BildBildBild


Saisonauswahl

Neuigkeiten der Rückrunde 2019/2020


30.05.2020 Der Sportwart stellt sich vor

Name/Alter: Michael Gaa, 28 Jahre

 

Funktion/seit: Jugend- und Aktiventrainer seit 2018, Sportwart seit 2019


Aufgaben im Vorstand:

Durchführen von

  • Vereinsmeldung
  • Terminplanungen
  • Mannschaftsmeldungen
  • Weiterleitung und Anmeldung bei Turnieren
  • Organisation und Leitung der Vereinsmeisterschaft
  • Organisation der Trainingslager

Wie kamst du zum Tischtennis und zur TTG?

Zum Tischtennis kam ich durch meine Eltern sowie durch meinen Großvater, die alle selbst spielen/spielten.

Zur TTG kam ich im Jahr 2017 über Patrick Becht.

Was ist dein schönstes Erlebnis, das du mit TT und/oder der TTG verbindest?

Das schönste Erlebnis im Tischtennis hatte ich im Jahr 2011, als ich auf einem Turnier meine Frau kennenlernte.

Bei der TTG gibt es jedes Jahr ein tolles Erlebnis. Das wäre zum einen der Jahresausflug, den wir unternehmen, aber auch die Weihnachtsfeier ist Jahr um Jahr ein Highlight.

Was begeistert dich am Tischtennis?

Tischtennis fordert und fördert den ganzen Körper. Schnelle Bewegungen, die Koordination von Beinen, Rumpf und Armen gleichzeitig bei einem Schlag, dazu mentale Anstrengung und Taktik spielen eine Rolle. Jeder Spieler kann seinen Spielstil so gestalten, wie er möchte und jeder Gegner ist anders.

Es gibt so unglaublich viele Möglichkeiten, was Platzierung, Tempo, Rotation und Flugkurve eines Schlags angeht, und in Sekundenbruchteilen muss man als Spieler entscheiden, was jetzt gerade am besten ist.

Für mich ist Tischtennis der perfekte Ausgleich zu meinem Arbeitsalltag.

Warum sollte man anfangen, Tischtennis zu spielen?

Tischtennis bietet in jedem Alter die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen und kann bei jedem Wetter gespielt werden. Dabei stärkt es sowohl die mentale und physische Stärke als auch die Koordination und Feinmotorik.


alle Berichte