BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


3. Herren: Kreisliga C Nord

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
6. PlatzVorrunde 2014/2015Kreisklasse B Calw1241765:86-219:15
2. Platz Kreispokal BVorrunde 2014/2015Kreispokal B Schwarzwald540113:6+78:2
4. PlatzRückrunde 2013/2014Kreisklasse B Calw181008115:110+520:16
4. PlatzVorrunde 2013/2014Kreisklasse B Calw950460:51+910:8
5. PlatzRückrunde 2012/2013Kreisklasse C Calw1662895:106-1114:18
5. PlatzVorrunde 2012/2013Kreisklasse C Calw831447:54-77:9
3. PlatzRückrunde 2011/2012Kreisklasse D Calw181215143:89+5425:11
4. PlatzVorrunde 2011/2012Kreisklasse D Calw951369:48+2111:7
3. PlatzRückrunde 2010/2011Kreisklasse D Calw181332146:71+7529:7
3. PlatzVorrunde 2010/2011Kreisklasse D Calw961267:40+2713:5
1. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisklasse D West870167:30+3714:2
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisklasse D West440036:12+248:0
9. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisklasse C Calw921635:72-375:13
8. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisklasse C Calw930658:65-76:12


Spielberichte Vorrunde 2018/2019 >Tabelle

Bericht 15.12.2018 TTG Herren III - TTF Althengstett IV 9:2

Zum letzten Vorrundenspiel in der Kreisliga C empfing die dritte Herrenmannschaft der TTG am 15.12. die Sportfreunde aus Althengstett. Mit einem klaren 9:2 Erfolg gegen die ersatzgeschwächten Gäste unterstrich die Mannschaft ihre Ambitionen in der Liga vorne mitzuspielen.

Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für die TTG-Akteure. Thomalla/Bender und Wörtz/Gerdes gewannen ihre Begegnungen deutlich in drei Sätzen. Nutz/Matela kamen nicht recht ins Spiel und verloren ihre Partie in vier Sätzen. In den ersten Begegnungen des vorderen Paarkreuzes trennte man sich 1:1. Werner Thomalla konnte sein Spiel nach hartem Kampf in fünf Sätzen gewinnen. Erwin Bender musste seinem stark aufspielenden Gegner nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. In den folgenden Partien des mittleren Paarkreuzes lies Klaus Nutz seinem Gegner keine Chance er gewann deutlich in drei Sätzen. Gabriela Matela, die für den verletzen Winfried Becht antrat, zeigte eine tolle kämpferische Leistung und gewann ihr Spiel in fünf harten Sätzen. Als das hintere Paarkreuz mit David Wörtz und Andreas Gerdes ihre Spiele auch gewannen, stand es zur Halbzeit 7:2 für die Gastgeber.

Die zweiten Spiele des vorderen Paarkreuzes wurden ebenfalls klar gewonnen, somit stand der 9:2 Erfolg fest. Nach Ende der Vorrunde steht die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz. Bedenkt man, dass man öfters Spieler für die zweite Mannschaft abstellen musste, ist dieser Tabellenplatz sehr beachtlich.

 

Die Devise für die Rückrunde lautet: möglichst diesen Tabellenplatz zu halten, dann hat die Mannschaft die Chance in die Kreisliga B aufzusteigen.

Bericht 08.12.2018 TTG-Herren III - TTC Egenhausen II 9:5

Am Ende war der Spielausgang aus Sicht der dritten Herrenmannschaft der Unterreichenbacher gegen die Egenhausner Reserve knapper als es nach dem guten Start in die Begegnung erwartet worden war. Sämtliche Doppelpaarungen der Gastgeber, Werner Thomalla/Erwin Bender, Christian Schüssler/Klaus Nutz und Andreas Gerdes/Winfried Becht, setzten sich souverän durch und brachten das TTG-Team mit 3:0 in Führung. Erwin Bender und Werner Thomalla erhöhten im ersten Paarkreuz zügig auf 5:0. Dann kamen die Gäste durch Siege von Fabian Krause und Julian Keppler zu den ersten beiden Punkten, die jedoch durch hohe Siege von Andreas Gerdes und Winfried Becht zum Zwischenstand von 7:2 gekontert wurden.

Was dann geschah hätten die Unterreichenbacher so nicht erwartet. Erwin Bender, Werner Thomalla und Christian Schüssler konnten nicht ihre optimale Leistung abrufen und gaben ihre Einzel, mehr oder weniger deutlich, an den TTC Egenhausen ab. Klaus Nutz und Andreas Gerdes kamen auf Seiten der TTG in ihren Begegnungen auch nicht richtig ins Spiel und standen letztlich im Entscheidungssatz. Dort gelang es ihnen mit viel Kampfgeist und wenig spielerischen Glanz den Sieg für die Nagoldtäler zu sichern.

Nach einem grandionsen Auftakt blieb am Ende die Erkenntnis: Zwei Punkte sind zwei Punkte oder auch: gewonnen hat man dann wenn man neun Punkte hat. 

Vorschau 15.12.2018 TTG-Herren III- TTF Althengstett IV

Die Gäste aus Althengstett belegen aktuell den drittletzten Tabellenplatz. Dies ist für die Unterreichenbacher Dritte auf jeden Fall ein Warnsignal. Das Team um Mannschaftskapitäm Klaus Nutz hat sich nämlich bisher gegen die Mannschaften vom Tabellenende nicht mit "Ruhm bekleckert". Eine konzentrierte Leistung ist abzurufen, damit man am Ende der Vorrunde mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz erobern kann.

Vorschau 08.12.2018 TTG-Herren III - TTC Egenhausen II

Am kommenden Wochenende empfängt die dritte Herrenmannschaft der TTG die Gäste aus Egenhausen. Die Gäste spielen bisher eine gute Saison und sind ein ernst zu nehmender Gegner. Eine enge Partie ist zu erwahrten.

Bericht 01.12.2018 TTG-Herren III - TTC Birkenfeld VI 9:4

Am ersten Adventswochenende empfing die dritte Herrenmannschaft der TTG die Sportfreunde aus Birkenfeld. Die Ausgangsituation war klar, die Gastgeber waren der Favorit. Aber nachdem man sich das Wochenende zuvor gegen den Tabellenletzten schwer getan hatte und auch die Nummer eins Werner Thomalla nicht zur Verfügung stand war man auf Unterreichenbacher Seite vorgewarnt. Am Ende konnte man aber seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewann mit 9:4 Punkten.

Leider setzte sich die Doppelschwäche vom letzten Spiel fort und die TTG-Akteure lagen nach den Eingangsdoppeln mit 1:2 im Rückstand. Lediglich das neuformierte Doppel Nutz/Matela konnte seine Partie in vier Sätzen gewinnen.

Ein den anschließenden Begegnungen des vorderen Paarkreuzes trennte man sich 1:1. Erwin Bender gewann knapp in fünf Sätzen, während Christian Schüssler in vier Sätzen unterlag. Das mittlere Paarkreuz mit Klaus Nutz und Gaby Matela machte seine Sache besser und gewann seine Partien. Klaus Nutz hatte bei seinem 3:0 Erfolg wenig Mühe. Gaby Matela zeigte großen Kampf und gewann in fünf spannenden Sätzen. Als das hintere Paarkreuz mit David Wörtz und Andreas Gerdes ihre Begegnungen jeweils in vier Sätzen für sich entscheiden konnten, stand der Halbzeitstand von 6:3 für die TTG-Akteure fest.

Im zweiten Durchgang des vorderen Paarkreuzes wieder das gleiche Bild wie im ersten. Erwin Bender konnte in fünf knappen Sätzen gewinnen, während Christian Schüssler auch seine zweite Begegnung abgeben musste. Den Schlusspunkt zum 9:4 Erfolg setzten dann Klaus Nutz und Gaby Matela. Sie gewannen auch Ihre zweiten Partien.

 

Fazit: Mit etwas Glück und großem Kampf konnten die Spieler der Dritten diese Partie gewinnen und sind weiter auf einem vorderen Tabellenplatz zu finden.

Vorschau 01.12.2018 TTG Herren III - TTC Birkenbeld VI

Das nächste Heimspiel der Herren III in der Kreisliga C Nord gegen den TTC Birkenfeld VI steht am 01.12.2018 an. Die Gäste belegen mit einem ausgeglichenen Punktestand von 8:8 einen guten Tabellen-Mittelplatz, und zeigten durch ihr jüngstes Unentschieden gegen Stammheim IV, dass man ihr Team in keinster Weise unterschätzen darf. Entsprechend konzentriert wird die Unterreichenbacher Mannschaft um Kapitän Klaus Nutz die Begegnung angehen – und es ist mit Sicherheit ein enges Spiel zu erwarten.

Bericht 17.11.2018 TSV Bad Wildbad III - TTG-Herren III 7:9

Ihr letztes Spiel im November durften die Unterreichenbacher Herren III am 24.11.2018 in Bad Wildbad bestreiten – und es wurde das erwartet knappe Match.

Für den gastgebenden TSV Wildbad III fing die Begegnung glänzend an, denn obwohl die Nagoldtäler in den letzten Wochen recht stabile Doppelergebnisse vorweisen konnten, gingen diesmal alle drei Eingangsdoppel an die Hausherren mit den Paarungen Philip Greenwood/Günther Kalb, Andreas Vollmer/Kevin Guth und Harry Brose/Uwe Hensel. Werner Thomalla, Klaus Nutz, David Wörtz und Andreas Gerdes rehabilitierten sich dann im Einzel, und holten sieben von acht möglichen Punkten im vorderen und mittleren Paarkreuz. Im hinteren Paarkreuz dominierten wieder die Enztäler. Hier konnte nur Winfried Becht einen wichtigen Sieg für die Gäste einfahren, während die anderen drei Spiele an die Wildbader gingen. Dabei unterlag „Ersatzfrau“ Sonja Sawa nur knapp in ihrem zweiten Einzel mit 11:5, 8:11, 5:11, 12:10 und 11:8 gegen Kevin Guth. So musste das Schlussdoppel über den Spielausgang entscheiden. Hier konnten sich Klaus Nutz/Werner Thomalla mit 14:12, 11:7 und 11:6 gegen Philip Greenwood/Günther Kalb durchbeißen, und so den 9:7-Erfolg der Unterreichenbacher sichern.

Fazit: Die Niederlage gegen Stammheim aus der Woche davor hat das Team verkraftet, aber es war ein hartes Stück Arbeit, bis der Sieg unter Dach und Fach war.

Bericht 17.11.2018 VfL Stammheim IV - TTG-Herren III 9:6

Keine besonders guten Voraussetzungen hatte die dritte Herrenmannschaft der TTG Unterreichenbach-Dennjächt für das Gastspiel in Stammheim. Mit Werner Thomalla und Klaus Nutz mussten zwei Leistungsträger in der zweiten Mannschaft als Ersatzspieler einspringen. Norbert Hörmann steht aktuell nicht für Einsätze zur Verfügung. Andreas Gerdes war noch sehr von seiner Erkältung geplagt und konnte nicht punkten.

So kam es wie es kommen musste: Das Team von Stammheim IV ging als knapper Sieger von den Tischen. Auf Unterreichenbacher Seite überzeugte, nach einer längeren Durststrecke, Christian Schüssler. Gemeinsam mit seinem Partner Erwin Bender gewann er ein Doppel und holte zwei Einzelpunkte. Je ein Einzelsieg für die Nagoldtäler gelang Erwin Bender, David Wörtz und Winfried Becht. Sabrina Beckenbauer, aus dem Damenteam, die dankeswerter Weise die TTG III ergänzte, blieb trotz engagierter Leistung noch ohne Erfolgserlebnis.

Vorschau 24.11.2018 TSV Bad Wildbad III - TTG- Herren III

Auch gegen Bad Wildbad III ist zu befürchten, dass das TTG-Team Besetzungsprobleme hat. So ist trotz des Unterschiedes in der Punkteausbeute der Mannschaften in der laufenden Saison mit einem knappen Spielausgang zu rechnen.

Vorschau 17.11.2018 VfL Stammheim IV - TTG-Herren III

Nach 14-tägiger Spielpause müssen die Spieler der dritten Herrenmannschaft nach Stammheim reisen. Will man weiterhin vorne mitmischen ist ein Sieg Pflicht.

Bericht 03.11.2018 TV Oberhaugstett IV - TTG Herren III 5:9

Am vergangenen Samstag musste die dritte Herrenmannschaft der TTG beim TV Oberhaugstett antreten. Die Vorzeichen waren klar, die TTG-Spieler waren die Favoriten. Letztendlich wurden sie, wenn es auch schwerer war als gedacht, ihrer Rolle gerecht und gewannen mit 9:5 Punkten.

 

Den Grundstein zum Erfolg legten, wie auch in der letzten Partie, die Spieler der TTG in den Eingangsdoppeln. Thomalla/Bender, Schüssler/Nutz und Gerdes/Becht gewannen alle Begegnungen und lagen somit mit 3:0 in Führung.

In den anschließenden Spielen des vorderen Paarkreuzes teilte man sich die Punkte. Werner Thomalla gewann seine Partie, während Erwin Bender seinem Gegner zur Sieg gratulieren musste. Das mittlere Paarkreuz mit Christian Schüssler und Klaus Nutz hatten keinen guten Tag erwischt. Sie verloren jeweils ihre Spiele. Im hinteren Paarkreuz teilte man sich wieder die Punkte. Winfried Becht gewann seine Begegnung in vier Sätzen während Andreas Gerdes in drei Sätzen unterlag. Zur Halbzeit stand es damit 5:4 für die Unterreichenbacher Spieler. Nachdem Werner Thomalla, Erwin Bender und Klaus Nutz ihre Spiele gewinnen konnten war dann die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen. Christian Schüssler musste zwar seinem Gegner noch zum Sieg gratulieren, aber Andreas Gerdes machte dann mit seinem Sieg den Sack zu.

 

Letztendlich war der 9:5 Sieg verdient, aber man tat sich schwerer als es die Tabelle widerspiegelt. In den kommenden Partien muss eine Leistungssteigerung erfolgen, will man weiterhin vorne mitspielen.

Vorschau 03.11.2018 TV Oberhaugstett IV - TTG Herren III

Am Samstag, den 3. November, müssen die Spieler der dritten Herrenmannschaft nach Oberhaugstett reisen. Die Gastgeber sind nicht gut in die Saison gestartet und stehen momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die Spieler um Mannschaftsführer Klaus Nutz sollten ihrer Favoritenrolle gerecht werden um weiterhin Kontakt zur vorderen Tabellenhälfte zu halten.

Bericht 27.10.2018 TTG-Herren III - Vfl Nagold III 9:6

Nach einer längeren Spielpause empfing die dritte Herrenmannschaft der TTG die Gäste aus Nagold. Auf Unterreichenbacher Seite rechnete man mit einem knappen Spielausgang, was sich nach dreieinhalb Stunden Spieldauer bestätigte. Die TTG-Spieler hatten nach hartem Kampf und dem notwenigen Glück das bessere Ende für sich und gewannen mit 9:6 Punkten.

 

Der Grundstein für den knappen Erfolg wurde in den Eingangsdoppeln gelegt. Die Unterreichenbacher Paarungen Bender/Thomalla, Schüssler/Nutz und Wörtz/Gerdes gewannen alle ihre Partien und es stand 3:0 für die Gastgeber.

Die ersten Spiele des vorderen Paarkreuzes entschieden Werner Thomalla und Erwin Bender in vier bzw. fünf Sätzen für sich. In den darauffolgenden Begegnungen des mittleren Paarkreuzes trennte man sich 1:1. Christian Schüssler verlor in vier Sätzen, während Klaus Nutz in der Verlängerung des fünften Satzes gewinnen konnte. Das hintere Paarkreuz spielte ebenfalls 1:1. David Wörtz hatte bei seinem 3:0 Erfolg wenig Mühe. Andreas Gerdes hingegen konnte wenig Akzente setzen er verlor in drei Sätzen.

Zur Halbzeit stand es 7:2 für die Hausherren und alles deutete auf einen klaren Sieg hin. Aber die routinierten Nagolder wollten sich nicht so einfach geschlagen geben. Werner Thomalla, Erwin Bender und Christian Schüssler verloren jeweils ihre Spiele und plötzlich stand es nur noch 7:5. Mannschaftführer Klaus Nutz konnte seiner Mannschaft wieder etwas Luft verschaffen, er gewann seine Partie in drei Sätzen. Alle Augen richteten sich jetzt auf die Spiele des hinteren Paarkreuzes. David Wörtz hatte in seiner zweiten Partie wenig zu bestellen, er verlor in drei Sätzen. Mit Routine und großen Kampf konnte Andreas Gerdes in fünf Sätzen letztendlich den 9:6 Sieg sicherstellen.

 

Am Satzverhältnis von 29:29 kann man sehen wie knapp der Sieg war. Die Gäste aus Nagold waren ein gleichwertiger Gegner. Die TTG-Akteure hatten das notwenige Glück das man für eine solche Partie braucht, sie entschieden alle 5-Satzspiele für sich.

Bericht 19.10.2018 WSV Schömberg II - TTG-Herren III -Pokal- 4:0

Nachdem die Spieler der dritten Herrenmannschaft in der Spielrunde knapp gegen Schömberg gewonnen hatten, rechnete man sich gute Chancen aus in die nächste Runde des Kreispokals einzuziehen.

Doch es kam anders. Die Mannschaft mit Werner Thomalla, Erwin Bender und Klaus Nutz hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt. Man verlor verdient mit 4:0 Punkten und ist damit aus dem Kreispokal ausgeschieden. Man kann sich jetzt auf Unterreichenbacher Seite voll auf die Spielrunde in der Kreisliga konzentrieren.

Vorschau 19.10.2018 WSV Schömberg - TTG Herren III -Pokal-

In der zweiten Runde des Kreispokals trifft die dritte Mannschaft der TTG  auf die zweite Mannschaft des WSV Schömberg. Erst kürzlich konnte man gegen die Gastgeber in der Spielrunde knapp gewinnen. Die Spieler der TTG werden auf jeden Fall voll motiviert anreisen und versuchen nochmals einen Sieg zu erringen.

Vorschau 27.10.2018 TTG-Herren III -VfL Nagold III

Nach einer längeren Spielpause empfängt die dritte Herrenmannschaft der TTG die dritte Mannschaft aus Nagold. Die routinierten Gäste sind gut in die neue Saison gestartet. Ein knapper Spielausgang ist zu erwarten.

Bericht 01.10.2018 WSV Schömberg II - TTG-Herren III 7:9

Zum vorverlegten Punktspiel musste die dritte Herrenmannschaft der TTG nach Schömberg reisen. Da die Schömberger bisher ungeschlagen waren, war ein knapper Spielausgang zu erwarten. Am Ende stand ein verdienter 9:7 für die TTG-Spieler fest.

 

Nach den Eingangsdoppeln lagen die Gäste mit 2:1 in Front. Auf Unterreichenbacher Seite konnten die Doppel Thomalla/Bender und Nutz/Becht ihre Begegnungen gewinnen bei einer Niederlage von Schüssler/Gerdes. In den nachfolgenden Spielen des vorderen Paarkreuzes trennte man sich 1:1. Werner Thomalla musste sich in vier Sätzen geschlagen geben während Erwin Bender seine Partie in drei Sätzen für sich entschied. Das mittlere Paarkreuz mit Christian Schüssler und Klaus Nutz hatte einen schlechten Tag erwischt. Sie mussten ihre Spiele abgeben. In den ersten Begegnungen des hinteren Paarkreuzes machten Andreas Gerdes und Winfried Becht ihre Sache besser und gewannen nach hartem Kampf ihre Spiele jeweils in fünf Sätzen. Somit stand es zur Halbzeit 5:4 für die TTG-Spieler.

In den zweiten Partien des vorderen Paarkreuzes trennte man sich wiederum 1:1. Diesmal konnte Werner Thomalla seine Begegnung in vier Sätzen gewinnen, während Erwin Bender in drei Sätzen verlor. Das mittlere Paarkreuz konnte in seinen zweiten Partien zumindest ein Punkt beisteuern. Mannschaftsführer Klaus Nutz gewann sein Spiel in drei Sätzen während Christian Schüssler in vier Sätzen unterlag. Im hinteren Paarkreuz war Winfried Becht an diesem Tag nicht zu schlagen, er gewann auch seine zweite Begegnung sicher in drei Sätzen. Andreas Gerdes musste nach gutem Spiel seinem Gegner der Sieg überlassen. Somit stand es vor dem Schlussdoppel 8:7 für die TTG-Akteure.

Das Spitzendoppel der Unterreichenbacher Thomalla/Bender konnte ihre Begegnung sicher in vier Sätzen gewinnen und somit den verdienten 9:7 Auswärtserfolg sichern.

 

Dieser Sieg war sehr wichtig, will man sich einen vorderen Tabellenplatz sichern. Aber es bedarf noch einer deutlichen Leistungssteigerung einiger Spieler, dies hat diese Begegnung auch deutlich gemacht.

Bericht 24.09.2018 SF Gechingen IV - TTG-Herren III -Pokal 0:4

In der Besetzung Werner Thomalla, Erwin Bender und Klaus Nutz traten die Herren III der TTG Unterreichenbach-Dennjächt am Dienstag Abend zum Pokalspiel beim SF Gechingen IV an. Gegen die höherklassigen Gäste tat sich das Gechinger Team naturgemäß schwer, und musste sich nach einigen guten Ballpassagen letztendlich klar mit 0:4 geschlagen geben.

Vorschau 25.09.2018 SF Gechingen IV - TTG Herren III -Pokal

Eigentlich müsste es Werner Thomalla, ERwin bender und KLaus nutz gelingen die nächste Pokalrunde zu erreichen.

Vorschau 01.10.2018 WSV Schömberg II - TTG-Herren III

Nach den Ergebnissen der Vorsaison ist im vorgezogenen Punktspiel in Schömberg eine spannende Begegnung zu erwarten.

Bericht 15.09.2018 TTG Herren III - SF Gechingen III 8:8

Marathonspiel zum Saisonauftakt

Herren III und Gechingen trennen sich leistungsgerecht 8:8 Unentschieden.

Zum ersten Saisonspiel in der Kreisliga C empfing die dritte Herrenmannschaft der TTG die Sportfreunde aus Gechingen. Nach einem Marathonspiel über vier Stunden trennte man sich leistungsgerecht 8:8 Unentschieden.

Nach den Eingangsdoppeln lagen die Gastgeber mit 2:1 in Führung. Thomalla/Bender und Nutz/Becht konnten ihre Doppel jeweils in vier Sätzen für sich entscheiden. Wörtz/Hörmann mussten sich mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben.

Das neuformierte vordere Paarkreuz der TTG mit Werner Thomalla und Erwin Bender überzeugte an diesem Abend auf ganzer Linie, nach ihren Siegen konnte die Führung auf 4:1 ausgebaut werden und es keimte Hoffnung auf, dass das Spiel erfolgreich verlaufen könnte. Das mittlere Paarkreuz mit Klaus Nutz und David Wörtz hatte leider nicht ihren besten Tag und verloren, wenn auch knapp, ihre Partien. Somit verkürzten die Gäste aus Gechingen auf 4:3. Im hinteren Paarkreuz trennte man sich 1:1. Winfried Becht verlor seine Begegnung in drei Sätzen, während Norbert Hörmann in vier Sätzen gewann. Zur Halbzeit stand es 5:4 für die TTG-Spieler und es zeichnete sich ein knappes Ergebnis ab.

In den zweiten Begegnungen des vorderen Paarkreuzes ließen Thomalla und Bender ebenfalls nichts anbrennen und gewannen ihre Spiele deutlich. Leider konnte das mittlere Paarkreuz mit Nutz und Wörtz seine Begegnungen wiederum nicht erfolgreich gestalten, sie verloren in fünf bzw. vier Sätzen. Die zweiten Partien des hinteren Paarkreuzes entwickelten sich zu wahren Krimis. Winfried Becht und Norbert Hörmann kämpften vorbildlich. Sie mussten sich am Ende aber jeweils in fünf engen Sätzen geschlagen geben. Somit lagen die Gäste vor dem Schlussdoppel mit 8:7 in Front. Es passte zum gesamten Spiel, dass das Schlussdoppel in der Verlängerung des fünften Satzes entschieden wurde. Werner Thomalla und Erwin Bender, die an diesem Abend nicht zu schlagen waren, gewannen auch dieses Spiel und sicherten der dritten Herrenmannschaft das 8:8 Unentschieden. Somit endete ein denkwürdiges erstes Saisonspiel nach vier Stunden Spielzeit mit einem leistungsgerechten Ergebnis.

 

Fazit: Ein starkes vorderes Paarkreuz genügt nicht um einen Sieg zu landen. Die anderen Spieler müssen noch an sich arbeiten um das angestrebte Saisonziel, einen vorderen Tabellenplatz zu belegen, zu erreichen. Das nächste Spiel findet erst am 20.10. statt, also noch genügend Zeit um die Form zu verbessern.

Vorschau 15.09.2018 TTG Herren III - SF Gechingen III

Das erste Spiel der neuen Saison 2017/2018 bestreiten die Herren III der TTG Unterreichenbach-Dennjächt zu Hause am 15.09.2018 um 19:00 Uhr gegen SF Gechingen III. Nachdem die erste und die zweite Herrenmannschaft durch Neuzugänge verstärkt werden konnten, kann die Dritte wieder auf die altbekannten Teamkollegen Erwin Bender, Klaus Nutz und Werner Thomalla zurückgreifen. Wie sich die neu formierte Truppe schlagen wird, muss abgewartet werden, ist doch die Kreisliga C Nord an sich recht ausgeglichen besetzt. So kann man dieses erste Match zur Standortbestimmung nutzen, und man kann zeigen, wie gut (oder wie schlecht) man aus der Sommerpause zurückgekommen ist. Den Gegner aus Gechingen wird man auf jeden Fall nicht unterschätzen.

Vorschau 10.09.2018 Saison 2018/2019 Herren III

Die dritte Herrenmannschaft der TTG startet, wie schon in der letzten Saison, in der Kreisliga C. Nachdem sich die zweite Herrenmannschaft mit drei Spielern verstärken konnte, werden Werner Thomalla, Erwin Bender und Klaus Nutz in der neuen Runde in der Dritten spielen.

Durch diese personellen Veränderungen sollte ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte möglich sein. Im ersten Punktspiel am 15.09.2018 empfängt die Dritte die Sportfreunde Gechingen III. Dieses Spiel wird zeigen was in der neuformierten Mannschaft steckt und ob die gesteckten Ziele erreichbar sind.