BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


3. Herren: Kreisliga C Nord

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
6. PlatzVorrunde 2014/2015Kreisklasse B Calw1241765:86-219:15
2. Platz Kreispokal BVorrunde 2014/2015Kreispokal B Schwarzwald540113:6+78:2
4. PlatzRückrunde 2013/2014Kreisklasse B Calw181008115:110+520:16
4. PlatzVorrunde 2013/2014Kreisklasse B Calw950460:51+910:8
5. PlatzRückrunde 2012/2013Kreisklasse C Calw1662895:106-1114:18
5. PlatzVorrunde 2012/2013Kreisklasse C Calw831447:54-77:9
3. PlatzRückrunde 2011/2012Kreisklasse D Calw181215143:89+5425:11
4. PlatzVorrunde 2011/2012Kreisklasse D Calw951369:48+2111:7
3. PlatzRückrunde 2010/2011Kreisklasse D Calw181332146:71+7529:7
3. PlatzVorrunde 2010/2011Kreisklasse D Calw961267:40+2713:5
1. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisklasse D West870167:30+3714:2
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisklasse D West440036:12+248:0
9. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisklasse C Calw921635:72-375:13
8. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisklasse C Calw930658:65-76:12


Spielberichte Rückrunde 2017/2018 >Tabelle

Bericht 21.04.2018 TTG-Herren III - SF Gechingen III 8:8

Zum Saisonschluss trennten sich die Teams der TTG Unterreichenbach-Dennjächt III und der SF Gechingen III mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Einmal mehr waren die "weiblichen Ergänzungsspieler", man erinnert sich, das sind die Frauen, die zusätzlich zu den sechs Herren, bei Bedarf in der Mannschaft eingesetzt werden. Am vergangenen Wochenende waren dies für die Unterreichenbacher Hanna und Elke van de Braak. Die Mutter-Tochter Kombination gewann zwei Doppel, Elke war im Einzel einmal erfolgreich und Hanna erzielte zwei Einzelsiege. Das waren dann schon einmal fünf der acht Punkte für die TTG-Sechs.

Ihre männlichen Mitspieler waren nicht so erfolgreich. Winfried Becht/Norbert Hörmann siegten gegen Andre Pilarski/Klaus Stahl im Doppel. Andreas Gerdes und Norbert Hörmann gelangen Fünfsatzerfolge gegen die Gechinger Thomas Gabel und Klaus Stahl.

Bericht 13.04.2018 TTG-Herren III - TSV Hirsau II 9:1

Zum vorgezogenen Heimspiel trat die zweite Mannschaft der Hirsauer in Unterreichenbach an. Insgesamt wurden die Einheimischen ihrer Favoritenrolle gerecht. Insbesondere in den Doppeln konnten aber die Gastgeber nicht überzeugen. Christian Schüssler/David Wörtz, das nominelle Spitzendoppel der TTG III, fand einmal mehr nicht ins Spiel und mussten den Gästen den einzigen Punkt überlassen. Auch Gaby Matela/Elke van de Braak und Winfried Becht/Norbert Hörmann "wurstelten" sich mehr oder minder zufriedenstellend durch die Sätze. Der Vorteil von ihnen war: Sie holten die Punkte für die Unterreichenbacher.

In den Einzeln spielten dann die Einheimischen besser und konnten die zum Sie notwendigen Punkte erzielen. Gaby Matela musste als einzige zu zwei Begegnungen antreten und war somit zwei Mal erfolgreich, während ihre Teamgefährten jeweils ein Erfolgserlebnis hatten.

 

 

Vorschau 21.04.2018 TTG-Herren III - SF Gechingen III

Auch im letzten Saisonspiel ist die Personaldecke der Herren III knapp, so dass Hanna und Elke van de Braak vom Damenteam aushelfen werden. Es gilt gegen die in der Tabelle besser platzierten Gäste eum Rundenabschluss eine gute Leistung zu zeigen.

Vorschau 13.04.2018 TTG-Herren III - TSV Hirsau II

Gegen den Tabellenletzten wollen die Unterreichenbacher nochmals in dieser Saison zu einem doppelten Punktgewinn kommen. 

Bericht 07.04.2018 TTG-Herren III - WSV Schömberg II 3:9

Gegen die zweite Mannschaft des WSV Schömberg hatte die „Dritte“ der TTG keine Siegchance. Sicherlich ist das Ergebnis etwas zu deutlich ausgefallen. Am Ende blieb es aber bei dem Punkt von Schüssler/Wörtz im Doppel und Christian Schüssler und Hanna van de Braak  in den Einzeln.

Erfreulich war einmal mehr das Engagement jedes TTG-Spielers und insgesamt die gegenseitige Unterstützung im Team.

Vorschau 07.04.2018 TTG -Herren III - WSV Schömberg II

Nach der Niederlage im Hinspiel werden der dritten Herrenmannschaft der TTG Unterrreichenbach-Dennjächt auch im Heimspiel in der Rückrunde wenig Erfolgschancen eingeräumt.

Bericht 24.03.2018 SF Emmingen II - TTG-Herren III 4:9

Am vergangenen Samstag trat die dritte Herrenmannschaft der TTG zum Auswärtsspiel beim SF Emmingen an. In der Vorrunde verlor man 9:4. Somit hatte man noch eine Rechnung zu begleichen. Ersatzgestärkt traten die Unterreichenbacher mit Gabi Matela, Christian Schüssler, Elke van de Braak, David Wörtz, Andreas Gerdes und Norbert Hörmann an.

Nach den Doppeln stand des 1:2 für die TTG. Das starke vordere Paarkreuz der Gastgeber konnte beide Einzel für sich entscheiden, wobei Matela nur sehr knapp mit 9:11 im 5. Satz verlor. Van de Braak (3:0) und Wörtz (3:1) gewannen souverän und sicherten der TTG somit die knappe Führung. Das hinter Paarkreuz mir Gerdes und Hörmann ließ ebenfalls nichts anbrennen und konnten beide mit 3:1 ihre Gegner in Schach halten. Im zweiten Durchlauf musste lediglich Matela ihrem sehr stark aufspielenden Kontrahenten Joel Müller den Punkt überlassen. Schüssler, van de Braak und Wörtz gewannen ihre Spiele und führten die TTG zum verdienten Rückrundenerfolg. Wermutstropfen für Gerdes – er gewann sein zweites Einzel mit 3:0, aber es kam nicht mehr in die Wertung.

Vorschau 24.03.2018 SF Emmingen - TTG-Herren III

Nach der relativ hohen Niederlage in der Vorrunde erhoffen sich die Untgerreichenbacher in Emmingen ein besseres Ergebnis. Dabei sollen die "Damenergänzungsspielerinnen" Gaby Matela und Elke van de Braak helfen.

Bericht 10.03.2018 TTC Birkenfeld VI - TTG-Herren III 9:1

Die dritte Herrenmannschaft der Unterreichenbacher bekam, wie man so sagt, in Birkenfeld "keinen Fuß auf den Boden".Nur dem Doppel Winfried Becht/Norbert Hörmann gelang der Ehrenpunkt. Ansonsten hatten am ehesten Gaby Matela und Winfried Becht die Chance zur Ergebniskosmetik. Sie verloren ihre Spiele im Entscheidungssatz. Anzuerkennen ist aber auf jeden Fall die gute Leistung der Birkenfelder, die sich in dieser Begegnung, im Vergleich zur Vorrunde, deutlich spielstärker präsentierten.

Zum Schluss die Binsenweisheit: Man spielt immer nur so gut, wie der Gegner dies zulässt.

Vorschau 10.03.2018 TTC Birkenfeld VI - TTG-Herren III

Nachdem die Unterreichenbacher in der Rückrunde kein so gutes Team mehr wie in der Vorrunde aufbieten können, besteht keine Chance auf eine Wiederholung des Vorrundenerfolges.

Bericht 03.03.2018 TSV Bad Wildbad III - TTG-Herren III 6:9

Hauptsache gewonnen. Dies dürfte für die Spieler der dritten Herrenmannschaft der TTG Unterreichenbach-Dennjächt die Devise nach dem knappen Auswärtssieg in Bad Wildbad sein. In den Doppeln hatten die Gäste kein Glück. Sowohl David Wörtz/Winfried Becht, als auch Christian Schüssler/Norbert Hörmann verloren knapp im Entscheidungssatz. Bei einem souveränen Sieg von Gaby Matela/Andreas Gerdes führten die Badestädter nach den Doppeln mit 2:1.

 

In den folgenden Einzeln schien die Begegnung dann auf einen sicheren Sieg der Nagoldtäler hinauszulaufen. Gaby Matela, Christian Schüssler, David Wörtz, Andras Gerdes und Winfried Becht gewannen ihre Spiele mehr oder Weniger deutlich und brachten die Unterreichenbacher mit 6:3 in Führung. In den beiden folgenden Einzeln unterlagen dann Norbert Hörmann und Gaby Matela den Gastgebern Günter Kalb und Oskar Seyfried im fünften Satz. Andreas Gerdes und David Wörtz fanden nicht ins Spiel und mussten den Gastgebern die Punkte überlassen. Lediglich Christian Schüssler bestätigte im Spiel gegen Jürgen Klett seine aktuell gute spielerische Verfassung mit einem 3:1 Erfolg. Die Gastgeber hatten somit vor den beiden letzten Einzeln auf 6:7 aufgeholt. Dann gelang es den Unterreichenbachern jedoch mit zwei Siegen den doppelten Punktgewinn zu machen. Winfried Becht ließ Günter Kalb in drei Sätzen keine Chance und Norbert Hörmann setzte sich mit 3:1 gegen Uwe Hensel durch.

Vorschau 03.03.2018 TSV Bad Wildbad III - TTG-Herren III

Zumindest einen Punkt erhofft sich die dritte Herrenmannschaft der TTG gegen Bad Wildbad III. Beide Teams sind in der Nachbarschaft im unteren Tabellendrittel angesiedelt.

Bericht 24.02.2018 TTG-Herren III - TV Ebhausen II 4:9

Nach dem Ausfall von Stammspielern war die dritte Herrenmannschaft der TTG Unterreichenbach-Dennjächt in der Begegnung gegen den Aufstiegskandidaten TV Ebhausen II paritätisch mit 3 Frauen und drei Männern besetzt. Die Gäste, die auf Grund von mehr ausgetragenen Spielen aktuell die Tabelle anführen, machten ihre Ambitionen auf den Aufstieg gleich zu Beginn klar. Sie gewannen alle drei Doppel und führten somit vor den Einzeln mit 3:0.

Nach den spielerisch weniger überzeugenden Auftritten der Unterreichenbacher in den ersten Rückrundenspielen passte gegen Ebhausen die Leistung schon eher. Insbesondere Christian Schüssler und Elke van de Braak überzeugten im Spitzenpaarkreuz. Sie erzielten alle vier möglichen Punkte für die Unterreichenbacher. Auf den Positionen drei bis sechs fuhren dann nur die Gäste die Punkte ein.

Trotz der 4:9 Niederlage ist für die Unterreichenbacher ein Aufwärtstrend festzustellen. Ein besonderer Dank gilt Elke und Hanna van de Braak sowie Sonja Sawa, die das Herrenteam der Einheimischen vervollständigten.

Vorschau 24.02.2018 TTG-Herren III - TV Ebhausen II

Gegen Ebhausen II ist die dritte Herrenmannschaft der Unterreichenbacher krasser Außenseiter. Es gilt sich möglichst gut zu präsentieren.

Bericht 17.02.2018 TTF Althengstett III - TTG-Herren III 9:1

Wie erwartet hatte die dritte Herrenmannschaft der Unterreichenbacher beim Tabellenführer Althengstett III keine Siegchance. Der Ehrenpunkt gelang Christian Schüssler gegen Althengstetts Nummer 2, Thomas Beckert. Auch gegen den Spitzenspieler der Einheimischen, Andreas Stefanik lieferte er eine gute Leistung ab und verlor etwas unglücklich im Entscheidungssatz. Ansonsten lief bei den Unterreichenbachern wenig zusammen. Norbert Hörmann und David Wörtz kamen noch am ehesten an ihre normale Leistungsstärke. Sie verloren letztlich ihre Begegnungen aber trotzdem mit 1:3 Sätzen.

Die Herren III der TTG haben gegen die Spitzenmannschaften der Spielklasse in der aktuellen Besetzung keinerlei Chance. Gegen die Teams aus dem hinteren Tabellendrittel muss man versuchen den einen oder anderen Punkt zu ergattern.

Vorschau 17.02.2018 TTF Althengstett III - TTG-Herren III

Gegen den Tabellenführer kann es für die Unterreichenbacher nur um ein achtbares Ergebnis gehen.

Bericht 10.02.2018 TTG-Herren III -VfL Nagold III 4:9

Gegen Nagold III konnten die Unterreichenbacher den Vorrundensieg nicht wiederholen. Mit 9:4 nahmen die Gäste beide Punkte mit. Bereits in den Doppeln gerieten die Einheimischen ins Hintetreffen. Bei einem Sieg von Elke van de Braak/Andreas Gerdes stand es 1:2 für die Gäste.

Im den Einzeln erreichten die Unterreichenbacher bei weitem nicht ihre Normalform. Immerhin gelangen Elke van de Braak, David Wörtz und Norbert Hörmann  noch Einzelerfolge, so dass das Ergebnis nicht ganz so deprimierend ausfiel. Norbert Hörmann hatte auch bereits sein zweites Einzel gewonnen. Dies kam allerdings nicht mehr in die Wertung da Andreas Gerdes zuvor am ersten Tisch gegen den Nagolder Krebs im Entscheidungssatz verlor.

Insgesamt können die Unterreichenbacher zumindest überwiegend mit der Leistung nicht zufrieden sein. Diese Unzufriedenheit gilt auf jeden Fall, im höchsten Maße, für das Ergebnis.

Vorschau 10.02.2018 TTG-Herren III - VfL Nagold III

Wie immer wird viel in dieser Begegnung von der Personalausstattung der Unterreichenbacher abhängen. Nachdem die Damen ebenfalls an diesem Tag spielen müssen, können sie das Team nicht verstärken. Es wird schwierig werden den Vorrundenerfolg zu wiederholen.

Bericht 27.01.2018 TV Oberhaugstett IV - TTG-Herren III 9:1

Nachdem Werner Thomalla in der Rückrunde in der zweiten Mannschaft antreten muss haben die Herren III der Unterreichenbacher in der Rückrunde wohl einen schweren Stand.

Nur das Doppel Norbert Hörmann/Sonja Sawa kamen zum Ehrenpunkt für die Gäste in Oberhaugstett. Die übrigen Spiele gingen mehr oder weniger deutlich an die Gastgeber.

Vorschau 27.01.2018 TV Oberhaugstett IV - TTG Herren III

Nachdem der bisherige Spitzenspieler der dritten Herrenmannschaft der Unterreichenbacher, Werner Thomalla, zur Rückrunde in die zweite Mannschaft aufrücken musste, sind die Nagoldtäler in Neubulach lediglich Außenseiter.