BildBildBild


Saisonauswahl

Neuigkeiten der Vorrunde 2009/2010


08.11.2009 Dritte Plätze bei Bezirksmeisterschaften
Die Bezirksmeisterschaften 2009 fanden in Klosterreichenbach statt. Die Erfolge waren für uns dieses Jahr spärlich. Am Ende konnten sich nur Patrick Becht (B-Klasse) und Daniel Sawa (C-Klasse) über einen Platz auf dem Treppchen freuen. Sie belegten in ihrem Einzelwettbewerb jeweils den dritten Platz. Die meisten Teilnehmer unseres Vereins überstanden die Vorrunde nicht und konnten vor Beginn der ko-Runde bereits wieder einpacken.
Im Wettbewerb der A-Klasse (Bezirksiga und höher) starteten vier unserer Spieler. Als Einziger TTG-ler erreichte Patrick Becht die Hauptrunde. Im Viertelfinale musste er dann aber die Leistung des Verbandsligaspielers Thomas Krammer (MUTTV Bad Liebenzell) in 1:3 Sätzen anerkennen. Immerhin ist dieses Ergebnis ein Achtungserfolg.
Im Wettbewerb der Herren B hatte man sich eigentlich Chancen auf eine gute Platzierung ausgerechnet. Enttäuschend waren aber hier vor allen Dingen die in der Punkterunde so erfolgreichen Doppel. Sie schieden bereits frühzeitig aus. Robin Kaiser musste sich in der Ko-Runde im Einzel Singer aus Salzstetten geschlagen geben. Patrick Becht traf im Halbfinale auf Reinhardt (TT Klosterreichenbach) und verlor etwas unglücklich im Entscheidungssatz. Den Wettbewerb gewann Jan Teltschick (TV Oberhaugstett). In der Spielklasse Herren C-Einzel (A und B Klassen) überraschte unser B-Klassenspieler Daniel Sawa angenehm. Nach guten Erfolgen, teilweise auch gegen die höherklssigen Spieler der A-Klasse, lieferte sich der Mannschaftskaptän unserer zweiten Herrenmannschaft im Halbfinale einen heißen Kampf gegen Strauss aus Gültlingen. Der sicherte sich dann im Entscheidungssatz den Finaleinzug und letztlich auch den Titel.
27.09.2009 Mädchenbezirksrangliste
Leider ließen unsere Mädchen bei der Bezirksrangliste in Mitteltal konstante Leistungen vermissen. Recht ordentliche Leistungen, die aber nicht immer zu Siegen genutzt werden konnten wechselten sich mit schwächeren Vorstellungen, die dann zu Niederlagen führten, ab.
Es gibt nach der Auftaktniederlage in der Verbandsklasse und der langen Sommerpause einige Gründe, die dies erklären könnten. Wir sollten uns aber nicht hinter verschiedenen Begründungen verstecken. Konsequentes Training führt in der Regel zum Erfolg.
Im Wettbewerb der Mädchen U 18 belegte Lena Kreibich Platz 5. Lisa-Marie Eberle wurde Sechste. Erste wurde Ann-Katrin Burkowitz vom SSV Schönmünzach.
Bei den Mädchen U15 wurde Franziska Wrobel Fünfte und Hanna van de Braak Siebte. Den Wettbewerb gewann Lena Walkenhorst vom SSV Schönmünzach.
12.09.2009 Ausflug nach Bühl war super.
In diesem Jahr kombinierten wir unseren Ausflug auf das Zwetschgenfest nach Bühl mit mehreren Freundschaftsspielen gegen Mannschaften des TV Bühl. Genau genommen wurde erst das Freundschaftsspiel vereinbart, das uns unsere Gastgeber an einem Tag des traditionellen Zwetschgenfestes anboten.

Um 9.15 Uhr starteten wir mit fünf Teams und einigen Fans in Unterreichenbach am Bahnhof zu den Freundschaftsspielen nach Weitenung (Stadtteil von Bühl). Im Spiel der Jungen hielten wir sehr gut mit und teilten uns beim 5:5 mit den Einheimischen die Punkte. Dabei war für uns das Doppel Tom van de Braak/Michael Bernhardt und in den Einzeln Marco Di Naro (1), Philipp Mollekopf (2) und Nico Kratzert (1) erfolgreich.
Sehr spannend verlief auch die Begegnung der zweiten Herrenmannschaft. Letztlich hatten wir beim 9:6 knapp die Nase vorn. Überraschend erfolgreich schnitt dabei unser erstes Paarkreuz mit Daniel Sawa und Erwin Bender ab. Sie erzielten alle vier möglichen Einzelpunkte. Ebenfalls ungeschlagen blieb unser zweiter Vorsitzender Werner Thomalla, der neben den Repräsentationsaufgaben (unter anderem Übergabe der Gastgeschenke) auch seinen sportlichen Teil leistete. Ein Sieg gelang Peter Mollekopf, der dann zusammen mit zwei weiteren Doppelerfolgen für den Mannschaftssieg ausreichte.
Das Spiel der Damen zeigte dann, dass wir zwar auf einem guten Weg sind, aber letztlich noch eine große Strecke vor uns haben. Die vierte Mannschaft der Bühler gewann klar mit 8:1. Elke van de Braak gewann dabei für uns den Ehrenpunkt. Trotz des klaren Ergebnisses gab es einige schöne Spiele zu sehen. Unsere Damen haben sich in letzter Zeit weiter verbessert.
Unsere Mädchen hatten gegen den südbadischen Mannschaftsmeister, TV Bühl, keinerlei Chancen. Dennoch zeigten sie in einzelnen Spielen durchaus ansehnliche Leistungen. Um gegen gute Mannschaften erfolgreich zu sein muss man zukünftig jede Trainingsmöglichkeit nutzen. Im Freundschaftsspiel haben sich unsere Mädels dann auch große Mühe gegeben und immerhin einige Sätze gewonnen. Am Ende waren aber nur wenige Spiele hart umkämpft. Bis zum Rundenstart bleibt noch einiges zu tun.
Die Herren I der Gastgeber, die in der Bezirksklasse Baden-Baden/Rastatt starten, mussten neben ihrer Nummer 1, die auf dem Zwetschgenfest arbeitete, auf einen weiteren Spieler der Stammsechs verzichten. Dennoch fiel der Sieg für uns als niederklassigere Mannschaft, wir spielen Kreisliga, überraschend hoch aus. Bereits nach den Doppeln gingen wir mit 3:0 in Führung. Hier brauchte allerdings unsere Kombination Alfonso Di Naro/Markus Baumann im Entscheidungssatz das notwendige Glück, um erfolgreich zu sein. Im Spitzenpaarkreuz mussten wir dann die einzige Niederlage im Spiel hinnehmen. Alfonso Di Naro verlor in vier Sätzen gegen Herrmann. In den übrigen Einzeln hatte dann nur noch Geburtstagskind Christian Weber größere Hindernisse zu überwinden. Er ließ das Bühler Jungtalent, Niklas Faller, einfach zu gut ins Spiel kommen. So führte der 12-jährige mit 2:0 Sätzen, ehe Christian dann mit seiner Routine doch noch das Spiel im Entscheidungssatz gewinnen konnte.

Nach dem Spiel trafen wir uns dann mit einigen Spielern unserer Gastgeber, die uns in die Tradition des "Bühler Zwetschgenfestes" einweihte. Beim Gang über das Fest hatten wir noch einige schöne Stunden.
Mehrere Mitglieder unserer Gruppe nutzten die Gelegenheit im Sportheim zu übernachten. Der Geschäftsführer des TV Bühl, Herr Wolfgang Lorenz, hatte unsere Übernachtung auf Feldbetten und in Bundeswehrschlafsäcken professionell organisiert. Wir sind unseren Gastgebern sehr dankbar für die Betreuung, die sie uns zukommen ließen. Wir wurden bei den Spielen bestens verpflegt und die Übernachtungsgäste erhielten zudem ein Frühstück spendiert. Auch das Wetter konnte kaum besser sein.

Ein gelungener Ausflug mit dem Topergebnis für Freundschaftsspiele. Gerechnet über alle Mannschaften spielten wir 5:5 Unentschieden.
06.09.2009 Gute Saisonvorbereitung
In zwei Lehrgängen (jeweils zwei Tage) bereitete Wolfgang Jagst die Unterreichenbacher Damen und Herren auf die neue Saison vor. Die Jugendlichen wurden an einem Tag von Alfonso Di Naro und seinem Team trainiert.

Auf Grund des großen Interesses verpflichteten wir Wolfgang Jagst in diesem Jahr erstmalig für zwei Saisonvorbereitungen. Am ersten Termin wurde ein allgemeines Training für alle Interessierten angeboten, die dann auch mit viel Engagement den Anweisungen des Trainers folgten. Um eine optimale Beteuung zu erreichen, stellten sich unsere Spieler der ersten Mannschaft Patrick Becht, Alfonso Di Naro, Christian Weber und Markus Baumann, sowie die Oberligaspielerin des TTC Willstätt, Elisabeth Bittner, als Trainerassistenten zur Verfügung. Für unsere Mädels und Jungs ging es in erster Linie darum ihre technischen Defizite unter fachkundiger Anleitung zu verbessern. Alle haben sich sehr bemüht, wenn auch konditionelle Schwächen einzelner Teilnehmer unübersehbar waren. Letztlich waren aber alle, Teilnehmer und Trainer, mit dem Ergebnis des Lehrganges zufrieden.
Selbstverständlich waren Niveau und Anspruch am zweiten Termin, der im wesentlichen mit der ersten Herrenmannschaft stattfand, erheblich höher. Für den Zuschauer war zu erkennen: Hier trainiert ein Team mit viel Begeisterung für die neue Saison. Gespannt lauschten die Teilnehmer den technischen Hinweisen und taktischen Anweisungen des TT-Routeniers Wolfgang Jagst. Die Mannschaft hat alles getan um gut in die neue Runde zu starten. Wie immer wird man auch ein wenig Glück brauchen und sollte möglichst vom Verletzungspech verschont bleiben.

Nur ein Trainingstag stand Jugendleiter Alfonso Di Naro zur Verfügung um mit seinem Trainerteam die Spieler auf die neue Saison einzustimmen. Leider konnten wegen der Urlaubszeit nicht alle Spieler teilnehmen. Dennoch waren die Trainer mit dem Engagement der Spieler, die teilweise noch nicht sehr lange Tischtennis spielen, sehr zufrieden. Hoffentlich gelingt es den Mädels und Jungs das Gelernte in den Punktspielen richtig einzusetzen.

Zu guter Letzt gilt es all denjenigen zu danken, die zum Erfolg der Saisonvorbereitung beigetragen haben. Dies gilt zunächst für die Trainer Wolfgang Jagst (Aktive) und Alfonso Di Naro und Patrick Ganai (Jugend). Aber auch das gute Essen, das von verschiedenen Eltern, Spielern und Mitgliedern zubereitet wurde, war ein wesentlicher Baustein des Erfolges.
Nicht vergessen darf man auch die Unterstützung der Gemeindeverwaltung Unterreichenbach, die uns die Halle während der Ferien zur Verfügung stellte. In anderen Städten und Gemeinden hat man nicht so viel Glück. Hier wurde nicht nur von der Unterstützung des Ehrenamtes geredet. Hier folgten, wie so oft, Taten.