BildBildBild


Saisonauswahl

Neuigkeiten der Rückrunde 2017/2018


14.01.2018 Platz 3 in Weil der Stadt

Beim diesjährigen Zweiermannschaftsturnier in Weil der Stadt traten Patrick Becht und Michael Gaa bei den Herren A an. Bei den Herren B meldeten sich die Paarungen Daniel Sawa/Nicolai Jackstadt (TT Altburg) und Markus Treiber/Alfonso Di Naro. Auch bei den Damen waren die Unterreichenbacher zahlreich vertreten und meldeten 2 weitere Teams: Brigitte Sommer/Sonja Sawa und Gabriela Matela/Bettina Gaa (VfL Sindelfingen).

Gaa/Becht hatten es schon in der Gruppenphase nicht leicht. Im ersten Spiel gegen Mayer (SV Sillenbuch) und König (TSV Georgii Allianz) konnte Michael Gaa durch konstantes Spiel 3:0 gewinnen. Patrick Becht führte 2:0 , verlor im 3ten Satz den Faden und musste am Schluss eine 3:2 Niederlage hinnehmen. Im Doppel fanden die zwei Unterreichenbacher nicht in ihr Spiel und gaben den Punkt an ihre Gegner ab. Ähnliches bot sich den Unterreichenbachern im 2ten Spiel gegen Konjuh (TTV Gärtringen) und Hering (VFL Herrenberg). Patrick Becht hatte gegen Konjuh das Nachsehen und verlor erneut im 5. Satz. Michael Gaa konnte sein Spiel trotz 0:2 Rücklage Spiel noch zu seinen Gunsten drehen. Im Doppel spielten die Unterreichenbacher etwas planlos sodass sie es durchaus verdient verloren haben. Gegen Schmidt (TTC Ottenbronn) und Blessing (TV Calmbach) gelang der erste Erfolg auf der Seite der Unterreichenbacher. Gegen die Topfavoriten Happek (DJK Sportbund Stuttgart) und Wenger (SC Staig) fuhren die Unterreichenbacher wieder eine Niederlage ein. In einer spannenden und sehr sehenswerten Partie spielte Patrick Becht groß auf und musste sich erst im Entscheidungssatz Wenger geschlagen geben.

Bei den Herren B waren die Mannschaften sehr ausgeglichen, was spannende und enge Spiele zur Folge hatte. DiNaro/Treiber konnten ebenso wie Sawa/Jackstadt mit 2:1 gewonnenen Spielenals Zweitplatzierte aus der Gruppe gehen. Allerdings kamen DiNaro/Treiber nicht gegen Butz/Grosse vom TSV Heiningen zurecht und mussten ihnen zum 2:1 Sieg gratulieren. Für Sawa/Jackstadt lief es etwas besser. Sie konnten sich noch zunächst gegen die erfahrenen Maier/Wollgast mit 2:1 behaupten, was aber im Achtelfinale gegen Meißner/Schmitzl vom TSV Rossfeld nicht mehr gelang. Auch sie verloren mit 1:2 gegen die späteren Turniersieger, wie sich dann zeigen sollte.

Bei den Damen schieden Sawa/Sommer bereits in der Gruppenphase mit einem Endstand von 1:2 aus. Gegen ihre Gegnerrinnen Pirk/Thiele (VfL Herrenberg) konnten sie einen 2:1 Sieg einfahren, doch gegen Brand/Jocher (Spvgg Weil der Stadt) und Frederiksen (SpVgg Renningen) und Stahl (SpVgg Aidlingen) konnten sie nichts ausrichten.

Für Matela/Gaa lief die Vorrunde deutlich besser und konnten die Gruppenphase als Gruppenerste abschließen. Gegen Barais/Haag (WSV Schömberg) und Gayer/Hueck (SpVgg Rennningen) hatten sie keine Mühe, gegen Jocher/Streit (Spvgg Weil der Stadt) jedoch kam eine sehr spannende Partie zustande. Erst im Doppel im Entscheidungssatz konnten Matela/Gaa das Spiel für sich entscheiden. Im Halbfinale trafen sie dann auf Frederiksen/Stahl, gegen die sie unglücklich 3:1 verloren. Gabriela Matela hatte Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und auch ihr Doppel verloren die Damen denkbar knapp im 5. Satz. Somit blieb es am Ende bei einem guten dritten Platz.

Schlussendlich darf man an der Konstante trainieren und arbeiten und auch das Doppeltraining nicht vernachlässigen. Die Unterreichenbacher danken der Spvgg Weil der Stadt für die Organisation des Turniers. Es ist jedes Jahr eine tolle Vorbereitung auf die Rückrunde und mit viel Spaß verbunden. Nächstes Jahr werden sich bestimmt wieder einige Interessenten der TTG für dieses Turnier finden.