaus Nutz sorgte für den Zusammenhalt, puschte sein Team und ging selbst mit starken Leistungen voran. Mit 30:6 Punkten belegt die Mannschaft nun zum Runden-Abschluss den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga C Nord (was vorher nicht zu erwarten war), und steigt damit in die Kreisliga B auf. Wie es dort dann weiter geht wird die nächste Saison weisen.

Vorschau 13.04.2019 SF Gechingen III - TTG-Herren III

Im letzten Spiel der Unterreichenbacher Herren III in der Kreisliga C Nord in der Saison 2018-2019 trifft man auswärts am Samstag, dem 13.04.2019 um 19:00 Uhr auf das Team SF Gechingen III. Die Gastgeber aus dem Schlehengäu liegen drei Punkte hinter dem TTG-Team - können dieses also nicht mehr vom zweiten (Auftstiegs-)Platz verdrängen - haben aber (ebenfalls unabhängig vom Spielausgang) ihren Aufstiegs-Relegationsplatz sicher. Somit kann man auf beiden Seiten der Begegnung völlig entspannt entgegen sehen. Beim Saison-Auftakt in der Vorrunde endete das Aufeinandertreffen mit 8:8 unentschieden. Mal schauen, wie es diesmal ausgeht ...

Bericht 06.04.2019 TTG-Herren III - TSV Bad Wildbad III 9:0

Da Wildbad am Spieltag keine Mannschaft stellen konnte und eine Verlegung für die Unterreichenbacher Dritte wegen Personalengpässen nicht in Betracht kam, gab es die Punkte für die TTGler kampflos. Mit diesen beiden Punkten bleiben die Unterreichenbacher auf Platz zwei der Tabelle, der zum Aufstieg berechtigt. Das letze Spiel in Gechingen ist bedeutungslos für die Tabelle.

Vorschau 06.04.2019 TTG-Herren III - TSV Wildbad III

Das Spiel gegen Wildbad wurde abgesagt, da die Gäste kein Team stellen können !!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am 06.04.19 um 19:00 Uhr empfängt die dritte Herrenmannschaft der TTG den TSV Bad Wildbad III. Die Gäste sind mit Null Pluspunkten Tabellenletzter. Aber Vorsicht, in der Vorrunde konnte man auswärts nur denkbar knapp mit 9:7 gewinnen. Man muss also auf Seiten der Unterreichenbacher voll konzentriert zur Sache gehen. Sollte man dieses Spiel gewinnen, steht die dritte Herrenmannschaft vor dem letzten Spieltag bereits als Aufsteiger in die Kreisliga B fest.

Bericht 30.03.2019 TTF Althengstett IV - TTG-Herren III 4:9

Am vergangenen Samstag musste die dritte Herrenmannschaft der TTG bei den Sportfreunden Althengstett antreten. Da man in der Vorrunde schon deutlich gewonnen hatte, rechneten sich die Spieler der Dritten gute Siegchancen aus. Mit einer kämpferischen und konzentrierten Leistung der ganzen Mannschaft konnte man im Rückspiel wieder einen deutlichen 9:4 Erfolg feiern.

Der Beginn der Partie gestaltete sich noch etwas holprig. Nach den Eingangsdoppeln lag man noch mit 1:2 im Rückstand, lediglich die Paarung Thomalla/Nutz konnte ihre Begegnung gewinnen. In den ersten Partien des vorderen Paarkreuzes trennte man sich 1:1. Werner Thomalla kämpfte vorbildlich musste sich aber knapp im fünften Satz geschlagen geben. Brigitte Sommer hingegen hatte wenig Mühe bei ihrem 3:0 Sieg. Im mittleren Paarkreuz war die Überlegenheit der TTG-Akteure deutlich spürbar. Gaby Matela und Klaus Nutz hatten keine Probleme bei Ihren deutlichen Siegen. In den anschließenden Begegnungen des hinteren Paarkreuzes teilte man sich die Punkte wieder. Andreas Gerdes hatte nicht seinen besten Tag erwischt, er unterlag nach gutem Einsatz in vier Sätzen. David Wörtz hingegen hielt sich bei seinem glatten 3:0 Erfolg schadlos. So führte die dritte Herrenmannschaft der TTG zur Halbzeit mit 5:4 Punkten.

Die zweiten Begegnungen des vorderen bzw. mittleren Paarkreuzes brachten dann die Entscheidung. Werner Thomalla, Gaby Matela und Klaus Nutz gewannen ihre Begegnungen jeweils glatt in drei Sätzen, nur Brigitte Sommer musste über die volle Distanz von fünf Sätzen, sie gewann nach großer kämpferischer Leistung auch ihre Partie. Damit war der 9:4 Auswärtserfolg in trockenen Tüchern und die Spieler der dritten Herrenmannschaft konnten ihren zweiten Tabellenplatz sichern

Vorschau 30.03.2019 TTF Althengstett IV - TTG-Herren III

Das nächste Spiel der Unterreichenbacher Herren III in der Kreisliga C Nord gegen die TTF Althengstett IV steht am Samstag, dem 30.03.2019 um 15:30 Uhr auswärts in der neuen Sporthalle der Tischtennisfreunde an. Die Gastgeber belegen derzeit mit 8:22 Punkten den achten Tabellenplatz. Zwar endete das Vorrundenmatch kurz vor Weihnachten zu Hause mit 9:2 zu Gunsten der Nagoldtäler, aber die Althengstetter können diesmal eine verstärkte Mannschaft aufbieten. Eine konzentrierte Team-Leistung wird also nötig sein, will man den Hinrunden-Erfolg wiederholen, zumal die Spielbedingungen in der neuen Halle etwas ungewohnt sein dürften. Offen ist noch die Frage, in welcher Besetzung das TTG-Team auflaufen kann.

Bericht 16.03.2019 TTC Birkenfeld VI - TTG-Herren III 7:9

In der Besetzung Werner Thomalla, Klaus Nutz, David Wörtz, Andreas Gerdes, Winfried Becht und Norbert Hörmann fuhren die TTG-Herren III am Samstag, 16.03.2019 zum Rückspiel in der Kreisliga C Nord ins Enztal. Dort trafen sie auf Thomas Nofer, Mathis Genthner, Robin Rannacher, Tobias David, Karl-Heinz Berke und Marijan Blazekovic von TTC Birkenfeld VI. In der Vorrunde hatte das Match mit 9:4 für die Nagoldtäler geendet, doch diesmal ging es wesentlich knapper zu. Die Entscheidung fiel letztendlich nach mehr als dreieinhalb Stunden im Schlussdoppel, das über fünf Sätze ging, und das Klaus Nutz / Werner Thomalla mit 8:11, 11:9, 9:11, 11:4, und 4:11 gegen Thomas Nofer / Mathis Genthner für die Unterreichenbacher entscheiden konnten.

Zuvor hatte in einer sehr ausgeglichenen Partie jedes Team in jedem Paarkreuz zwei Einzel gewonnen. Der Sieg der Nagoldtäler ging dennoch in Ordnung, denn bereits in den Eingangsdoppeln konnten Klaus Nutz / Werner Thomalla (gegen Robin Rannacher / Marijan Blazekovic) und vor allem Andreas Gerdes / Winfried Becht (gegen Tobias David / Karl-Heinz Berke) mit ihren Erfolgen die entscheidende Führung herausspielen.

Insgesamt war es eine starke, geschlossene Mannschaftsleistung, die der TTG den Sieg brachte. Dennoch sollte man zwei Spieler herausheben: zum einen Norbert Hörmann, der nach langer Krankheit und schwerer OP den Weg zurück ins Team fand, und der den vorentscheidenden Punkt zur 8:7-Führung der Unterreichenbacher holte. Zum anderen Klaus Nutz, der als vorbildlicher Mannschaftskapitän sein Team puschte, und zwei Doppel- und zwei Einzelerfolge im vorderen Paarkreuz zum Erfolg beisteuerte.

Bleibt zu hoffen, dass die TTG-Sechs den Schwung der aktuellen Siegesserie auch in das nächste Auswärtsspiel gegen TTF Althengstett IV in vierzehn Tagen mitnehmen kann.

Vorschau 16.03.2019 TTC Birkenfeld VI - TTG-Herren III

Am 16.03.19 muss die dritte Herrenmannschaft beim TTC Birkenfeld VI antreten. In der Vorrunde konnte man mit 9:4 Punkten gewinnen. Da man aber auf Unterreichenbacher Seite nicht in Bestbesetzung antreten kann, bedarf es einer konzentrierten Leistung um die Partie erfolgreich zu gestalten.

Bericht 09.03.2019 TTG-Herren III - TV Oberhaugstett IV 9:3

Am vergangenen Samstag empfing die dritte Herrenmannschaft der TTG die Gästemannschaft von Oberhaugstett IV. Die TTG-Akteure wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen nach zwei Stunden Spielzeit verdient mit 9:3 Punkten. Die Hausherren hatten sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln die besseren spielerischen Mittel. Lediglich David Wörtz und Andreas Gerdes und das Doppel Nutz/Wörtz mussten ihren Gegnern die Punkte überlassen.

Für die TTG waren folgende Spieler erfolgreich: Werner Thomalla (2), Brigitte Sommer (2), Klaus Nutz (2), Winfried Becht (1).

Mit diesem Sieg belegt die dritte Herrenmannschaft punktgleich mit Tabellenführer Schömberg II den zweiten Tabellenplatz.

Vorschau 09.03.2019 TTG-Herren III - TV Oberhaugstett IV

Am 09.03.2019 empfängt die dritte Herrenmannschaft die Gäste aus Oberhaugstett (IV). In der Vorrunde behielt man mit 9:5 Punkten die Oberhand.

Mit einer konzentrierten Leistung sollte die Wiederholung des Vorrundenerfolges möglich sein.

Bericht 02.03.2019 VfL Nagold III - TTG-Herren III 4:9

Am 02.03.19 musste die dritte Herrenmannschaft der TTG zum fälligen Rückrundenspiel nach Nagold reisen. Die Unterreichenbacher hatten die Vorrundenbegegnung mit 9:6 gewinnen können und man rechnete mit einem knappen Spielausgang. Da die Nagolder nur mit fünf Spielern antreten konnten und somit mindestens zwei Punkte kampflos an die TTG-Akteure gingen,gewann die dritte Herrenmannschaft die Begegnung klar mit 9:4 Punkten.

Bereits nach den Eingangsdoppeln lagen die TTG-Spieler mit 3:0 in Front. Thomalla/Sommer und Nutz/Wörtz gewannen ihre Partien jeweils klar in drei Sätzen. Das Doppel Gerdes/Becht musste erst gar nicht an die Platte, da die Nagolder kein drittes Doppel stellen konnten.

In den anschließenden Spielen des vorderen Paarkreuzes teilte man sich die Punkte. Brigitte Sommer hatte nach hartem Kampf das Nachsehen gegen Spitzenspieler Hammann. Werner Thomalla hatte bei seinem Viersatzsieg weniger Mühe. Auch die Begegnungen des mittleren Paarkreuzes verliefen ausgeglichen. Klaus Nutz hatte etwas Mühe bei seinem Viersatzerfolg. David Wörtz musste nach  drei Sätzen  seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Winfried Becht konnte sein spielerisches Potential nicht abrufen und unterlag in drei Sätzen. Andreas Gerdes musste, wie im Doppel, erst gar nicht an die Platte. Er gewann kampflos. Damit lagen die Unterreichenbacher bei Halbzeit mit 6:3 in Front.

Die zweiten Begegnungen im vorderen Paarkreuz verliefen analog zu den Ersten. Man teilte sich wiederum die Punkte. Die Nummer Eins der Nagolder, Hansjörg  Hammann, war an diesem Abend einfach nicht zu schlagen. Werner Thomalla verlor glatt in drei Sätzen. Brigitte Sommer machte ihre Sache besser, sie gewann ihr Spiel ebenfalls glatt in drei Sätzen. Schließlich brachten Klaus Nutz und David Wörtz den 9:4 Erfolg unter Dach und Fach. Sie gewannen ihre Spiele relativ sicher.

Mit diesem Erfolg erhielt sich die TTG-Dritte die Chance, um den Aufstieg ein Wort mitzureden.

Bericht 23.02.2019 TTG- Herren III - WSV Schömberg II 9:3

Am vergangenen Samstag empfing die dritte Herrenmannschaft der TTG die Zweitvertretung aus Schömberg. Die Gäste stehen momentan auf dem zweiten Tabellenplatz und in der Vorrunde konnten die TTG-Akteure knapp mit 9:7 gewinnen. Ein spannendes und enges Spiel war somit zu erwarten.

Nach knapp drei Stunden Spielzeit stand der so nicht erwartete 9:3 Sieg für die Unterreichenbacher fest.
Nach den Eingangsdoppeln führten die Gastgeber mit 2:1. Die Paarungen Sommer/Matela und Thomalla/Nutz konnten ihre Partien in fünf bzw. vier Sätzen für sich entscheiden. Schüssler/Wörtz kamen nicht recht ins Spiel und mussten eine Viersatzniederlage hinnehmen.
In den folgenden Partien des vorderen Paarkreuzes konnten Werner Thomalla und Brigitte Sommer ihre gute Form bestätigen, Sie gewannen in drei bzw. vier Sätzen. Das mittlere Paarkreuz mit Klaus Nutz und Gabriela Matela wollte dem nicht nachstehen, Sie siegten ebenfalls in drei bzw. vier Sätzen. Das hintere Paarkreuz mit Christian Schüssler und David Wörtz, die bereits im Doppel nicht richtig ins Spiel fanden, konnten auch in ihren Einzeln ihre gewohnte Spielstärke nicht abrufen. Sie kämpften vorbildlich, mussten aber jeweils ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Somit stand es zur Halbzeit etwas überraschend 6:3 für die TTG-Akteure.

Werner Thomalla hatte in seiner zweiten Begegnung etwas Mühe, gewann aber in vier Sätzen. Anschließend konnten Brigitte Sommer und Klaus Nutz nach großem Kampf ihre Fünfsatzkrimis für sich entscheiden. Damit war der etwas überraschende 9:3 Erfolg unter Dach und Fach gebracht.

 

Fazit: Spielentscheidend war an diesem Abend sicherlich die Spiel- und Nervenstärke des vorderen und mittleren Paarkreuzes, die alle ihre Spiele gewinnen konnten. Aber auch die Kameradschaft und die gute Stimmung im Team haben einen großen Anteil am derzeitigen Erfolg der Mannschaft.

Vorschau 02.03.2019 VfL Nagold III - TTG-Herren III

Am Samstag 02.03.2019 ist die dritte Herrenmannschaft zu Gast in Nagold zum Rückspiel in der Kreisliga C Nord. In der Vorrunde konnten die Unterreichenbacher mit 9:6 gewinnen. Ein knapper Spielausgang ist somit zu erwarten. Wichtig wird sein, den guten Lauf den die Mannschaft momentan hat, auszunutzen; dann sollte die Wiederholung des Erfolgs möglich sein.

Bericht 16.02.2019 TTG-Herren III - VfL Stammheim IV 9:1

In der Besetzung Günter Schwenk, Gabriel-Luis Tavano, Julian Blaich, Detlef Schnepper, Claus Schmid und Stefan Blaich trat die Mannschaft des VfL Stammheim IV am Samstag zum Rückrundenspiel der Kreisliga C Nord bei der TTG Unterreichenbach-Dennjächt III an. In der Vorrunde war dieses Match noch mit 9:6 zu Gunsten von Stammheim ausgegangen. Diesmal konnten die Unterreichenbacher Herren III ihre krankheitsbedingten Ausfälle durch den Einsatz von Brigitte Sommer und Gabriela Matela kompensieren. Diese zeigten dann auch gleich, wie wertvoll sie für das Team waren, denn sie gewannen gegen das Doppel 1 der Gäste in fünf Sätzen mit 13:15, 11:7, 13:15, 12:10, 11:5. Auch die Paarung Christian Schüssler / David Wörtz punktete klar für die Hausherren, während das TTG-Spitzendoppel Werner Thomalla / Klaus Nutz patzte und in drei Sätzen verlor.

Dies sollte aber der einzige Ausrutscher der Partie bleiben, denn in den Einzeln zog die TTG-Sechs durch und gab nur noch drei Sätze ab. Am schwersten hatte es dabei Brigitte Sommer, die gegen den stark aufspielenden Günter Schwenk über fünf Sätze gehen musste. Mit diesem klaren 9:1 war im Vorfeld nicht zu rechnen gewesen. Das TTG-Team lieferte eine kompakte, starke Mannschaftsleistung ab. Bleibt zu hoffen, dass man den Schwung dieses Erfolges in das nächste Heimspiel am kommenden Samstag gegen den WSV Schömberg mitnehmen kann.

Vorschau 23.02.2019 TTG-Herren III - WSV Schömberg II

Das nächste Heimspiel der Herren III in der Kreisliga C Nord steht gegen den WSV Schömberg II am Samstag, dem 23.02.2019 um 19:00 Uhr in der Tannberghalle an. Die Gäste belegen derzeit den zweiten Tabellenplatz, liegen aber, vergleicht man die Minuspunkte, an der Tabellenspitze. In der Vorrunde konnten die Unterreichenbacher einen 9:7-Erfolg mit nach Hause nehmen. Diesen Sieg zu wiederholen wird angesichts der krankheitsbedingten Ausfälle ganz sicher nicht einfach, so dass man sich auf eine spannende Partie freuen darf. Entscheidend wird dabei sein, in welcher Besetzung das TTG-Team um Kapitän Klaus Nutz auflaufen kann …

Vorschau 16.02.2019 TTG-Herren III- VfL Stammheim IV

Das nächste Heimspiel der Herren III in der Kreisliga C Nord gegen den VfL Stammheim IV steht am Samstag, dem 16.02.2019 um 19:00 Uhr in der Tannberghalle an. Die Gäste belegen derzeit mit 10:14 Punkten den siebten Tabellenplatz, werden aber von den Hausherren sicher nicht unterschätzt, zumal man in der Vorrunde in Stammheim eine Niederlage kassierte. Entsprechend konzentriert wird die Unterreichenbacher Mannschaft um Kapitän Klaus Nutz die Begegnung angehen. Offen ist noch die Frage, in welcher Besetzung das TTG-Team auflaufen kann …

Bericht 09.02.2019 TTC Egenhausen II - TTG Herren III 9:4

Nichts zu holen gab es beim Start in die Rückrunde in der Kreisliga C Nord für die Unterreichenbacher Herren III in Egenhausen. Nachdem man kurzfristig krankheitsbedinge Ausfälle kompensieren musste, trat man in der Besetzung Werner Thomalla / David Wörtz (vorderes Paarkreuz, Doppel 1), Andreas Gerdes / Winfried Becht (mittleres Paarkreuz, Doppel 2) und den Ersatzdamen Sabrina Beckenbauer / Sonja Sawa (hinteres Paarkreuz, Doppel 3) beim gastgebenden TTC Egenhausen II an – und verlor klar mit 9:4. Dabei fing das Match noch gut für die Nagoldtäler an, denn beide Spitzendoppel gingen nach konzentriertem Spiel an die Unterreichenbacher. Danach konnte aber nur noch das vordere Paarkreuz der TTG im Einzel punkten: Werner Thomalla gewann im ersten Durchgang sein Match, David Wörtz dann in der zweiten Serie. Die übrigen Partien waren meist eine klare Sache für die Hausherren, die somit als verdiente Gesamtsieger von der Platte gingen.

Bleibt zu hoffen, dass es die TTG-Sechs im nächsten Heimspiel am kommenden Samstag gegen den VfL Stammheim IV besser machen wird.

Vorschau 09.02.2019 TTC Egenhausen II - TTG Herren III

Zum ersten Punktspiel der Rückrunde muss die dritte Mannschaft der TTG am 09.02.2019 nach Egenhausen reisen. In der Vorrunde konnten die TTG-Akteure mit 9:5 gewinnen. Man will auf Unterreichenbacher Seite versuchen das Ergebnis zu wiederholen. Aber es ist schon abzusehen, dass man nicht in Bestbesetzung anreisen kann. Es ist daher mit einem knappen Ergebnis zu rechnen.