BildBildBild


Saisonauswahl

Spieler der TTG


1. Herren: Landesklasse Gruppe VI

RangSaisonSpielklasse/TurnierBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
10. PlatzVorrunde 2014/2015Landesliga Gruppe III902741:79-382:16
10. PlatzRückrunde 2013/2014Landesliga Gruppe III225512137:172-3515:29
9. PlatzVorrunde 2013/2014Landesliga Gruppe III1131768:85-177:15
1. PlatzRückrunde 2012/2013Bezirksliga Gruppe VI181332154:97+5729:7
2. PlatzVorrunde 2012/2013Bezirksliga Gruppe VI953176:50+2613:5
6. PlatzRückrunde 2011/2012Bezirksliga Gruppe VI9648118:133-1516:20
10. PlatzVorrunde 2011/2012Bezirksliga Gruppe VI912647:75-284:14
1. PlatzRückrunde 2010/2011Herren Bezirksklasse181611156:59+9733:3
1. PlatzVorrunde 2010/2011Herren Bezirksklasse990081:21+6018:0
1. PlatzRückrunde 2009/2010Kreisliga Calw Herren181800162:29+13336:0
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreisliga Calw Herren990081:17+6418:0
1. PlatzVorrunde 2009/2010Kreispokal A Herren Calw550020:7+1310:0
4. PlatzRückrunde 2008/2009Kreisliga Calw Herren1070380:59+2114:6
2. PlatzVorrunde 2008/2009Kreisliga Calw Herren1062281:53+2814:6


Spielberichte Vorrunde 2018/2019 >Tabelle

Bericht 08.12.2018 Herren I - TTG Leonberg/Eltingen 9:4

Im letzten Punktspiel in diesem Jahr konnten die Herren I mit einem starken Auftritt gegen den direkten Tabellennachbarn die Hinrunde doch noch versöhnlich gestalten.

Mit einem recht deutlichen 9:4 ließen die Hausherren den Gästen der TTG Leonberg/Eltingen nur wenige Chancen. Die Nagoltäler kamen mit Erfolgen in den Doppeln Gaa/Becht und Treiber/Klaus zu einer 2:1 Führung, die sie bis zum Ende der ersten Einzelrunde auch verteidigen konnten. Michael Gaa, Gerhard Volz und Benjamin Klaus waren erfolgreich.

In der zweiten Einzelrunde konnten erneut Michael Gaa und Gerhard Volz, ebenso wie Markus Treiber mit ihren Einzelerfolgen den Vorsprung weiter ausbauen. Lediglich Patrick Becht machte es spannend und bezwang Youngster Fabian Heid in vier umkämpften Sätzen.

Endlich zeigten die Unterreichenbacher wieder eine richtig starke Mannschaftsleistung und überwintern mit diesem Erfolg auf Platz vier.

 

Direkt nach den Feiertagen beginnt die Rückrundenvorbereitung. Der ein oder andere Erfolg wird noch notwendig sein, um sich endgültig von den abstiegsgefährdeten Rängen fernzuhalten.

Besonders erfreulich ist die Entwicklung von Neuzugang Gerhard Volz, der nun bereits nach der Vorrunde sein selbst gestecktes Ziel von 1700 Punkten erreichen konnte. Allerdings zeigten auch die anderen Akteure der Unterreichenbacher eine ordentliche Hinrundenleistung. Bei Markus Treiber und Benjamin Klaus ist hingegen noch deutlich Luft nach oben. In vielen Partien konnten beiden, teilweise etwas glücklos, ihr Potential nicht in Gänze abrufen, bilden in der Rückrunde aber hoffentlich ein starkes und verlässliches hinteres Paarkreuz.

Auf die beiden Punktegaranten Michael Gaa und Patrick Becht im vorderen Paarkreuz konnten sich die Nagoldtäler viele Male, auch bei engen Partien, verlassen. Beiden trugen mit ihren Erfolgen im Einzel und Doppel bei nahezu jedem Match eine entscheidende Rolle.

 

 

Bericht 01.12.2018 TTG Herren I - SV Glatten 9:0

Da der SV Glatten mit teils überraschenden Ergebnissen aufhorchen ließ, war man im Unterreichenbacher Lager gewarnt. Letztlich kamen die Hausherren jedoch zu zwei einfachen Punkten. Die Gäste aus Glatten mussten letztlich mit nur vier einsatzfähigen Spielern auskommen.

Die Unterreichenbacher nutzten jedoch die Chance und siegten letztlich 9:0 in nur 1:15 h und konnten sich nun mit 8:8 Punkten von der abstiegsgefährdeten Zone etwas absetzen

Vorschau 01.12.2018 Herren I - SV Glatten

Mit einem Sieg könnten sich die Unterreichenbacher im Abstiegskampf deutlich Luft verschaffen. Die Glattener sind mit dem reaktivierten Matthias Krammer allerdings nicht zu unterschätzen und werden sicherlich alles daran setzen, den Anschluss an das rettende Ufer nicht zu verlieren.

Bericht 24.11.2018 Herren I - VFL Herrenberg II 8:8

Nach rekordverdächtiger Spielzeit trennten sich die Gäste vom VFL Herrenberg und die Herren I nach knapp fünf Stunden mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Dabei kam den Hausherren allerdings zugute, dass mit Tim Sebastian die etatmäßige Nummer 1 nicht in der Aufstellung der Gäste stand.

Die Unterreichenbacher kamen deutlich besser in die Partie und führten mit den Erfolgen der Doppel Gaa/Becht und Treiber/Klaus, sowie dem Einzelsieg von Michael Gaa mit 3:1. Es folgte ein offener Schlagabtausch, den die Gäste bis zu Halbzeit knapp für sich entscheiden konnten und mit einer 4:5 Führung in die zweite Einzelrunde starteten. Im weiteren Verlauf des Spiels bot sich ein sehr ähnliches Bild. Während Patrick Becht, abermals Gerhard Volz und Daniel Sawa für die Nagoldtäler erfolgreich waren, konnte der VFL mit Gegenpunkten von Justin Kühne, Edgar Jüngling und Tobias Gawlitza die knappe Führung in das Schlussdoppel retten. Dort entwickelte sich eine spannende Partie, die letztlich zugunsten der Hausherren ausging.

Dies ist ein wichtiger Punkt im Kampf um den Klassenerhalt, wobei auch hier mehr möglich gewesen wäre. Die Mannen um Kapitän Benjamin Klaus konnten letztlich nur drei der neun Fünfsatzpartien für sich entscheiden.

 

Vorschau 24.11.2018 Herren I - VFL Herrenberg II

Auf Basis der augenblicklichen Tabellensituation reisen die Herrenberger als klarer Favorit nach Unterreichenbach. Bisher waren es allerdings fast duchrgängig knappe Begegnungen. Wenn die Hausherren eine gute Leistung abrufen, könnten letztlich sogar ein Punkgewinn gegen den Abstieg möglich sein.

Bericht 04.11.2018 TTV Gärtringen - Herren I 6:9

Dass die Unterreichenbacher schon immer einen schweren Stand in Gärtringen haben, wurde auch in dieser Partie recht deutlich. Mit teils jämmerlichen Vorstellungen machten es sich die Gäste unnötig schwer. Gut, dass Michael Gaa, Patrick Becht und Daniel Sawa die Nagoldtäler mit überzeugenden Vorstellungen auf Kurs halten konnten.

Der zweite Teil der Mannschaft blieb oft glück- und letztlich auch sieglos. Vor allem Mannschaftsführer Benjamin Klaus fand an diesem Tag nicht die die Partie und verlor beide Einzel in vier bzw. fünf Sätzen.

Obwohl die Unterreichenbacher mit den Erfolgen im Doppel und den Einzelsiegen von Michael Gaa und Patrick Becht bereits 5:0 führten, konnten sie diesen Vorsprung nicht als Rückenwind nutzen. Im Weiteren überzeugte lediglich Daniel Sawa in der ersten Einzelrunde mit einem klaren 3:0 Erfolg über Thomas Holzapfel.

Während wiederum Michael Gaa und Patrick Becht die Führung auf 8:3 hochschraubten, kamen die Hausherren noch einmal auf 8:6 heran, ehe erneut Daniel Sawa mit einem 3:1 über Tim Werum den Auswärtserfolg besiegelte.

Die Nagoldtäler haben noch immer nicht richtig in die neue Saison gefunden und befinden sich aktuell mit 5:7 Punkten eher in der unteren Tabellenhälfte. Vorsprünge werden teils grob fahrlässig verspielt. Dies führt dazu, dass die Unterreichenbacher den Blick nach unten richten müssen. Will man dem Abstiegsstrudel entgehen, muss man die nächsten Wochen eine deutliche Leistungssteigerung zeigen.

Bericht 27.10.2018 Herren I - Spvgg Weil der Stadt II 9:5

Nach längerer Durststrecke, können die Herren I gegen die Zweitvertretung der Spvgg Weil der Stad endlich ihren ersten Saisonsieg einfahren. Nach einer starken ersten Einzelrunde und der 8:3 Führung, konnten die Gäste durch Erfolge im mittleren Paarkreuz nochmals verkürzen, ehe Mannschaftsführer Benjamin Klaus mit einem klaren 3:0 über Tobias Klumpp für die Spielentscheidung sorgte.

Die Hausherren zeigten über weite Strecken eine recht ansprechende Leistung, bisher fehlt jedoch die Konstanz. Die Unterreichenbacher noch nicht bei alter Stärke.

Für die Siege sorgten 2x Becht, Gaa, Volz, Treiber, 2x Klaus, Sawa, sowie das Doppel Gaa/Becht.

Vorschau 04.11.2018 TSV Gärtringen II - TTG-Herren I

Die Herren I haben sich in Gärtringen immer sehr schwer getan. Für diese Partie wird nochmals eine Leistungssteigerung notwendig, wenn die Unterreichenbacher nochmals erfolgreich sein möchten.

Vorschau 27.10.2018 TTG-Herren I - Spvgg Weil der Stadt II

Die erste Herrenmannschaft der TTG steht nach vier Punktspielen auf dem letzten Tabellenplatz. Die Mannschaft um Teamkapitän Benjamin Klaus benötigt dringend Punkte. Die Gäste gehöhren zu den Gegnern gegen die eine realistische Siegchance besteht. Allerdings sind die Keplerstädter nicht zu unterschätzen. Auch sie erzielten bereits achbare Ergebnisse und konnten bisher zwei Pluspunke verbuchen. Mit einem knappen Spielausgang ist zu rechnen.

Bericht 13.10.2018 TV Oberhaugstett I - Herren I 9:5

Unter keinem guten Vorzeichen stand die Partie der ersten Herrenmannschaft gegen Oberhaugstett, die Unterreichenbacher mussten kurzfristig auf Benjamin Klaus verzichten. Einen besonderen Dank an dieser Stelle an Klaus Nutz, der für den verhinderten Teamkapitän in die Bresche sprang.

 

Das Spiel begann mit einem 1:2 Rückstand, wobei sich Michael Gaa/Patrick Becht den Punkt für die Gäste erst im fünften Satz sichern konnten. Auf das vordere Paarkreuz der Unterreichenbacher war an diesem Tag verlass, Michael Gaa und Patrick Becht konnten alle 4 Einzel für sich entscheiden und waren damit für alle Punkte der TTG verantwortlich. Im mittleren und hinteren Paarkreuz gab es viele enge Spiele, die allerdings alle an die Hausherren gingen, was zu einem letztendlich verdienten 9:5 Sieg für den TV Oberhaugstett führte.

 

Mit 1:7 Punkten befindet sich das Team der TTG nun auf dem letzten Tabellenplatz der Landesklasse. Zum einen erklärt sich das mit den bisherigen Kontrahenten, die alle im vorderen Bereich der Tabelle zu erwarten sind, zum anderen durch den Umstand, dass das Team nur selten komplett antreten konnte. Will man nicht in den Abstiegsstrudel gelangen, ist eine Leistungssteigerung und eine Konstanz in der Aufstellung notwendig.

Vorschau 13.10.2018 TV Oberhaugstett I - TTG-Herren I

Die Unterreichenbacher freuen sich auf die anstehende Partie gegen den TV Oberhaugstett, die alte Wirkunsstätte von Gerhard Volz. Die bisherigen Partien waren stets ausgeglichen, sodass eine Ergebnisvorhersage eher einem Blick in die Glaskugel gleichkommt.

Bericht 07.10.2018 VFL Sindelfingen II - Herren I 9:7

Da die Unterreichenbacher an den frühsonntäglichen Partien nur selten zu eigentlicher Leistungsstärke finden, war man sich der Schwere der Aufgabe durchaus bewusst.

Nach dem 2:1 Rückstand aus den Doppeln, legten die Hausherren mit zwei recht klaren Erfolgen nach. Gerhard Volz hatte den Anschluss bereits vor Augen und lag 5:0 nach 2:0 Satzführung in Front, eher er das Spiel noch aus der Hand gab. Das hintere Paarkreuz mit Benjamin Klaus und Daniel Sawa verkürzte zum zwischenzeitlichen 6:3.

Das starke vordere Paarkreuz der Hausherren ließ an diesem Tag keinen Punkt zu, sodass sich die Nagoldtäler mit einem 8:3 Rückstand konfrontiert sahen. Mit den knappen, aber überzeugenden erfolgen von Gerhard Volz, Markus Treiber und Benjamin Klaus, sowie dem klaren 3:0 Sieg von Daniel Sawa war man plötzlich wieder mit von der Partie.

Den Schlusspunkt zum verdienten Unentschieden blieb jedoch aus, sodass man sich nun mit 1:5 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz wiederfindet. Von der aktuellen Tabellensituation sollte man sich allerdings nicht täuschen lassen. Bisher musst die Unterreichenbacher gegen Mannschaften an die Platten, die als Favoriten auf die Meisterschaft gehandelt werden.

Bericht 29.09.2018 SSV Schönmünzach - Herren I 9:7

Bereits am zweiten Spieltag trafen die Unterreichenbacher auf den Aufstiegsfavoriten SSV Schönmünzach um Spitzenspieler Fabian Frey.

Man war sich um die Schwere der Aufgabe durchaus bewusst, stand als Außenseiter jedoch nicht unter Zugzwang.

Aus den Doppeln gingen die Gäste jedoch mit einem 1:2 in die anstehenden Einzelpartien. Nach den Niederlagen von Michael Gaa und Patrick Becht gegen das starke vordere Paarkreuz der Hausherren, sah man sich schnell mit einem 1:4 Rückstand konfrontiert. Neuzugang Gerhard Volz konnte mit einer überzeugenden Leistung verkürzen. Markus Treiber fand nicht zu gewohnte Leistung, während Benjamin Klaus und Daniel Sawa erfolgreich waren.

In der zweiten Einzelrunde teilte man sich die Punkte. Patrick Becht, abermals Gerhard Volz und Benjamin Klaus sicherten sich die Punkte für ihr Team, während Michael Gaa, Markus Treiber und Daniel Sawa erfolglos blieben.

So gingen die Hausherren mit einer 8:7 Führung in das Schlussdoppel. Hier zeigten Fabian Frey und Michael Kocheisen, dass sie zurecht das vermutlich beste Doppel in dieser Liga sind und ließen Michael Gaa und Patrick Becht kaum Chancen zur Entfaltung.

Der SSV Schönmünzach verteidigt mit diesem knappen, aber verdienten Erfolg die Tabellenspitze der Landesklasse.

Vorschau 29.09.2018 SSV Schönmünzach - TTG-Herren I

Nach den bisherigen Ergebnissen sind die Gastgeber der eindeutige Favorit. Für unser Team kann es nur darum gehen ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen.

Bericht 15.09.2018 Herren I - TTC Mühringen 8:8

Die Herren I können mit dem Auftakt in die neue Saison durchaus zufrieden sein. Die Hausherren und die Zweitvertretung aus Mühringen trennten sich mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Herausragender Spieler auf Seiten der TTG war Patrick Becht, der mit seinen überzeugenden Erfolgen im Einzel und Doppel entscheidend zu diesem Punktgewinn beigetragen hat.

Auch Neuzugang Gerhard Volz konnte mit einem starken Auftritt in seinem zweiten Einzel zu diesem Erfolg beitragen, ebenso wie Daniel Sawa und Michael Gaa. Ersatzmann Fabian Kroker, sowie Mannschaftskapitän Benjamin Klaus blieben unter ihren Möglichkeiten.

Die Doppel Gaa/Becht und Klaus/Sawa sorgten bei einem Gegenpunkt von Bolanz/Schüle für die knappe Unterreichenbacher Führung, ehe Patrick Becht und Michael Gaa zum 4:1 erhöhten. Die Gäste verkürzten allerdings durch Niederlagen von Gerhard Volz und Benjamin Klaus, während man sich im hinteren Paarkreuz die Punkte teilte.

Die sollte sich in der zweiten Einzelrunde fortsetzen, sodass die Nagoldtäler mit einer 8:7 Führung in das Schlussdoppel starteten. Dort musste Spitzenspieler Michael Gaa leider einer Zerrung Tribut zollen und konnte nicht die gewohnte Leistung abrufen, sodass man sich letztlich mit dem Unentschieden anfreunden musste.

 

 

Vorschau 15.09.2018 Herren I - TTC Mühringen

Nach dem überraschenden Neuzugang Gerhard Volz vom TV Oberhaugstett, freuen sich die Herren I auf die neue Saison in der Landesklasse. Die Mannschaft zeigt ab September ein neues Gesicht und steigt direkt am 15.09.2018 zu Hause gegen den TTC Mühringen II ins Geschehen ein.

Auch die Mühringer präsentieren sich mit Veränderungen auf einigen Positionen, sodass eine Vorabeinschätung des Spielverlaufs kaum möglich ist.