BildBildBild


Saisonauswahl

Neuigkeiten der Rückrunde 2019/2020


16.07.2020 Die Schriftführerin stellt sich vor

Name/Alter:

Mein Name ist Sabrina Beckenbauer und ich bin 32 Jahre alt.

 

Funktion/seit:

Seit Herbst 2019 bin ich Schriftführerin bei der TTG.

 

Aufgaben im Vorstand:

Bei den Vorstandssitzungen und der Jahreshauptversammlung protokolliere ich das, was besprochen und beschlossen wird. Außerdem werde ich in Zukunft für die Spiel- und Presseberichte zuständig sein, die dann auf unserer Homepage oder im Gemeindeblatt veröffentlicht werden.

 

Wie kamst du zum Tischtennis und zur TTG?

Als Kind spielte ich ein Jahr lang in einem Verein in der Nähe meines Heimatortes. Dieser hatte aber lange nicht die tolle Stimmung und die positive Atmosphäre, wie sie bei der TTG herrschen, also hängte ich meinen Tischtennisschläger recht bald wieder an den Nagel.

2018 zog ich nach Unterreichenbach und begab mich auf die Suche nach einem Verein, um Kontakte knüpfen und Anschluss finden zu können. Sportarten mit einem Schläger in der Hand machten mir schon immer Spaß und so entschied ich mich für die TTG, was sich als echter Glücksgriff erwies.

 

Was ist dein schönstes Erlebnis, das du mit TT und/oder der TTG verbindest?

So pauschal lässt sich das gar nicht sagen. Die schönen Erlebnisse reichen - aus persönlicher Sicht - vom ersten Satzgewinn in der 3. Herrenmannschaft über den ersten Spielgewinn bei den Damen bis hin zu den Festen, Feiern und Ausflügen, die wir gemeinsam erleben.

 

Was begeistert dich am Tischtennis?

Am Tischtennis begeistert mich, dass man sich nicht nur viel bewegen muss - oder zumindest sollte, sondern auch mit Köpfchen spielen muss. Es beansprucht den ganzen Körper, sowohl physisch als auch psychisch.

Auf der einen Seite spielt man jedes Spiel für sich. Auf der anderen Seite spielt man aber, und das nicht nur im Doppel, für seine Mannschaft. Das macht Tischtennis zu einer idealen Mischung aus Individual- und Mannschaftssport.

Man erkennt sehr schnell erste Fortschritte, wenn man regelmäßig trainiert und einfach Spaß an der Sache hat.

 

Warum sollte man anfangen, Tischtennis zu spielen?

Tischtennis ist nicht nur für jedes Alter geeignet. Der Einstieg in den Sport ist auch jederzeit möglich.

Man trainiert nicht nur mit Personen aus der gleichen Leistungsgruppe, sondern mit allen. Dabei ist es egal, ob man deutlich stärker oder deutlich schwächer als sein Trainingspartner ist. So profitieren alle voneinander und das stärkt gleichzeitig das Gemeinschaftsgefühl.


alle Berichte